ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Aktionstag "Qualität ist mehr als Quantität"

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Fachschule für Sozialberufe Gleiss
KoordinatorIn: VL Gratzer Monika
DirektorIn: Mag. Geiger Andreas
Handlungsbereiche:
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Am Mittwoch, den 11. März 2020 fand an der Fachschule für Sozialberufe der Aktionstag zum diesjährigen Jahresthema „Qualität ist mehr als Quantität“ statt.
Der Start in den Aktionstag wurde mit einem gemeinsamen Frühstück gesetzt, das auch gemeinsam vorbereitet wurde. Das Frühstücksbuffet bot nicht nur ein reichhaltiges Angebot aus regionalen und nachhaltigen Produkten, sondern gab der ganzen Schulgemeinschaft die Möglichkeit, in ungezwungenem Rahmen gemeinsam in den Tag zu starten.
Darauf folgend hatten die SchülerInnen die Möglichkeit, sich in zwei Workshops mit dem Jahresthema intensiv auseinanderzusetzen: Unter dem Titel „Essen wir die Welt kaputt?“ präsentierte Felix Wendt von der Arbeiterkammer NÖ aktuelle Schwerpunktthemen zum Thema „Essen“. Gruppenweise wurden die Bereiche Fleisch, Fisch, Obst/Gemüse und Wasser bearbeitet und untereinander präsentiert. Der Fokus lag dabei auf der Erarbeitung ganz konkreter Möglichkeiten, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und der Selbstbestimmung, in die richtige Richtung zu konsumieren.
Der zweite Workshop stellte ein ebenso brandaktuelles Thema ins Zentrum - „Cyber Mobbing“. Mag.(FH) Mathias Wiener, Leiter des Jugendservice Ybbstal und Trainer der Plattform „Safer Internet“, bot den SchülerInnen die Möglichkeit, sich mit Kernthemen aus der digitalen Welt auseinanderzusetzen. Neben den Tücken und Gefahren sozialer Plattformen und Spiele wurde auch auf Risiken und den Umgang miteinander sowie das Schützen der Privatsphäre eingegangen, wobei der Aspekt des Cybermobbings einen Schwerpunkt darstellte.
Der Aktionstag bewies einmal mehr, dass von Seite der SchülerInnen großes Interesse besteht, sich mit aktuellen Themen aus dem unmittelbaren Lebensumfeld intensiv zu befassen. Dass dies im Rahmen eines nicht ganz so alltäglichen Schulkontextes passiert und einem gemeinsamen, ausgiebigen Frühstück folgt, zeigte sich als besonderer Motivationsschub!

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 16

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das Jahresthema "Qualität ist mehr als Quantität" wurde in allen Gegenständen behandelt.
ZB: Der ökologische Fußabdruck, Fair trade, Kritischer Einkauf: saisonal - regional, Was ist drin, was steht drauf? Qualität von Kinderspielzeug,...Nachhaltigkeit,Lebensqualität - der Mensch steht im Mittelpunkt,in der Altenpflege, Behindertenbetreuung, mit chronischen Erkrankungen, Feedbackkultur, Training im Sport - weniger ist manchmal mehr, Mit wenig Mitteln - viel erreichen, Kritischer Umgang im www,...
1 Aktionstag zum Jahresthema fand am 11. März 2020 statt:
Gestartet wurde mit einem gemeinsamen Frühstück, danach gab es 2 Workshops.
Thema1: " Essen wir die Welt kaputt"
Thema2: Cyber mobbing"
Die Aktion "Stop littering" konnte wegen Corona nicht stattfinden.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Am Mittwoch, den 11. März 2020 fand an der Fachschule für Sozialberufe der Aktionstag zum diesjährigen Jahresthema „Qualität ist mehr als Quantität“ statt.
Der Start in den Aktionstag wurde mit einem gemeinsamen Frühstück gesetzt, das auch gemeinsam vorbereitet wurde. Das Frühstücksbuffet bot nicht nur ein reichhaltiges Angebot aus regionalen und nachhaltigen Produkten, sondern gab der ganzen Schulgemeinschaft die Möglichkeit, in ungezwungenem Rahmen gemeinsam in den Tag zu starten.
Darauf folgend hatten die SchülerInnen die Möglichkeit, sich in zwei Workshops mit dem Jahresthema intensiv auseinanderzusetzen: Unter dem Titel „Essen wir die Welt kaputt?“ präsentierte Felix Wendt von der Arbeiterkammer NÖ aktuelle Schwerpunktthemen zum Thema „Essen“. Gruppenweise wurden die Bereiche Fleisch, Fisch, Obst/Gemüse und Wasser bearbeitet und untereinander präsentiert. Der Fokus lag dabei auf der Erarbeitung ganz konkreter Möglichkeiten, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und der Selbstbestimmung, in die richtige Richtung zu konsumieren.
Der zweite Workshop stellte ein ebenso brandaktuelles Thema ins Zentrum - „Cyber Mobbing“. Mag.(FH) Mathias Wiener, Leiter des Jugendservice Ybbstal und Trainer der Plattform „Safer Internet“, bot den SchülerInnen die Möglichkeit, sich mit Kernthemen aus der digitalen Welt auseinanderzusetzen. Neben den Tücken und Gefahren sozialer Plattformen und Spiele wurde auch auf Risiken und den Umgang miteinander sowie das Schützen der Privatsphäre eingegangen, wobei der Aspekt des Cybermobbings einen Schwerpunkt darstellte.
Der Aktionstag bewies einmal mehr, dass von Seite der SchülerInnen großes Interesse besteht, sich mit aktuellen Themen aus dem unmittelbaren Lebensumfeld intensiv zu befassen. Dass dies im Rahmen eines nicht ganz so alltäglichen Schulkontextes passiert und einem gemeinsamen, ausgiebigen Frühstück folgt, zeigte sich als besonderer Motivationsschub!

Handlungsbereiche
Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
46

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Arbeiterkammer NÖ, Jugendservice Ybbstal

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage, Pressebericht, Jahresbericht

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Evaluierung - durch die SchülerInnen und in den Konferenzen

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Jahresthema "Qualität ist mehr als Quantität

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Freude am guten, gemeinsamen Frühstück
Großes Interesse und sehr gute Mitarbeit in den Workshops
Positives Feedback von den SchülerInnen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Sensibilisierung für Nachhaltigkeit und das Verhalten im Netz

Wo liegen unsere Stärken?
Kleine Schule (3 Klassen), im Engagement aller, in der guten Teamarbeit

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Durch unser bewährtes Jahresthema gibt es die Möglichkeit, dass alle Gegenstände Beiträge leisten können.