ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

1. Vegetarisch/Vegan an der HLF

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Tourismusschule HLF Krems
KoordinatorIn: Dipl. Päd. Kremsner Maria, BEd
DirektorIn: HR Direktorin Mag. Wagner Birgit
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Mit dem Ziel die Schülerinnen und Schüler an eine nachhaltige Ernährung heranzuführen, starteten wir am 13. November 2019 mit unserem 1. vegetarischen & veganen Tag an der HLF Krems. Den ganzen Tag wurden die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag sehr vielfältig regional, vegetarisch und vegan verköstigt. Neben der Vorankündigung und der Vorstellung unserer regionalen Lebensmittelproduzenten, versuchten wir mit einer Präsentation den Zusammenhang zwischen unserer Ernährung und den Global Goals herzustellen. Daraus entwickelten sich zahlreiche Gespräche und Diskussionen zu diesem Thema. Das direkte Feedback holten wir uns konkret nach jeder Mahlzeit. Daraus entwickelte sich der vegetarische Tag, der seit Jänner 2020 einmal wöchentlich stattfindet. Um den vegetarischen Tag weiter zu unterstützen, wurde der Veggie-Sammelpass ins Leben gerufen. Bereits für das nächste Schuljahr sind weitere Maßnahmen in Richtung gesunde, vegetarische Angebot und Bio geplant. Auch die Zusatzqualifikation zur "Vegetarisch/Veganen Fachkraft" wird im nächsten Schuljahr bereits zum 3.mal angeboten.
Vegetarisch/Veganes Frühstücksbuffet Vegetarisch/Veganes Frühstücksbuffet
Vegetarischer Mittagstisch an der HLF Vegetarischer Mittagstisch an der HLF
Direkte Rückmeldung über die Akzeptanz Direkte Rückmeldung über die Akzeptanz
Präsentation der SDGs Präsentation der SDGs
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Weiterentwicklung der internen Kommunikation durch die Steuergruppe, Gemeinsames Lehrer-Kochen (Teambuilding), On Boarding-Mappe für Neulehrer und für neue Schüler, Ernährung & Gesundheit, Workshop zum Thema Konsum (Genuss, Gewohnheit, Sucht), Appetizer (Abfallvermeidung im Lebensmittelbereich) und weitere Abfallreduzierungsmaßnahmen (Kaffeeautomat und Information bei Kopierer), 3 Vegane Tage im Lehrhotel und ab 2020 ein Vegetarischer Tag pro Woche, Global Goals, 2. Durchgang der Zertifikatsprüfung zur Vegetarisch/Veganen Fachkraft, Zertifizierungsarbeiten für das österreichische Umweltzeichen für Tourismusbetriebe, Fortführung der Zusammenarbeit zwischen der NÖ Wirthauskultur und der Hotelfachschule

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Mit dem Ziel die Schülerinnen und Schüler an eine nachhaltige Ernährung heranzuführen, starteten wir am 13. November 2019 mit unserem 1. vegetarischen & veganen Tag an der HLF Krems. Den ganzen Tag wurden die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag sehr vielfältig regional, vegetarisch und vegan verköstigt. Neben der Vorankündigung und der Vorstellung unserer regionalen Lebensmittelproduzenten, versuchten wir mit einer Präsentation den Zusammenhang zwischen unserer Ernährung und den Global Goals herzustellen. Daraus entwickelten sich zahlreiche Gespräche und Diskussionen zu diesem Thema. Das direkte Feedback holten wir uns konkret nach jeder Mahlzeit. Daraus entwickelte sich der vegetarische Tag, der seit Jänner 2020 einmal wöchentlich stattfindet. Um den vegetarischen Tag weiter zu unterstützen, wurde der Veggie-Sammelpass ins Leben gerufen. Bereits für das nächste Schuljahr sind weitere Maßnahmen in Richtung gesunde, vegetarische Angebot und Bio geplant. Auch die Zusatzqualifikation zur "Vegetarisch/Veganen Fachkraft" wird im nächsten Schuljahr bereits zum 3.mal angeboten.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
50

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
-

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Regionale Lieferanten
Vegucation

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Plakate
Vorinformation per Mail
Informationstisch in der Halle
Vorstellung des Projekts am Tag der offenen Tür
Veggie-Sammelpass

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gespräche und direktes Feedback in Form von Murmel (Positiv - Negativ)

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Sparsamer Umgang mit Ressoucen & Kommunikation

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Direkte Rückmeldungen und an den Anzahl der speisenden Schüler bzw. Lehrer

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Generell wurde die vegetarisch/ vegane Ernährung öfter zum Thema gemacht. Es entstand daraus ein vegetarischer Tag pro Woche, der im Laufe der Zeit an Akzeptanz gewinnen konnte. Eine Weiterentwicklung ist geplant.

Wo liegen unsere Stärken?
Vielfältigen Umsetzung
Gutes Netzwerk

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
UNESCO-Schule, GENUSS-Schule, Umweltzeichen für Tourismusbetriebe