ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Klimaschutz - nachhaltiger Konsum

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Die Gerlitz Mittelschule und Musikmittelschule Hartberg
KoordinatorIn: Dipl.Päd. Gasteiger Elke, BEd
DirektorIn: HD, OSR Nöhrer Sabine
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Die Schülerinnen und Schüler der 2a + 2c Klasse veranstalteten unter dem Thema "umweltbewusst Tauschen, Ressourcen sparen" eine Tauschbörse, um das Bewußtsein der Schüler und Schülerinnen hinsichtlich nachhaltigen Konsum zu stärken. Sie brachten Kleidung mit in die Schule, bauten einen Verkaufsladen und eine Umkleidekabine mit Spiegel auf. Weiters boten sie ihre Waren klassenintern an. Übriggebliebene Kleidung wurde zum Carla-Caritas Sozialmarkt in Hartberg gebracht und für den guten Zweck gespendet.
Außerdem bereiteten die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen ein Buffet mit saisonalen, regionalen Produkten für die ganze NMS vor.
* Gestaltung von Ankündigungsplakaten, Preislisten
* Buffetaufbau
* Brote streichen, belegen
* Verkauf
Mit den Einnahmen wollten die Schülerinnen und Schüler einen Beitrag zum Projekt "Stadt.Land.Garten2020" der Stadtgemeinde Hartberg leisten und einen Beerengarten im Schloß Hartberg anlegen. Coronabedingt wurde diese Idee auf das nächste Schuljahr verlegt.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 15

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Klimaschutz - nachhaltiger Konsum:
Tauschbörse - Kleidung, gemeinsamer Einkauf für ein gemeinsames Frühstück - regional, saisonal und biologisch genießen, Transportwege der verschiedenen Lebensmittel, Bienenwachstücher im Werkunterricht herstellen
Ausbildung von Peermediatoren in den 1. Klassen, Weiterbildung in den 2.-4. Klassen:
Workshops zu den Themen Selbst- und Sozialkompetenz
Verantwortung für Natur und Umwelt:
Betreuung des Schulgartens, Workshop "Boden und Wald"
Mülltrennung - Erweiterung des Mülltrennsystems

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die Schülerinnen und Schüler der 2a + 2c Klasse veranstalteten unter dem Thema "umweltbewusst Tauschen, Ressourcen sparen" eine Tauschbörse, um das Bewußtsein der Schüler und Schülerinnen hinsichtlich nachhaltigen Konsum zu stärken. Sie brachten Kleidung mit in die Schule, bauten einen Verkaufsladen und eine Umkleidekabine mit Spiegel auf. Weiters boten sie ihre Waren klassenintern an. Übriggebliebene Kleidung wurde zum Carla-Caritas Sozialmarkt in Hartberg gebracht und für den guten Zweck gespendet.
Außerdem bereiteten die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen ein Buffet mit saisonalen, regionalen Produkten für die ganze NMS vor.
* Gestaltung von Ankündigungsplakaten, Preislisten
* Buffetaufbau
* Brote streichen, belegen
* Verkauf
Mit den Einnahmen wollten die Schülerinnen und Schüler einen Beitrag zum Projekt "Stadt.Land.Garten2020" der Stadtgemeinde Hartberg leisten und einen Beerengarten im Schloß Hartberg anlegen. Coronabedingt wurde diese Idee auf das nächste Schuljahr verlegt.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
48

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Überdenken und kritisches Hinterfragen von geschlechterspezifischen Stereotypen und Rollenzuweisungen indem traditionelle Arbeitsabläufe von allen Geschlechtern übernommen wurden.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Tauschbörse: Die Schülerinnen und Schüler besprachen mit ihren Eltern, welche Kleidung sie zum Tausch anbieten können.
Carla-Caritas Sozialmarkt

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Zur Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde - Beitrag zur klimafreundlichen Bepflanzung - kam es leider nicht.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Geplant war ein Elternabend, Gespräche mit den Schülerinnen und Schülern

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Ökologische und soziale Verantwortung - Inklusion und Nachhaltigkeit

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der Begeisterung sowie am Einsatz der Schülerinnen und Schüler bei der Durchführung dieses Projektes konnte man den Erfolg erkennen. Weiters konnte man beobachten, dass die Schüler und Schülerinnen zu einem kritischen Nachdenken animiert wurden.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusstes Konsumierten am Schulbuffet wird diskutiert und überdacht.

Wo liegen unsere Stärken?
Zusammenhalt beim Durchführen eines Themas des Stufenteams. Engagement aller Lehrpersonen, da dieses Thema eine hohe Relevanz hat.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
MINT