ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Regenwald Projekt

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: BG/BRG WEIZ
KoordinatorIn: Mag. Landauf Andrea, MA
DirektorIn: Mag. Söllinger Sabina
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Einen Monat lang haben wir uns nun mit dem Regenwald beschäftigt. In fast allen Fächern. Aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Zu den verschiedensten Aspekten. Wir haben auf Französisch, Englisch und Spanisch über den Regenwald in Guyane, La Reúnion, Costa Rica und dem Amazonasgebiet gesprochen. Wir durften über das Theaterstück Klimanotruf lachen und nachdenken. Wir haben Fantasiereisen und Meditationen zum Thema Regenwald gemacht. Wir haben Tiere, Plakate und Dioramen hergestellt, aber auch Statistiken und Diagramme erstellt. Wir haben über Bischof Erwin Kräutle und die Amazonassynode im Vatikan, bedrohte Völker und Tiere, Abholzung und Palmöl gesprochen.

Doch haben wir nicht nur geredet. Wir haben auch versteigert; und zwar über 80 Angebote von Alpakawanderung über Tickets für Handball, Football und Fußball bis Weinverkostung. Innerhalb von 10 Tagen ging es heiß her und einige Angebote waren schwer umkämpft. Und das alles zu Gunsten des Regenwaldes. Als Ergebnis können wir stolz vermelden: wir haben über 5.000 Euro eingenommen.

Hinzukommen aber Einnahmen aus einem von SchülerInnen abgehaltenem Nussstand, der Spendenbox, Kurse des Fun Clubs, der Erlös des Volleyball Oberstufenturniers und des Regenwald Vortrags von Willi Heuegger. Somit kommen wir auf ein grandioses Gesamtergebnis von 6.145,18 Euro. Somit können wir über einen Hektar Regenwald für den Verein „Regenwald der Österreicher“ kaufen.
Kräuterbeetbepflanzung Kräuterbeetbepflanzung
Teich "putzen" Teich "putzen"
Die Bühne für die Abschlussveranstaltung Die Bühne für die Abschlussveranstaltung
Protestmarsch Protestmarsch
Angebote für die Auktion zum Schutz des Regenwalde Angebote für die Auktion zum Schutz des Regenwalde
Flußlauf erneuern Flußlauf erneuern
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das BG/BRG Weiz hat im Schuljahr 2019/20 wieder LehrerInnen für die Programme "Erwachsen werden" und "Erwachsen handeln" ausgebildet und in beiden Bereichen Inhalte in Schulstunden oder in Form von Projekttagen an die SchülerInnen weitergegeben.
Zusätzlich wurde auch unsere Fair Trade Zertifizierung durch die Ausrichtung eines Fair Trade Fußball Turniers und Schwerpunktsetzungen im Unterricht in den Fächern Geografie und Englisch aufrechterhalten.
Außerdem wurden 2 Projekte durchgeführt; zum einen das im Detail beschriebene Regenwald Projekt und zum anderen die Revitalisierung des Schulgartens. In der letzten Schulwoche wurde der Schulgarten von einem LehrerInnenteam mit dem Hauswart und SchülerInnen zurückgeschnitten und neu bepflanzt. 2 Beete und neue Sitzgelegenheiten für eine ganze Schulklasse wurden gebaut.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Einen Monat lang haben wir uns nun mit dem Regenwald beschäftigt. In fast allen Fächern. Aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Zu den verschiedensten Aspekten. Wir haben auf Französisch, Englisch und Spanisch über den Regenwald in Guyane, La Reúnion, Costa Rica und dem Amazonasgebiet gesprochen. Wir durften über das Theaterstück Klimanotruf lachen und nachdenken. Wir haben Fantasiereisen und Meditationen zum Thema Regenwald gemacht. Wir haben Tiere, Plakate und Dioramen hergestellt, aber auch Statistiken und Diagramme erstellt. Wir haben über Bischof Erwin Kräutle und die Amazonassynode im Vatikan, bedrohte Völker und Tiere, Abholzung und Palmöl gesprochen.

Doch haben wir nicht nur geredet. Wir haben auch versteigert; und zwar über 80 Angebote von Alpakawanderung über Tickets für Handball, Football und Fußball bis Weinverkostung. Innerhalb von 10 Tagen ging es heiß her und einige Angebote waren schwer umkämpft. Und das alles zu Gunsten des Regenwaldes. Als Ergebnis können wir stolz vermelden: wir haben über 5.000 Euro eingenommen.

Hinzukommen aber Einnahmen aus einem von SchülerInnen abgehaltenem Nussstand, der Spendenbox, Kurse des Fun Clubs, der Erlös des Volleyball Oberstufenturniers und des Regenwald Vortrags von Willi Heuegger. Somit kommen wir auf ein grandioses Gesamtergebnis von 6.145,18 Euro. Somit können wir über einen Hektar Regenwald für den Verein „Regenwald der Österreicher“ kaufen.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
600

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Jede/r SchülerIn hatte die Möglichkeit durch das Einbringen von Angeboten und Ersteigern von diesen eigene Talente einzubringen oder gewünschte neue Fähigkeiten zu erwerben.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Stadtgemeine Weiz
Eltern

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage, Facebook, Instragram, diverse Zeitungen/Zeitschriften

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Reflexion in der Klasse durch Gespräche
Evaluierung durch Organisationsteam in Gruppendiskussion

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Regenwald Projekt

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die immense Beteiligung der Eltern, SchülerInnen und der Stadt Weiz, die es ermöglichte über 80 Angebote für die Auktion zur Verfügung zu stellen und damit über 6.000€ einzunehmen und mehr als einen Hektar Regenwald zu kaufen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Besserer Zusammenhalt der Schulgemeinschaft durch die hohe Kooperation

Wo liegen unsere Stärken?
Im kooperativen Umgang im Lehrerkollegium und mit den SchülerInnen und Eltern

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+
Das Österreichische Umweltzeichen
IMST (Innovationen Machen Schulen Top)
Naturparkschule