ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

SDG's in der Oberstufe

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: KLEX - Klusemann Extern
KoordinatorIn: Dr. Keller Erika
DirektorIn: MMag. Tasch Klaus
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Die Idee ist, dass Nachhaltigkeitsthemen / die SDG's als Säule der Oberstufe verankert werden sollen.
Dazu gab es im Schuljahr 19/20 verschiedene Initiativen, teils von den OberstufenlehrerInnen teils von den SchülerInnen initiiert bzw. weitergetragen:
In der 6. Klasse (10 Schulstufe) wurde im Jänner 2020 ein Workshop zu den 17 Nachhaltigkeitszielen (SDGs) abgehalten; Referentin Denise Sprung vom UBZ. Anschließend erfolgte die Umsetzung im Unterricht in Form einer Präsentationsreihe.
In der 7. Klasse (11. Schulstufe) präsentierten je zwei SchülerInnen eines der 17 Nachhaltigkeitsziele und arbeiteten konkrete Handlungsvorschläge für sich / die MitschülerInnen aus (Mai 2020)
Die Students Participation Group der Schule war ebenfalls in diesen Prozess involviert und trägt die Themen weiter.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
1. Unterrichtspläne der Unterstufe mit Ökolog Inhalten bzw. SDG's abgleichen und Möglichkeiten der Umsetzung von Ökolog Themen aufzeigen
2. Einreichung Projekte beim Umwelt- & Gesundheitsbildungsfonds
3. Beteiligung am Erasmus + Programm DöKoT
4. Pulsar: Themenschwerpunktwoche zur Vernetzung von Gegenständen für die Oberstufe zum Thema Garten (war geplant, konnte nicht umgesetzt werden)
4. Planung eines Wahlpflichtfaches ProWe (Produktionswerkstatt) für die 2. & 3. Klasse unter dem Motto „Natur vor der Haustüre erleben und erforschen“
5. Beteiligung am Citizen Science Projekt zum Thema Mikroplastik in Kooperation mit der Meeresschule Pula / der KF-Uni Graz & dem Joanneum; beteiligte Klassen: 3b & 6 k (war geplant, konnte nicht umgesetzt werden)
6. Schwerpunkt Wald in den 2. Klassen; mit Waldtagen in der Raabklamm (war geplant, konnte nicht umgesetzt werden); Kooperation mit Pro Holz (Projekttage, Stationenbetrieb, Workshops - konnte nur teilweise umgesetzt werden)
7. Schwerpunkt SDGs in der Oberstufe: Workshops (UBZ), Referate & Abstract auf englisch; 7. Klasse: Werbung für SDGs; Beteiligung der schulinternen "Students participation group"
8. Überlegungen wie SDGs / Ökolog Themen im OYM ("Open your mind", Projektfach in der Oberstufe) Konzept etabliert werden können
Vorschlag: ExpertInnen zu verschiedenen Themen zB. Abfallberater; Essen
9. Schulessen:
Überlegungen zu der Frage: Wie kommt man zu mehr vegetarisch, regional, bio, fair und zu weniger Abfall; geplant ist ein Gespräch & die Erstellung eines Nachhaltigkeitskonzeptes mit dem neuen Essensanbieter
10. Schulklima: GfK (Gewaltfreie Kommunikation) Buddyausbildung, Coaching und GfK Wahlfach für SchülerInnen

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die Idee ist, dass Nachhaltigkeitsthemen / die SDG's als Säule der Oberstufe verankert werden sollen.
Dazu gab es im Schuljahr 19/20 verschiedene Initiativen, teils von den OberstufenlehrerInnen teils von den SchülerInnen initiiert bzw. weitergetragen:
In der 6. Klasse (10 Schulstufe) wurde im Jänner 2020 ein Workshop zu den 17 Nachhaltigkeitszielen (SDGs) abgehalten; Referentin Denise Sprung vom UBZ. Anschließend erfolgte die Umsetzung im Unterricht in Form einer Präsentationsreihe.
In der 7. Klasse (11. Schulstufe) präsentierten je zwei SchülerInnen eines der 17 Nachhaltigkeitsziele und arbeiteten konkrete Handlungsvorschläge für sich / die MitschülerInnen aus (Mai 2020)
Die Students Participation Group der Schule war ebenfalls in diesen Prozess involviert und trägt die Themen weiter.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
60

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
durch individualisierte Ansätze

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
UBZ, Denise Sprung,

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
in der Klasse

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
noch nicht

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Ziel, eine neue Säule für die Oberstufe zu definieren und etablieren

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Interesse der SchülerInnen
Mitarbeit im Zuge der "Students Participation Group"

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Erste Schritte zu dem Ziel die SDGs als Säule der Oberstufe zu verankern

Wo liegen unsere Stärken?
in der Kooperation & Partizipation und der Individualisierung

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+