ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Nachhaltigkeit in der Schule

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: VS 33 Dorfhalle
KoordinatorIn: Waltenberger Franz, BEd
DirektorIn: Dir. Waltenberger Franz, BEd
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Die Schüler werden zum Nachdenken im Umgang mit Ressourcen, Materialien, Strom, Wasser, Nahrungsmitteln usf. angeregt.
Im Mikrokosmos (dh im Klassenzimmer) sollen die Kinder lernen, Strom und Wasser zu sparen. Sie sollen dabei lernen welche Maßnahmen sie deswegen umsetzen können.
Auch soll ihnen verdeutlicht werden, was Mülltrennung bedeutet.

Bewusstwerden wenn mit unseren Ressourcen bewusst und sinnvoll umgegangen wird, was es für ihr Zukunft bedeuten kann.
Mülltrennung in den Klassen Mülltrennung in den Klassen
Erhalt des Umweltzeichen Erhalt des Umweltzeichen
Zeitungsartikel Zeitungsartikel
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
1. Säuberungsaktion im Franckviertel
2. Aufzucht von Pilzen (Kräutersaitling, Champignon, usf.)
3. Gütesiegel "Umweltzeichen für Schulen"

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die Schüler werden zum Nachdenken im Umgang mit Ressourcen, Materialien, Strom, Wasser, Nahrungsmitteln usf. angeregt.
Im Mikrokosmos (dh im Klassenzimmer) sollen die Kinder lernen, Strom und Wasser zu sparen. Sie sollen dabei lernen welche Maßnahmen sie deswegen umsetzen können.
Auch soll ihnen verdeutlicht werden, was Mülltrennung bedeutet.

Bewusstwerden wenn mit unseren Ressourcen bewusst und sinnvoll umgegangen wird, was es für ihr Zukunft bedeuten kann.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
84

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle machten mit, egal ob Mädchen oder Junge.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit:
* Stadtteilamt Franckviertel
* Friends of Franckviertel
* Verein Pogres
* Eltern

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Es wurde in den Medien über den Erhalt des österreichischen Umweltzeichen berichtet.
VS 33 - Dorfhalleschule war die erste Volksschule in Linz, die dieses Gütezeichen erhalten hat.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Abschlussbesprechungen, Feedback in den Klassenzimmern.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
bewusste Mülltrennung in den Klassenzimmern

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Weniger Müll.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Weniger Müll in den Klassen, Gängen und im Schulgarten.

Wo liegen unsere Stärken?
Engagement aller Beteiligten

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Zertifizierte Gesunde Schule

Weitere Netzwerke
Stadteilbüro Franckviertel