ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Ökosystem am Truppenübungsplatz Allentsteig

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: BHAK/BHAS Zwettl
KoordinatorIn: Mag. Huber Mario
DirektorIn: Dir. Mag. Schnabl Manfred
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Gemeinsam mit einer Klasse der LFS Edelhof fand im Herbst 2019 eine Exkursion statt, die unter dem Thema "Ökosystem am Truppenübungsplatz Allentsteig" stand. Im Fokus dieser Exkursion stand vor allem die Aktivität der Wölfe am Truppenübungsplatz sowie die Problematik des Borkenkäferbefalls.
Der Exkursionstag begann mit einer theoretischen Einführung im Schloss Allentsteig und wurde im Anschluss durch die Besichtigung des Truppenübungsplatzes Allentsteig abgerundet.
Exkursion Tüpl Allentsteig - Gruppenfoto Exkursion Tüpl Allentsteig - Gruppenfoto
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Stärkung des Umweltbewusstseins durch Behandlung des Themas "Wolf am Truppenübungsplatz Allentsteig" sowie "Fauna und Flora am Truppenübungsplatz".

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Gemeinsam mit einer Klasse der LFS Edelhof fand im Herbst 2019 eine Exkursion statt, die unter dem Thema "Ökosystem am Truppenübungsplatz Allentsteig" stand. Im Fokus dieser Exkursion stand vor allem die Aktivität der Wölfe am Truppenübungsplatz sowie die Problematik des Borkenkäferbefalls.
Der Exkursionstag begann mit einer theoretischen Einführung im Schloss Allentsteig und wurde im Anschluss durch die Besichtigung des Truppenübungsplatzes Allentsteig abgerundet.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
50

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Bei der Behandlung des angeführten Themas sind keine geschlechterspezifischen Lernzugänge berücksichtigt worden.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Bundesheer Truppenübungsplatz Allentsteig
LFS Edelhof

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Es wurde ein Artikel auf der Schulhomepage veröffentlicht sowie ein Zeitungsbericht verfasst.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Es fand eine mündliche Evaluation des Exkursionstages im Geografie- sowie Biologieunterricht statt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Stärkung des Umweltbewusstseins der Schülerinnen und Schüler

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Am Interesse der Schülerinnen und Schüler das durch zahlreiche Wortmeldungen und Fragen zur Thematik sichtbar wurde.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Schüler/innen begreifen die Auswirkungen des Klimawandels am Beispiel regionaler Phänomene (Borkenkäferbefall, Neobiota) und kennen Maßnahmen zur Emissionsreduktion.
Das Umweltbewusstsein der SuS wurde gestärkt, was an den individuellen Handlungen jedes/jeder einzelnen Schüler/in sichtbar wird.

Wo liegen unsere Stärken?
Planung und Organisation

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken