ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Gesundheitsförderung durch körperliche Fitness und Gesundheitsbewusstsein

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: MS Zurndorf
KoordinatorIn: Brandstetter Irene
DirektorIn: Kappel Gerda, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
School of Walk

Am 24.1.2020 fand der jährliche School of Walk entlang des Neusiedlersees statt. Bereits in unserem Entwicklungsplan dieses Schuljahres fixierten wir gemeinsam mit unserer Partnerschule NMS Kittsee dieses Ziel. Unsere SchülerInnen und LehrerInnen hatten die Möglichkeit, an dem bezirksweiten Projekt freiwillig teilzunehmen. Rund 40 SchülerInnen und 7 LehrerInnen meldeten sich dazu an. in der Vorbereitungsphase konnten die SchülerInnen regelmäßig in den BSP Stunden und zusätzlichen Einheiten ihre Fitness durch Gehen steigern. Die Grippewelle bewirkte, dass 30 freiwillige SchülerInnen mit 5 Lehrern an den Start gehen konnten.

Der Start erfolgte um 8 Uhr. Auf dem ca.30 km langen Weg von Neusiedl am See nach Oslip war das Ziel, möglichst lange durchzuhalten und an seine Grenzen zu stoßen. Dabei hatten erschöpfte Schüler jederzeit die Möglichkeit vom Shuttle abgeholt zu werden. Um ca.16 Uhr gelangten 2/3 unserer SchülerInnen ins Ziel, worauf unsere Schule sehr stolz ist.
School of Walk School of Walk
School of Walk Teilnehmer School of Walk Teilnehmer
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 7

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Bewegung zur Gesundheitsförderung

Mehr sportliche Betätigungen
• Höherer Anteil an TeilnehmerInnen bei Wintersportwochen, unverbindlichen
Übungen (Handball, Tennis, Fußball, Tischtennis)
Teilnahme am School of Walk

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
School of Walk

Am 24.1.2020 fand der jährliche School of Walk entlang des Neusiedlersees statt. Bereits in unserem Entwicklungsplan dieses Schuljahres fixierten wir gemeinsam mit unserer Partnerschule NMS Kittsee dieses Ziel. Unsere SchülerInnen und LehrerInnen hatten die Möglichkeit, an dem bezirksweiten Projekt freiwillig teilzunehmen. Rund 40 SchülerInnen und 7 LehrerInnen meldeten sich dazu an. in der Vorbereitungsphase konnten die SchülerInnen regelmäßig in den BSP Stunden und zusätzlichen Einheiten ihre Fitness durch Gehen steigern. Die Grippewelle bewirkte, dass 30 freiwillige SchülerInnen mit 5 Lehrern an den Start gehen konnten.

Der Start erfolgte um 8 Uhr. Auf dem ca.30 km langen Weg von Neusiedl am See nach Oslip war das Ziel, möglichst lange durchzuhalten und an seine Grenzen zu stoßen. Dabei hatten erschöpfte Schüler jederzeit die Möglichkeit vom Shuttle abgeholt zu werden. Um ca.16 Uhr gelangten 2/3 unserer SchülerInnen ins Ziel, worauf unsere Schule sehr stolz ist.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
40

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle durften freiwillig daran teilnehmen. In den BSP Stunden der Knaben und auch der Mädchen wurde fleißig trainiert.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit der NMS Kittsee und der Organisation des School of Walk

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die SchülerInnen wurden mit Teilnahemurkunden belohnt und über ihre Teilnahme befragt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Gesundheitsförderung durch Bewegung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der zahlreichen Teilnahme und dass immerhin 2/3 unserer SchülerInnen den Weg schafften.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Man konnte auch SchülerInnen dazu motivieren, freiwillig an einem Projekt teilzunehmen und an ihre Grenzen zu gehen, obwohl sie zuvor noch nie an einer derartig langen Wanderung teilgenommen hatten. Durch die Teilnahme wurde das Selbstbewusstsein und auch Körperbewusstsein des einen oder anderen Schülers gestärkt. Auf ihre Leistungen waren sie letztlich stolz.

Wo liegen unsere Stärken?
Unsere Stärke liegt darin, Kinder zu motivieren, auch außerhalb des normalen Unterrichtsbetriebs an Projekten, die für ihr körperliches Wohlbefinden von Nutzen sind bzw. Spaß (Ballspiel Wettbewerbe) bringen, teilzunehmen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken