ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Das Ziel ist der Weg

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein
KoordinatorIn: Prof. Mag. Dr. Pieslinger Herwig
DirektorIn: Hofrat Mag. Dr. Hausleitner Anton
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Eine vorhandene Wanderstrecke in Donnersbachwald (= ein Ortsteil der Gemeinde Irdning-Donnersbachtal) wurde zu einem kleinen Teil verlegt, damit die wandernden Personen zukünftig nicht durch ein bäuerliches Gehöft gehen müssen. Der geänderte Streckenabschnitt wurde von einem Bagger grob bearbeitet und von den Schülerinnen und Schülern anschließend geschottert und verdichtet, damit ein leichteres Gehen möglich ist. Ebenso wurden sieben Sitzbänke angefertigt, die über die gesamte Wanderstrecke verteilt zum Verweilen einladen sollen. Diese Bänke sind mit Hofbeschreibungen und Gstanzln an der Lehne versehen und sollen Geschichtliches zum Besten bringen.
Vor der Baggerarbeit wurden einige Bäume entfernt Vor der Baggerarbeit wurden einige Bäume entfernt
Sitzbankbau in der Schule Sitzbankbau in der Schule
Schottern des gebaggerten Weges Schottern des gebaggerten Weges
Fertige Sitzbank mit den Probesitzern Fertige Sitzbank mit den Probesitzern
Fertige Sitzbank am Wanderweg Fertige Sitzbank am Wanderweg
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Projekt 4U: Energieregionen in Österreich eruieren und auf einer Österreichkarte darstellen (Leider konnte diese Projekt nicht finalisiert werden.)
Projekt 2ALG: Umfrage bezüglich Einkauf bäuerlicher Produkte in Zusammenarbeit mit Hannes Rojer;
Projekt 4L: Mitarbeit bei der Änderung eines Teilstückes eines Wanderweges in der Gemeinde;
Tag der offenen Tür: Daten über den Ist-Zustand der Energieversorgung und Ernährung in der Schule im Vorfeld erheben und dann vorstellen;
GFC representative Kurs;
Verlängerung des Umweltzeichens;

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Eine vorhandene Wanderstrecke in Donnersbachwald (= ein Ortsteil der Gemeinde Irdning-Donnersbachtal) wurde zu einem kleinen Teil verlegt, damit die wandernden Personen zukünftig nicht durch ein bäuerliches Gehöft gehen müssen. Der geänderte Streckenabschnitt wurde von einem Bagger grob bearbeitet und von den Schülerinnen und Schülern anschließend geschottert und verdichtet, damit ein leichteres Gehen möglich ist. Ebenso wurden sieben Sitzbänke angefertigt, die über die gesamte Wanderstrecke verteilt zum Verweilen einladen sollen. Diese Bänke sind mit Hofbeschreibungen und Gstanzln an der Lehne versehen und sollen Geschichtliches zum Besten bringen.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
36

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Gar nicht, denn die Schülerinnen und Schüler haben sich selbst einer von drei Gruppen zugeordnet und in dieser die entsprechenden Arbeiten erledigt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Tourismusverband Irdning-Donnersbachtal, Waldbesitzer, Sägewerk, externe erfahrene Wegbauhelfer, Grundbesitzer;

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Bei einer Versammlung der Fremdenverkehrsbetriebe in Donnersbachwald wurde das Projekt vorgestellt. Die Öffentlichkeitsarbeit erfolgte in den regionalen Medien.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Aufgrund der fehlenden Zeit nur mündlich beim Abschluss des Projektes.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Klimafitte Schule

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Am verlegten geschotterten Wanderweg und den aufgestellten Sitzbänken.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Nichts Wesentliches;

Wo liegen unsere Stärken?
Wille und Motivation zum Umsetzen eines Projektes, handwerkliches Geschick, Aufteilung in Gruppen mit den entsprechenden Arbeitsbereichen, ausreichende Kommunikation in und zwischen den Gruppen;

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen

Weitere Netzwerke
Sokrates, ÖJRK, Landjugend, Leonardo da Vinci, Absolventenverband, ECDL-Testcenter, Bio Austria;