ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Let's start the Climate Change - go for Sustainability

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: HAK St. Johann/Pg.
KoordinatorIn: Dr. Greil Ignaz
DirektorIn: MMMag. Rabl Johann
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
"Let's start the Change-go for Sustainability" war das ÖKOLOG- Motto des Schuljahres 2019/20 an der HAK St Johann i Pg und umfasste folgende ÖKOLOG-Aktionen:
Hinsichtlich des Themengebiets Fairer Konsum/Faire Produktionsbedingungen besuchte eine Gruppe der 3BHK im Oktober 2019 im Rahmen des kath. RU die Wear Fair Messe in Linz, und auch eine von den SchülerInnen der 1CHK im Geo-Unterricht konzipierte Ausstellung zum Thema Waste Management und Verpackung beleuchtete im Jänner/Februar 2020 die Notwendigkeit eines fairen Konsumverhaltens und die Problematik inadäquater Verpackung.
Für die 1. HAK-Klassen stand im Jänner 2020 auch ein Workshop zum Ökologischen Fußabdruck -gehalten von engagierten ReferentInnen des Umweltabteilung des Landes SBG- am Programm, der den Jugendlichen Klimaschutzmaßnahmen für den Alltag näherbrachte.
Weiters setzte unser NAWI Lehrer im Herbst 2019 bzw. im Frühjahr 2020 mit einem kl. Team das Bepflanzungsprojekt "Schmetterlingswiese" fort.
Eine nachhaltige Jause war Fixpunkt in mancher Abschlussstunde des kath. RU.
Ab Jänner 2020 setzten wir als Team der HAK/HAS in Zusammenarbeit mit der Umweltabteilung der Gemeinde St Johann unter dem Motto " Klimaschutz beginnt hier. Mit mir." monatliche Impulse und Schritte zum Klimaschutz an der Schule um.
Außerdem wurde die langjährige (Sozial-)Aktion "Plastik recyclen-Stöpsel sammeln" klassenübergreifend wieder mit viel Begeisterung durchgeführt.
Bedingt durch das Coronavirus konnten wir leider sowohl den für die 3BHK geplanten Klimaaktionstag mit dem Besuch eines Workshops in Salzburg als auch den Workshop über die Problematik der Handyproduktion in gewohnter Zusammenarbeit mit der Organisation Südwind in Sbg nicht mehr realisieren.
Nichtsdestotrotz haben wir im Verlauf dieses so speziellen Schuljahres 2019/20 die genannten Teilprojekte und vielfältigen Aktionen mit viel Herzblut in die Tat umgesetzt - nach dem Motto: Let's start the Climate Change - go for Sustainability!!!!
Wear Fair Messe Linz - Wir tragen Fairness!!! Wear Fair Messe Linz - Wir tragen Fairness!!!
Waste Management - Fairer Konsum ist gefragt!!! Waste Management - Fairer Konsum ist gefragt!!!
Ökologischer Fußabdruck - small is beautiful!!! Ökologischer Fußabdruck - small is beautiful!!!
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Besuch der Wear Fair Messe in Linz (ad SDGs 8 u 12), Workshop "Ökologischer Fußabdruck" (ad SDG (ad SDGs 6,7,9,11,13), Vorstellung des ÖKOLOG Gedankens bei der LANGEN Nacht der Bildung bzw. OPEN DAY, Erstellen einer schulinternen Ausstellung zum Thema WASTE Management (ad SDGs 12 u 13), Bepflanzungsprojekt "Schmetterlingswiese" (ad SDG 15), Fortsetzung der Plastikstöpsel- Sammelaktion (ad SDG 12), Projekt "Nachhaltige Jause im Klassenzimmer" (ad SDG 12), Teilnahme und Umsetzung monatlicher Impulse zum Klimaschutz an Schulen in Zusammenarbeit mit der Gemeinde St Johann (ad SDGs 13 u 17)
Geplante Projekte in Zusammenarbeit mit SÜDWIND: Aktionstag "Start the Change" mit Workshop (ad SDGs 10,16,17), Workshop zum Thema "Handyproduktion" (ad SDG 12)

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
"Let's start the Change-go for Sustainability" war das ÖKOLOG- Motto des Schuljahres 2019/20 an der HAK St Johann i Pg und umfasste folgende ÖKOLOG-Aktionen:
Hinsichtlich des Themengebiets Fairer Konsum/Faire Produktionsbedingungen besuchte eine Gruppe der 3BHK im Oktober 2019 im Rahmen des kath. RU die Wear Fair Messe in Linz, und auch eine von den SchülerInnen der 1CHK im Geo-Unterricht konzipierte Ausstellung zum Thema Waste Management und Verpackung beleuchtete im Jänner/Februar 2020 die Notwendigkeit eines fairen Konsumverhaltens und die Problematik inadäquater Verpackung.
Für die 1. HAK-Klassen stand im Jänner 2020 auch ein Workshop zum Ökologischen Fußabdruck -gehalten von engagierten ReferentInnen des Umweltabteilung des Landes SBG- am Programm, der den Jugendlichen Klimaschutzmaßnahmen für den Alltag näherbrachte.
Weiters setzte unser NAWI Lehrer im Herbst 2019 bzw. im Frühjahr 2020 mit einem kl. Team das Bepflanzungsprojekt "Schmetterlingswiese" fort.
Eine nachhaltige Jause war Fixpunkt in mancher Abschlussstunde des kath. RU.
Ab Jänner 2020 setzten wir als Team der HAK/HAS in Zusammenarbeit mit der Umweltabteilung der Gemeinde St Johann unter dem Motto " Klimaschutz beginnt hier. Mit mir." monatliche Impulse und Schritte zum Klimaschutz an der Schule um.
Außerdem wurde die langjährige (Sozial-)Aktion "Plastik recyclen-Stöpsel sammeln" klassenübergreifend wieder mit viel Begeisterung durchgeführt.
Bedingt durch das Coronavirus konnten wir leider sowohl den für die 3BHK geplanten Klimaaktionstag mit dem Besuch eines Workshops in Salzburg als auch den Workshop über die Problematik der Handyproduktion in gewohnter Zusammenarbeit mit der Organisation Südwind in Sbg nicht mehr realisieren.
Nichtsdestotrotz haben wir im Verlauf dieses so speziellen Schuljahres 2019/20 die genannten Teilprojekte und vielfältigen Aktionen mit viel Herzblut in die Tat umgesetzt - nach dem Motto: Let's start the Climate Change - go for Sustainability!!!!

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
150

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Förderung individueller Kompetenzen und des Teamgeistes ungeachtet typ. gender stereotypes.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperationen mit der Umweltabteilung der Gemeinde St Johann i PG, mit der Umweltabteilung des Landes Salzburg und mit der Organisation Südwind in Salzburg.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Berichte, Pressearbeit, Veröffentlichung auf der Schulhomepage und in den sozialen Medien

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Feedback/Diskussionen/Referate

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Let's start the Climate Change - go for Sustainibility

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Engagierte Zusammenarbeit des gesamten Schulteams und nachhaltige Implementierung zahlreicher Schritte im Bereich Umweltschutz.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Erhöhte consumer awareness und mehr Sensibilität im Umgang mit Ressourcen.

Wo liegen unsere Stärken?
Teamgeist, weitgefächertes Networking....

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+

Weitere Netzwerke
Cool, MINT; EESIE