ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Umweltzeichen - Folgeprüfung

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: ÖKO-Mittelschule Mäder
KoordinatorIn: BEd Schläffer Nina
DirektorIn: Direktor Mayer Claudia
Handlungsbereiche:
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Die ÖKO-MS Mäder hat alle 5 Jahre das Umweltzeichen neu abzulegen. Im Schuljahr 19/20 war es wieder soweit. Ein Umweltzeichen-Team bildete sich, teilte die Kriterien des Online-Formulars auf und arbeitete die Punkte mit allen LehrerInnen ab. Auch die SuS waren involviert - von der 1. bis zur 4. Klasse zB. Luftmessungen, eigenes Schulbeet, Mosten mit Äpfel aus dem Schulgarten/ Kartoffelernte, jährliche Flurreinigung mit allen Klassen, Führung durch die Schule mit Gebäudemanager Martin Stark, "Warum ist unsere Schule eine ÖKO-Schule?" ... mehr Projekte zum Umweltzeichen findet man auf unserer Homepage (die Projekte sind mit dem Umweltzeichen-Logo versehen)
Challenge #ländlecleanup in ganz Vorarlberg Challenge #ländlecleanup in ganz Vorarlberg
Gartenbeete im Schulgarten Gartenbeete im Schulgarten
selbstgebautes Insektenhotel für den Schulgarten selbstgebautes Insektenhotel für den Schulgarten
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
(1) Umweltzeichen - Folgeprüfung: Umweltzeichen-Team arbeitete an den Kriterien im Online-Formular; LehrerInnen erarbeiteten das Umweltzeichen mit den SchülerInnen (SuS) zB. Luftmessung, Lichtmessung, Rundgang durch die Schule mit Gebäudemanager Martin Stark,...

(2) Reduktion und Beseitigung von Mobbing an der ÖKO-MS: Projekttage mit Claudia Mayer und Elisabeth Zechner zum Thema Mobbing - geplant das ganze Schuljahr, bis März 2020 konnten einige Stunden/ Tage durchgeführt werden, danach nicht (Corona) wird im Schuljahr 20/21 fortgesetzt.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Die ÖKO-MS Mäder hat alle 5 Jahre das Umweltzeichen neu abzulegen. Im Schuljahr 19/20 war es wieder soweit. Ein Umweltzeichen-Team bildete sich, teilte die Kriterien des Online-Formulars auf und arbeitete die Punkte mit allen LehrerInnen ab. Auch die SuS waren involviert - von der 1. bis zur 4. Klasse zB. Luftmessungen, eigenes Schulbeet, Mosten mit Äpfel aus dem Schulgarten/ Kartoffelernte, jährliche Flurreinigung mit allen Klassen, Führung durch die Schule mit Gebäudemanager Martin Stark, "Warum ist unsere Schule eine ÖKO-Schule?" ... mehr Projekte zum Umweltzeichen findet man auf unserer Homepage (die Projekte sind mit dem Umweltzeichen-Logo versehen)

Handlungsbereiche
Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
159

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
nein

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Gebäudemanager Martin Stark
Schulgartenteam: Rambas Manfred und Karin, Oberhauser Laurentius

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage, Gemeindeblatt und Gemeindezeitschrift Usscheall'r, teilweise auch in der VN/ Wann und Wo

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die SuS werden immer wieder darauf aufmerksam gemacht - diese Themen ziehen sich wie ein roter Faden von der 1. bis zur 4. Klasse durch und kommen immer wieder ins Gespräch. Besonders bei der Ernte (Kartoffeln, Äpfel, eigenes Beet) sind die SuS immer begeistert, wie "anders gut" es schmeckt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Umweltzeichen - Folgeprüfung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
UWZ-Folgeprüfung bestanden.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
zB. Das Interesse und die Freude wieder ein eigenes Beet zu bekommen, ist spürbar bei den SuS.
zB. Das Interesse und die Aufmerksamkeit von Nachhaltigkeit, wird geweckt.

Wo liegen unsere Stärken?
Die SuS denken viel bewusster nach, dass zB. auch Transportwege zum Einkauf einer Jeans gehören und wie schädlich dies für die Umwelt ist. (Forscherauftrag: Reise einer Jeans)

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Mittelschule mit ökologischem Schwerpunkt:
1. und 2. Klassen in Biologie und Ökologie (Pflichtfach)
3. und 4. Klassen in Biologie
4. Klasse im Wahlpflichtfach ökonomisch-sozial