ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wir machen Wels klimafit- HAK I Umweltbotschafter

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: BHAK I Wels
KoordinatorIn: Mag. Schmid Katrin
DirektorIn: Prof. Mag. Dr. Hochreiner Alois
Handlungsbereiche:
  • Mobilität und Verkehr
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
„Wels klimafit: Was kann ich/meine Schule dazu beitragen?“: Unter diesem Motto steht der Umweltschutzpreis 2020 der Stadt Wels, an dem die Umweltmanagementgruppe der HAK I teilgenommen hat. Die SchülerInnen haben sich intensiv mit dieser Fragestellung auseinandergesetzt und haben schließlich Workshops für die jüngeren SchülerInnen konzipiert. Dabei standen alle Workshops unter dem Leitbild eines Zitats von Benjamin Franklin "Eine Investition in Bildung bringt noch immer die besten Zinsen". Um diese Bewusstseinsbildung zu erreichen, haben sie für die Workshops drei zentrale Themen des Umwelt- und Klimaschutzes auserkoren: Umwelt und Gesundheit, Mode und Konsum und Mobilität und Flächenverbrauch. Leider konnten die Workshops augrund von COVID 19 im Schuljahr 19/20 noch nicht umgesetzt werden, die Broschüre für die Workshops bzw. das Konzept konnte jedoch eingereicht werden.
Auszug aus der Broschüre für den Umweltschutzpreis Auszug aus der Broschüre für den Umweltschutzpreis
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
flex-based Learning wurde weiterentwickelt und im Unterricht eingesetzt. Zudem gab es neue Projekte unter anderem im Fach Umweltmanagement, welches als Seminar ab dem 4. Jahrgang gewählt werden kann.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
„Wels klimafit: Was kann ich/meine Schule dazu beitragen?“: Unter diesem Motto steht der Umweltschutzpreis 2020 der Stadt Wels, an dem die Umweltmanagementgruppe der HAK I teilgenommen hat. Die SchülerInnen haben sich intensiv mit dieser Fragestellung auseinandergesetzt und haben schließlich Workshops für die jüngeren SchülerInnen konzipiert. Dabei standen alle Workshops unter dem Leitbild eines Zitats von Benjamin Franklin "Eine Investition in Bildung bringt noch immer die besten Zinsen". Um diese Bewusstseinsbildung zu erreichen, haben sie für die Workshops drei zentrale Themen des Umwelt- und Klimaschutzes auserkoren: Umwelt und Gesundheit, Mode und Konsum und Mobilität und Flächenverbrauch. Leider konnten die Workshops augrund von COVID 19 im Schuljahr 19/20 noch nicht umgesetzt werden, die Broschüre für die Workshops bzw. das Konzept konnte jedoch eingereicht werden.

Handlungsbereiche
Mobilität und Verkehr, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
15

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Bei den Workshops wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit der Stadt Wels-Abteilung für Umweltschutz.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Präsentation des Projekts erfolgte auf der Homepage bzw. erfolgt die Öffentlichkeitsarbeit noch am 5. Oktober 2020. Die Scheck. bzw. Preisübergabe wird an diesem Tag stattfinden. Die Austellung zu den eingereichten Projekten findet von 05.- 10 Oktober 2020 im Rathaus der Stadt Wels statt.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Da aufgrund von COVID 19 die Workshops noch nicht stattgefunden habe, wurde das Projekt noch nicht evaluiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Umwelt- und Klimaschutz

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die SchülerInnen haben ihr Ideen eingebracht und mit voller Elan ihre Workshops ausgearbeitet.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Bewusstseinbildung zu Klima- und Umweltschutzthemen wurde vertieft.

Wo liegen unsere Stärken?
Am Konzept der Workshops.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+