ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Achtsamkeit und Bewusstseinsbildung im Unterricht

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: ÖKOLOG Volksschule Leithaprodersdorf
KoordinatorIn: Gmasz Lisa
DirektorIn: Plattensteiner Verena, BEd
Handlungsbereiche:
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Die Ökolog Volksschule Leithaprodersdorf hat im Schuljahr 2020/21 bei einem Wettbewerb des Bildungsförderungsfond mitgemacht und mit einem Achtsamkeitsprojekt gewonnen. Mitmachen konnten Themen rund um das Thema Nachhaltigkeit und es mussten Kriterien der UN- Nachhaltigkeitsziele miteinbezogen werden. Mit dem Preisgeld wurden viele Kinderbücher und Materialien wie Klangschalen oder Entspannungsbälle angekauft. Dazu haben die Kinder einmal im Monat mit einer Yoga-Trainerin Yoga Übungen durchgeführt.
Corona bedingt wird das Projekt auch noch auf das nächste Schuljahr ausgeweitet.
Folgende Tätigkeiten wurden (bzw. werden) ausgeführt:
- Danke-Tagebücher
- Herstellung von Stressbällen und Lavendelkissen
- Gebrauch von Lärmkopfhörern, Massagebällen und Klangschalen
- Atem- und Meditationsübungen
- monatliche Yoga- Einheiten
- Geschichten und Bilderbücher zum Thema Ressourcenstärkung, Achtsamkeit und Selbststärkung
Yoga Einheit Yoga Einheit
Gruppenstärkende Übungen Gruppenstärkende Übungen
Yoga Einheit Yoga Einheit
Materialien Achtsamkeitsprojekt Materialien Achtsamkeitsprojekt
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
-Teilnahme und Gewinn am Wettbewerb des Bildungsförderungsfond zum Thema "Achtsamkeit" welches die Kriterien der UN- Nachhaltigkeitsziele erfüllt- achtsamer Umgang mit Mitmenschen und sich selbst
- Projekt "Feuchtwiesen" zum bewussten Umgang mit der Natur
- tägliche Bewegungseinheit durch Yoga-Training, Power-Pausen, Sportstunden mit dem Bewegungscoach, bewegte Pausen (im Schulhof), Atem und Meditationsübungen
- Stationentag für die ganze Schule zum Thema Wasser, Strom, Nachhaltigkeit & Energie
- Aufbau eines ÖKO-Teams, welches auf gesunde Jausen in den Klassen achtet oder das Licht in den Pausen abdreht, usw.
- neue Bepflanzung des Schulgartens durch Obstbäume um eigenes Obst zu ernten
- Klassenübergreifendes "Sammeln" von alten Smartphones für den guten Zwecke
- Teilnahme am Projekt "Weihnachten im Schuhkarton,
- Gestaltung und Verkauf der "Roten- Nasen Karten" zu Weihnachten, Karten Aktion und Lesehefte des Jugend-Rot Kreuzes

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die Ökolog Volksschule Leithaprodersdorf hat im Schuljahr 2020/21 bei einem Wettbewerb des Bildungsförderungsfond mitgemacht und mit einem Achtsamkeitsprojekt gewonnen. Mitmachen konnten Themen rund um das Thema Nachhaltigkeit und es mussten Kriterien der UN- Nachhaltigkeitsziele miteinbezogen werden. Mit dem Preisgeld wurden viele Kinderbücher und Materialien wie Klangschalen oder Entspannungsbälle angekauft. Dazu haben die Kinder einmal im Monat mit einer Yoga-Trainerin Yoga Übungen durchgeführt.
Corona bedingt wird das Projekt auch noch auf das nächste Schuljahr ausgeweitet.
Folgende Tätigkeiten wurden (bzw. werden) ausgeführt:
- Danke-Tagebücher
- Herstellung von Stressbällen und Lavendelkissen
- Gebrauch von Lärmkopfhörern, Massagebällen und Klangschalen
- Atem- und Meditationsübungen
- monatliche Yoga- Einheiten
- Geschichten und Bilderbücher zum Thema Ressourcenstärkung, Achtsamkeit und Selbststärkung

Wurde diese ÖKOLOG-Aktivität als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für nachhaltige Entwicklung gefördert und hat die Schule eine Projektdokumentation abgegeben?
Diese ÖKOLOG-Aktivität wurde als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für Umwelt und Gesundheit gefördert. Die Schule hat eine Projektdokumentation abgegeben.

