ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Richtiger Umgang mit Müll

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Allgemeine Sonderschule Loosdorf
KoordinatorIn: Rosenberger-Fertl Clara, BEd
DirektorIn: SOL, Dip. Päd. Sperl Karin
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Hauptaugenmerk war im Schuljahr 2019/20, dass die Kinder den richtigen Umgang mit Müll lernen. Dazu wurden einigen Projekte umgesetzt und geplant, aber aufgrund von Corona konnten nicht alle umgesetzt werden. In manchen Klasse wurden Müllprojekte gemacht, um Abfälle richtig zu trennen. Weiters wurden Experimente zum Thema Mikroplastik durchgeführt.
In Kooperation mit der NMS-Loosdorf wäre geplant gewesen im Gemeindegebiet von Loosdorf eine groß angelegte Müllsammelaktion zu starten. Unterstützt von der Gemeinde hätten die Kinder Greifzangen und Müllsäcke bekommen. Klassenweise hätten diese in verschiedene Gebiete den herumliegenden Müll eingesammelt und für eine saubere Umgebung gesorgt. Aufgrund von Corona-Lockdown konnte dieses Projekt nicht stattfinden.
Allerdings wurde vorab in einigen Klassen in Eigeninitiative beim Spazieren gehen Müll eingesammelt. Und in die dafür vorgesehenen Container entsorgt. Dadurch konnte ein bewusster Blick auf die Umweltverschmutzung geschaffen werden.
"Global 6k Walk" für sauberes Wasser "Global 6k Walk" für sauberes Wasser
"Global 6k Walk" für sauberes Wasser "Global 6k Walk" für sauberes Wasser
"Global 6k Walk" für sauberes Wasser "Global 6k Walk" für sauberes Wasser
Müllsammeln in der Schulumgebung Müllsammeln in der Schulumgebung
Yogaeinheiten Yogaeinheiten
Richtiges Mülltrennen Richtiges Mülltrennen
Experimente mit Mikroplastik Experimente mit Mikroplastik
Aktiv-Pausen in der Klasse Aktiv-Pausen in der Klasse
Wahrnehmungsspiele Wahrnehmungsspiele
"So trenne ich den Müll richtig!" "So trenne ich den Müll richtig!"
"Ich schütze unsere Erde!" "Ich schütze unsere Erde!"
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Zum Ziel 1 "
Mehr Bewegung in den Klassen und Schule" wurden in den Klassen Maßnahmen wie Fantasiereisen, Entspannungsübungen, Yoga, Wahrnehmungsübungen, progressive Muskelentspannung und Rhythmusübungen durchgeführt. dadurch konnte eine Steigerung der Konzentration bei den Kindern festgestellt werden. Ebenso wurde beobachtet, dass Kinder immer besser ihren Körper bewusster wahrnehmen können. Durch verschiedene Klangsignale und non-verbale Körpersprache konnten Kinder zu rascheren Ruhephasen finden. Die Ausdauer wurde durch den Einsatz von verschiedenen Sanduhren und Konzentrationstrainings gesteigert.

Zum Ziel 2: " Umgang mit Müll"
Konnten die Hauptprojekte wie "Müllsammeln im Gemeindegebiet" oder das "Plastikprojekt" aufgrund von Corona nicht durchgeführt werden. Einzelne kleine Projekte daraus, wurden in einigen Klassen dennoch umgesetzt:
Mülltrennung in der Klasse, Biomüll am Gang, Vermeidung von Strohhalmen und PET-Flaschen, Verwendung von Stofftaschen im Einkauf und nachhaltige Wochenpläne;

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Hauptaugenmerk war im Schuljahr 2019/20, dass die Kinder den richtigen Umgang mit Müll lernen. Dazu wurden einigen Projekte umgesetzt und geplant, aber aufgrund von Corona konnten nicht alle umgesetzt werden. In manchen Klasse wurden Müllprojekte gemacht, um Abfälle richtig zu trennen. Weiters wurden Experimente zum Thema Mikroplastik durchgeführt.
In Kooperation mit der NMS-Loosdorf wäre geplant gewesen im Gemeindegebiet von Loosdorf eine groß angelegte Müllsammelaktion zu starten. Unterstützt von der Gemeinde hätten die Kinder Greifzangen und Müllsäcke bekommen. Klassenweise hätten diese in verschiedene Gebiete den herumliegenden Müll eingesammelt und für eine saubere Umgebung gesorgt. Aufgrund von Corona-Lockdown konnte dieses Projekt nicht stattfinden.
Allerdings wurde vorab in einigen Klassen in Eigeninitiative beim Spazieren gehen Müll eingesammelt. Und in die dafür vorgesehenen Container entsorgt. Dadurch konnte ein bewusster Blick auf die Umweltverschmutzung geschaffen werden.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
30

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Dieses Projekt erfordert diese Maßnahme nicht.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit der NMS-Loosdorf und Gemeinde Loosdorf

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Gar nicht, da es nicht statt gefunden hat.

Geplant wäre gewesen:
Schaukasten vor dem Schulgebäude
Projektpräsentation bei der Vollversammlung
Artikel in der Gemeindezeitung

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Konnte noch nicht evaluiert werden.

Geplant:
Ein sauberes Schulumfeld und eine bewusste Müllvermeidung

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Ziel 2: "Umgang mit Müll"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Konnte noch nicht evaluiert werden.

Der Erfolg sollte an einem sauberen Schulumfeld gemessen werden können.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Es konnte im gewissen Ausmaß ein bewusster Blick auf die Umweltverschmutzung geschaffen werden, sowie ein sorgfältiger Umgang mit Müll.

Wo liegen unsere Stärken?
Richtige Müllentsorgung in der Natur.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken