ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Schwerpunkt Ökologie: Wasser

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Neue Mittelschule St.Peter/Au
KoordinatorIn: Dipl.Päd., OLNMS Öfferlbauer Anita
DirektorIn: DNMS Greiner Erich
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Jahresthema Wasser im Bereich der 3. Klassen - vor allem im Schwerpunktfach "Ökoloigie und Umwelt"
1) umfassende Information zum Thema Wasser (Wasserkreislauf, Wasserverbrauch, Arten von Gewässern, Fischregionen, .....)
2) Wassergipfel mit der Marktgemeinde St. Peter (Wasserversorgung, Wasservorkommen, Verbrauch, Freibad, Wasserknappheit, Hochwasserschutz, ....)
3) Besuch der Verbandskläranlage in Krenstetten mit beiden 3. Klassen
4) Wassergütebestimmung mit der Ökologiegruppe

Maßnahmen 2) bis 4) konnten durch die Corona-Beschränkungen nicht mehr zur Durchführung gebracht werden

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Schwerpunkt Ökologie: Wasser

Tierschutz: Bau von Nistkästen

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Jahresthema Wasser im Bereich der 3. Klassen - vor allem im Schwerpunktfach "Ökoloigie und Umwelt"
1) umfassende Information zum Thema Wasser (Wasserkreislauf, Wasserverbrauch, Arten von Gewässern, Fischregionen, .....)
2) Wassergipfel mit der Marktgemeinde St. Peter (Wasserversorgung, Wasservorkommen, Verbrauch, Freibad, Wasserknappheit, Hochwasserschutz, ....)
3) Besuch der Verbandskläranlage in Krenstetten mit beiden 3. Klassen
4) Wassergütebestimmung mit der Ökologiegruppe

Maßnahmen 2) bis 4) konnten durch die Corona-Beschränkungen nicht mehr zur Durchführung gebracht werden

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
39

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
ja

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
ad 2) Bürgermeister, Umweltgemeinderat und Wassermeister der Marktgemeinde St. Peter
ad 3) Kläranlagenmeister Krenstetten

praktische Durchführung war wegen Corona-Beschränkungen nicht mehr möglich

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Vorstellung in der Schulgemeinde

nachdem die geplanten Aktivitäten 2) bis 4) nicht mehr durchgeführt werden konnten, gab es keine Präsentationsmöglichkeiten

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Projekt konnte nicht abgeschlossen werden - Fortsetzung im nächsten Schuljahr nach Möglichkeit geplant

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nachhaltigkeit und Ökologie

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
großes Interesse der Schülerinnen und Schüler - Motivation und Bereitschaft wurden geweckt.
Schülerinnen und Schüler waren enttäuscht, dass die praktischen Umsetzungen nicht mehr stattfinden konnten.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusstsein für Wassersparen ist gestiegen
Bedeutung des Wasser als gesundes Getränk gestärkt - Trinkpausen, Getränkeautomat wurde entfernt!

Wo liegen unsere Stärken?
engagiertes Lehrer*innenteam
Bereitschaft der Schüler*innen, an Projekten mitzuarbeiten

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule

Weitere Netzwerke
Schule im Aufbruch