ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Fridays for future

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Volksschule Tullnerbach
KoordinatorIn: Beier Regina
DirektorIn: Walzel Christa
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Reduzieren von Emissionen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Durch die "Fridays for future" Bewegung haben sich die Lehrpersonen und Kinder mit der Thematik des Klimawandels, der Klimagerechtigkeit und der Umweltverschmutzung befasst.
Die Thematiken wurden umfassend im Unterricht behandelt und mit den Kindern Ideen zur Verbesserung diskutiert. Darüber hinaus wurde bei der "Ortsschild Aktion" mitgewirkt. Um auf die Thematik des Klimaschutzes aufmerksam zu machen, haben die Kinder vorab Plakate gestaltet. Im Anschluss sind die Klassen gemeinsam zum Ortschild von Tullnerbach marschiert, um dort gemeinsam ein Lied zu Singen und ein Foto zu machen, das dann auch auf der "Fridays for future" Homepage veröffentlicht wurde.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Werken in Haus und Hof, Wanderungen, Waldtage, Verkehrssituation (zw. 7:40 - 8:10 nur Busse, kein Individualverkehr zur Schule, Busaufsicht), Biosphärenparkspiel, Bewegtes Lernen, Unterrichtsprinzip: Lernen mit allen Sinnen, Kari-Printi-Hefte als karitatives Hilfsprojekt für ein Schulprojekt in Afrika, Konfliktlotsenausbildung, Klassenrat, gemeinsame Jause, Beschäftigung mit der Umwelt/Umweltverschmutzung, Rote Nasen Karten, Achtsamkeitsübungen wurden im Unterricht eingesetzt, kreatives Arbeiten mit Texten mindestens 1x pro Woche in der Lernzeit

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Durch die "Fridays for future" Bewegung haben sich die Lehrpersonen und Kinder mit der Thematik des Klimawandels, der Klimagerechtigkeit und der Umweltverschmutzung befasst.
Die Thematiken wurden umfassend im Unterricht behandelt und mit den Kindern Ideen zur Verbesserung diskutiert. Darüber hinaus wurde bei der "Ortsschild Aktion" mitgewirkt. Um auf die Thematik des Klimaschutzes aufmerksam zu machen, haben die Kinder vorab Plakate gestaltet. Im Anschluss sind die Klassen gemeinsam zum Ortschild von Tullnerbach marschiert, um dort gemeinsam ein Lied zu Singen und ein Foto zu machen, das dann auch auf der "Fridays for future" Homepage veröffentlicht wurde.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Reduzieren von Emissionen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
265

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
nein

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
NÖ Bezirksblatt

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gespräche mit und unter den Kindern, Reflexion im Lehrerteam

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Man merkte, dass das Thema die Kinder beschäftigt.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Bewusstsein für die Umwelt wurde gestärkt

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Sachunterricht, Gesamtunterricht

Weitere Netzwerke
WHO- Schule