ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Podiumsdiskussion "Discussing our Future now"

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Parhamer Gymnasium
KoordinatorIn: Mag. Bayazit Filiz
DirektorIn: Mag. Vogel Bernd
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Reduzieren von Emissionen
  • Mobilität und Verkehr
Inhalt
Das "ökologische Jahr" an unserer Schule zu startete mit der Kick-Off-Veranstaltung "Discussing our Future now".

Ziel war es ReferentInnen einzuladen, die sich professionell auf unterschiedliche Arten und Weisen für die Umwelt einsetzen. Dadurch sollten den SchülerInnen die vielzähligen Möglichkeiten einer aktiven Mitgestaltung gezeigt werden.

Geladene Gäste waren:
Robert Lechner (Pressesprecher der ÖBB)
Marc Auerbach (befasst sich mit Schulprojekten im Auftrag der Firma Siemens) FH-Silvia Apprich (Studiengangsleiterin Verpackungstechnologie, TU Wien)
Daniel Bayer (XR Wien, Moderator und Referent im Bereich Natur-, Umwelt- und Klimaschutz)
Edith Schindler-Seiß (Gründerin der Wiener Baumhilfe)
Ulrike Haslinger (Wiener Nachhaltigkeitskoordinationsstelle, Wiener Umweltschutzabteilung – MA22)

Geleitet durch Moderatorin Claudia Reiterer stellten sich die ReferentInnen im Vorhinein ausgearbeiteten Fragen der Schüler/innen und trugen anschließend Projekte vor, welche die Schule konkret für den Klimaschutz umsetzen könnte.

Diese wurden diskutiert und anschließend interaktiv von den SchülerInnen nach Interesse bewertet.
Podiumsdiskussion "discussing our future now" Podiumsdiskussion "discussing our future now"
Moderatorin Claudia Reiterer fragt nach Moderatorin Claudia Reiterer fragt nach
SchülerInnen stimmen interaktiv über Vorschläge ab SchülerInnen stimmen interaktiv über Vorschläge ab
Über die "grüne Wand" in der Wiener Bezirkszeitung Über die "grüne Wand" in der Wiener Bezirkszeitung
1. Variante der Wandtafel "discussing future" 1. Variante der Wandtafel "discussing future"
Trinkflaschen mit dem Schullogo inkl.Namensgravur Trinkflaschen mit dem Schullogo inkl.Namensgravur
Der offene Kleiderschrank Der offene Kleiderschrank
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 9

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Rückblick über das ökologische Jahr im Parhamergymnasium

Das "ökologische Jahr" an unserer Schule startete mit der Kick-Off-Veranstaltung "Discussing our Future now!". Dazu waren Expert*innen geladen welche sich professionell auf unterschiedliche Arten und Weisen für die Umwelt einsetzen. In Interaktion mit den Schüler*innen der 6., 7. und 8. Klassen wurden Projekte vorgestellt und diskutiert, welche unsere Schule im Sinne einer Ökologisierung umsetzen kann.

In diesem Schuljahr haben auch erstmals drei Projektteams im Fach PMP an Projekten zum Thema Nachhaltigkeit gearbeitet. Alle drei Projekte konnten erfolgreich abgeschlossen werden.
Hier die Projekte im Detail:
Das Team Greenity fertigte einen Pflanzenkasten, ähnlich einer begrünten Wand, für unsere Lounge an. Das Team Nachhaltigkeit organisierte ein Nähcafe vor Weihnachten nach dem Motto "Aus alt mach neu" und einen "offenen Kleiderschrank" für Schüler*innen und Lehrer*innen.
Das Projekt, auf das wir alle besonders stolz sind, gestaltete unsere neuen Parhamer Flaschen mit Logo und dem Motto "Parhamers Go Green" und wickelte auch die Bestellung und den Verkauf der Flaschen ab.

Weitere Umsetzungen:
Eine Klimatafel gegenüber des Lifts im Erdgeschoss bietet die Möglichkeit des Austauschs und der Informationsvermittlung zu Umweltthemen.
Die grüne Wand sowie das Moosbild, welche dank des Elternvereins realisiert werden konnten, gestalten den Eingangsbereich unserer Schule freundlich und schaffen ein angenehmes Raumklima.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Das "ökologische Jahr" an unserer Schule zu startete mit der Kick-Off-Veranstaltung "Discussing our Future now".

Ziel war es ReferentInnen einzuladen, die sich professionell auf unterschiedliche Arten und Weisen für die Umwelt einsetzen. Dadurch sollten den SchülerInnen die vielzähligen Möglichkeiten einer aktiven Mitgestaltung gezeigt werden.

Geladene Gäste waren:
Robert Lechner (Pressesprecher der ÖBB)
Marc Auerbach (befasst sich mit Schulprojekten im Auftrag der Firma Siemens) FH-Silvia Apprich (Studiengangsleiterin Verpackungstechnologie, TU Wien)
Daniel Bayer (XR Wien, Moderator und Referent im Bereich Natur-, Umwelt- und Klimaschutz)
Edith Schindler-Seiß (Gründerin der Wiener Baumhilfe)
Ulrike Haslinger (Wiener Nachhaltigkeitskoordinationsstelle, Wiener Umweltschutzabteilung – MA22)

Geleitet durch Moderatorin Claudia Reiterer stellten sich die ReferentInnen im Vorhinein ausgearbeiteten Fragen der Schüler/innen und trugen anschließend Projekte vor, welche die Schule konkret für den Klimaschutz umsetzen könnte.

Diese wurden diskutiert und anschließend interaktiv von den SchülerInnen nach Interesse bewertet.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Reduzieren von Emissionen, Mobilität und Verkehr

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
0

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
s. Beschreibung des Projekts

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Anwesend bei der Podiumsdiskussionen waren der SchülerInnen der 6., 7. und 8. Klassen.
Sie wurde aufgezeichnet und ist online für die weitere Verwendung im Unterricht zugänglich.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Innerhalb der Gruppe "discussing future", sowie in Gesprächen der Anwesenden LehrerInnen mit den Klassen.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die SchülerInnen haben sich sowohl im Vorfeld, bei der Ausarbeitung der Fragen, sowie während der Podiumsdiskussion rege beteiligt.
Zudem wurde die Zeit nach dem Gespräch genutzt um Netzwerke zu knüpfen und mögliche künftige Zusammenarbeiten zu besprechen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Ökologische Themen wie Nachhaltigkeit, Recycling und Aufmerksamkeit für die unmittelbare Umwelt wurden offiziell zu einem Thema gemacht, welches in unterschiedlichen Rahmenbedingungen besprochen wird.

Wo liegen unsere Stärken?
Das Parhamergymnasium hat einen sehr aktiven und unterstützenden Elternverein durch den viele Kontakte geknüpft werden konnten, welche die Veranstaltung möglich und besonders gemacht haben.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+