ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Mein eigener Garten am Fensterbrett"

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: GTEMS Anton-Sattler-Gasse
KoordinatorIn: BEd Prisching Nicole
DirektorIn: Dn Reindl Katharina
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Zur Umsetzung dieses Projekts wurde fächerübergreifend gearbeitet, auch wurden - neben der ÖKOLOG-Koordinatorin- auch andere (junge) LL eingestetzt. In einer Sonderkonferenz wurden die Richtlinine für ÖKOLOG besprochen und eine Auswahl an Projekten für das SJ 19/20 getroffen. Die Ziele wurden in den Jahresplanungen verankert und in den UE umgesetzt.

Die Ergebnisse/fertigen Arbeiten/angesetzten Pflänzchen durften die SuS mit nach Hause nehmen. Die meisten Pflanzen haben den Covid-19 Lockdown leider nicht überlebt, aber ein paar Vereinzelte habe es geschafft und sind in unseren Schulacker übersiedelt.
Die Kinder haben "ihren" Schulgarten sehr vermisst Die Kinder haben "ihren" Schulgarten sehr vermisst
Herstellung unseres Apfel-Kräutertees Herstellung unseres Apfel-Kräutertees
Einmal Lehrer, immer Lehrer Einmal Lehrer, immer Lehrer
Wiedereröffnung unseres Ackers und der Schule Wiedereröffnung unseres Ackers und der Schule
... und es wächst wieder!! ... und es wächst wieder!!
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Maßnahmen zur Umsetzung des ersten Ziels:

* Ankauf schuleigener Fahrräder, samt Helm und Trinkflaschen
* Teilnahme am Workshop "Wassertrinkschule", mit anschließender Bestellung der Wasserflaschen für die gesamte Schule, inkl. Personal (Zertifikat: "Wassertrinkschule")
* Extraktion von Samen aus dem Schulgemüse- und Obst, Trocknung der Samen und Aussaat im Frühjahr 2020
* Herstellung von wohlschmeckenden Tees und unserem berühmten Kräutersalz mit Ingredienzien aus dem Schulgarten und dem Schulacker
* "Mein eigener Garten am Fensterbrett" - eigene Herstellung von Gefäßen aus Ton und Bepflanzung der Gefäße mit Erde aus dem Schulgarten und Kresse- sowie Schnittlauchsamen

Maßnahmen zur Umsetzung des zweiten Ziels:
* Vergrößerung des Schulacker-Teams
* Verknüpfung der ÖKOLOG - Inhalte mit Themen aus den Wahlpflichtfächern
* JungelehrerInnen-/MentorInnenkonferenz: "Wir sind eine ÖKOLOG-Schule"

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Zur Umsetzung dieses Projekts wurde fächerübergreifend gearbeitet, auch wurden - neben der ÖKOLOG-Koordinatorin- auch andere (junge) LL eingestetzt. In einer Sonderkonferenz wurden die Richtlinine für ÖKOLOG besprochen und eine Auswahl an Projekten für das SJ 19/20 getroffen. Die Ziele wurden in den Jahresplanungen verankert und in den UE umgesetzt.

Die Ergebnisse/fertigen Arbeiten/angesetzten Pflänzchen durften die SuS mit nach Hause nehmen. Die meisten Pflanzen haben den Covid-19 Lockdown leider nicht überlebt, aber ein paar Vereinzelte habe es geschafft und sind in unseren Schulacker übersiedelt.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
35

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Jede Schülerin darf gerne mit der Schaufel den Schulacker umgraben, jeder Schüler darf Samen aus Paradeisern, Paprika, ... extrahieren und sich auch später um die Pflänzchen kümmern.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Eine pensionierte Lehrerin fungierte als "ehrenamtliche, externe Expertin" und unterstützte unsere Projekte tatkräftig mit ihrem umfangreichen Wissen beim Töpfern, Anpflanzen, Aussäen und Pflegen der Pflänzchen.

Bei einem Erasmus+ - Schulaustausch fungierten selbst Lehrer aus Partnerschulen als Gärtner und Pflanzbuddies für SuS.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die angesetzten Pflänzchen wurden mit nach Hause genommen und somit auch den Familien gezeigt. Später konnten Passanten unseren Schualcker begutachten - und die Fortschritte wurden sowohl in Kleinkonferenzen, als auch in Zoom-Konferenzen präsentiert und besprochen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wurde in wöchentlichen Zoom-Konferenzen mit den SuS besprochen, die SuS berichteten über den Ist-Zustand der Pflanzen und berichteten auch, wie sehr sie sich auf ein Spielen und Verweilen im Schulgarten freuen würden. Im Zuge dessen sind auch selbst gezeichnete Bilder zu uns gelangt, sie zeigen Lieblingsplätze unserer SuS in "ihrem" Schulgarten.

Gleich nach der Wiedereröffnung der Schule wurden Blumen aus Krepppapier gebastelt, um die bunte Natur möglichst rasch wieder in die Klasse holen zu können.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Urban gardening and farming

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der Begeisterung der Kinder, deren Eigeninitiative ("Ich habe Paradeiser mitgebracht, können wir die einsetzen?"), der Rückmeldung der Eltern ("Thank you all so much!") und dem Interesse und der Rückmeldung der Nachbarn ("Ah, machen's des schön, wenn dann endlich die Kinder wieder kommen?!")

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Man geht sorgsam mit der Umwelt um und die ASG ist nicht nur in der Lage, am Feld zu arbeiten, auch Cyber-Gardening gehört nun zu unseren Fähigkeiten.

Wo liegen unsere Stärken?
"Wir schaffen das!" - Dies ist unsere Einstellung. Wir leben diese, sowohl im Unterricht, als im Kollegium, als auch in der Zusammenarbeit mit der Schulleitung .

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Naturparkschule
Erasmus+

Weitere Netzwerke
Polipedia, EdTWIN, Erasmus+, Voxmi, Sparkling Science, Laureus Schneetiger, UNESCO, British Council