Handlungsbereiche
Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
55

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Das Achtsamkeitsprojekt wurde in jeder Klasse unterschiedliche durchgeführt und wurde sehr individuell und offen gestaltet. Jedes Kind sollte die Möglichkeit haben an den Angeboten mitzumachen, aber dies nicht zwingend zu tun. Daher waren geschlechterspezifische Lernzugänge nicht zu berücksichtigen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Gefördert wurde das Projekt vom Bildungsförderungsfond und zwei ausgebildete Yogatrainerin führten die Yoga Einheiten durch. Die Lehrer*innen der Volksschule hatten ebenso Workshops zum Thema "Achtsamkeit" geplant, welche von der BVA Lehrergesundheit durchgeführt werden sollten. Wegen dem Corona Virus wurden diese Einheiten auf den Herbst 2020 verschoben.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde in Form eines Elternbriefes, welchen alle Eltern bekamen, vorgestellt. Die Maßnahmen wurden präsentiert. Auf der Homepage der Volksschule Leithaprodersdorf sind Fotos der Yoga- Einheiten zu finden, sodass das Projekt auch für die Öffentlichkeit und Gemeinde einsehbar ist.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wurde sowohl im Schulforum als auch bei den wöchentlichen Team-Sitzungen des Lehrerteams optimiert und reflektiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"Bewegung- Achtsamkeit- Ernährung"- Gesundheitsförderung durch "Bewegtes Lernen" in allen Unterrichtsfächern und Bewusstseinsbildung für Nachhaltigkeit

Woran haben wir den Erfolg erkannt?

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Folgende Themen wurden in den jeweiligen Schulstufen fächerübergreifend durchgeführt:
1. Klasse: Bewusst einkaufen-Woher kommt unser Obst und Gemüse? Was bedeutet Regionalität? Warum ist es besser, ein Produkt aus unserem Land zu kaufen? Was bedeutet Saisonalität?, Strom – Nachhaltige Energiequellen, Die Natur im Winter/Tiere im Wald
Welche Tiere halten Winterschlaf?, Mülltrennung- Wie trenne ich Müll richtig? Welche Mülleimer gibt es? Wie kann ich Müll vermeiden/reduzieren? Warum ist Müll schlecht für unsere Umwelt?, Unsere Umwelt/Die Natur- Was heißt Umweltschutz? Was ist gut/schlecht für unsere Umwelt? Was kann ich Gutes für unsere Umwelt tun?, Wasser- Woher kommt unser Wasser? Warum ist unser Wasser so wertvoll? Wie kann ich Wasser sparen? Exkurs: Die Leitha

2.Klasse: Gesunde Ernährung- Ernährungspyramide, Woher unser Essen kommt, Gesund Jause, Richtige Mülltrennung, Obst und Gemüse sind gesund, Richtiges Verhalten im Wald, Richtiges Verhalten in einem Naturschutzgebiet, Wir sparen Wasser

3.Klasse: großes Projekt zu den Kinderrechten- 30 Jahre Kinderrechte, der Wald als Nutz- und Erholungsgebiet- Waldbrände, Tiere im Wald, Was ist ein guter Waldboden?, Bäume und Blume & Lapbook zum Wald, Gesunde Ernährung- Begriffsdefinition Vegetarier und Veganer, Unsere 5 Sinne, Wie funktioniert unser Körper?, Colourful classroom- Aufarbeitung der Antirassismus Debatten- Wir leben Vielfalt & Gleichheit

4. Klasse: Waldbrände im Amazonasgebiet (Zeitungsartikel & Bildausschnitte dazu)- Folgen für Menschen und Tiere, Produktion von Palmöl und Soja- Rohdung und Einsichten in diese (Plantagen, Weiden, Holzgewinnung für Papier usw.) , Konsumverhalten reflektieren- Lösungsansätze wie regionale Kaufen, Upcycling besprochen und Umsetzung von Upcycling im Werkunterricht- Altpapier weben, Klimawandel Begriffsdefinition- CO2 Emissionen, Treibhauseffekt & Erderwärmung, ökologische Fußabdruck, Thema Nationalpark & Insektensterben- Insektenhaus bauen