ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Bleib fit und gesund!

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Volksschule Achenkirch
KoordinatorIn: VDin Eller Angelika, Dipl-Päd.
DirektorIn: VDin Eller Angelika
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Ein Projekt für die 1. Klasse:
Zeitraum: Jänner bis Mai
Maßnahmen:
Sachunterricht:
Mein Körper (gehört mir)
Ich achte auf meinen Körper
Lebensmittel, die meinem Körper guttun (Ernährungspyramide)
Was bedeutet Regionalität?
Projekttag der heimischen Bäuerinnen
Tiere am Bauernhof: Tagebuch eines Bauern
Hygienemaßnahmen zum Thema COVID 19
Ernährung: gesunde Jausen
Bewegung und Sport: Schwimmkurs, div. Stationenbetriebe, Yoga für Kinder
Die Kinder lernen die Gütesiegel kennen. Die Kinder lernen die Gütesiegel kennen.
Ein Huhn in der Klasse! Ein Huhn in der Klasse!
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 8

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Unsere Zielsetzungen waren:
Konfliktlöse-Strategien mit Hilfe des Friedensteppichs erwerben
Projekttag zu Thema "Regionalität"
Projekt zum Thema Abwasser

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Ein Projekt für die 1. Klasse:
Zeitraum: Jänner bis Mai
Maßnahmen:
Sachunterricht:
Mein Körper (gehört mir)
Ich achte auf meinen Körper
Lebensmittel, die meinem Körper guttun (Ernährungspyramide)
Was bedeutet Regionalität?
Projekttag der heimischen Bäuerinnen
Tiere am Bauernhof: Tagebuch eines Bauern
Hygienemaßnahmen zum Thema COVID 19
Ernährung: gesunde Jausen
Bewegung und Sport: Schwimmkurs, div. Stationenbetriebe, Yoga für Kinder

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Reduzieren von Emissionen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
16

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Einführung Sexualerziehung: Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Kooperation mit den Ortsbäuerinnen

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
keine

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Reflexion im Lehrerkollegium
Gespräch mit der Bäuerin, die den Projekttag gestaltete

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Fit und gesund bleiben

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
durch das Homeschooling und den Schichtbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie lässt sich ein nachhaltiger Erfolg noch nicht wirklich nachweisen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Schüler*innen sind sich mehr bewusst, welche Nahrungsmittel ihnen guttun, was zu einer gesunden Jause gehört, sie wissen, welche Nahrungsmittel unsere Bauern erzeugen und wie Haustiere tiergerecht gehalten werden.

Wo liegen unsere Stärken?
im guten Kontakt zur Bevölkerung
Schulstandort
viele kleine Maßnahmen haben langfristig große Wirkung

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken