ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Erneuerbare Energien

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Volksschule Fladnitz Teichalm
KoordinatorIn: Dipl. Päd. Lehofer Christine
DirektorIn: Dipl. Päd. Lehofer Christine
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Mobilität und Verkehr
Inhalt
Energien und Energiegewinnung auf verschiedenster Weise erleben und durchführen.
Durch Wissensvermittlung, Erfahrung und Erleben sollen die Kinder lernen, was Energie ist, wie vielfältig sie ist und wo man sie überall finden kann.
Sie sollen erleben, dass scheinbar Totes mit Energie gefüllt ist, diese der Erde wiedergegeben werden kann und auch wir Menschen Energie erleben, spüren und weitergeben können.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Jedes Kind hat eine Umweltmappe angelegt.
Die Firma Komptech in Frohnleiten wurde von der 3. und 4. Klasse besucht
Module mit AWZ Weiz 1. Klasse "Geschichten"
2. Klasse "Grundlage"
3. und 4. Klasse "Minisortieranlage"
Erneuerbare Energien mit Experte Herrn Steiner (3. und 4. Klasse)
Energieschlaumeier mit Energie Stmk. (4. Klasse)
Körperenergie mit Müll-Rhythmik erzeugen - Projekt mit Styria Vitalis

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Energien und Energiegewinnung auf verschiedenster Weise erleben und durchführen.
Durch Wissensvermittlung, Erfahrung und Erleben sollen die Kinder lernen, was Energie ist, wie vielfältig sie ist und wo man sie überall finden kann.
Sie sollen erleben, dass scheinbar Totes mit Energie gefüllt ist, diese der Erde wiedergegeben werden kann und auch wir Menschen Energie erleben, spüren und weitergeben können.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Mobilität und Verkehr

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
85

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
-

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Styria Vitalis
Firma Komptech
Abfallwirtschaftszentrum Weiz
Energie Steiermark

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Geplant war ein Abschlussfest in dem die Ergebnisse präsentiert werden sollten.
Aufgrund der COVID Pandemie kam es nicht mehr dazu.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Reflexion der einzelnen Aktivitäten erfolgte einzeln in einer Mappe, die speziell dafür angelegt wurde.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Dieses Projekt war Teil unseres Jahreszieles - Klimaschule

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Das Interesse der Kinder wurde mit jeder Maßnahme größer.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Schüler und Eltern wurden durch das Projekt auf den allgemein schlechten Zustand des Schulhauses aufmerksam. Die Gemeinde wird nun gezwungen die schlecht dichtenden Fenster und die alten Stromleitungen zu erneuern.

Wo liegen unsere Stärken?
Umsere Stärken liegen in der Vielfalt der Themenzugänge. Es ist für alle etwas dabei und die Freunde und das Interesse der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ist spürbar.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Naturparkschule