ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Advent to go"

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: MS der Franziskanerinnen Wels
KoordinatorIn: BEd Schatzberger Birgit
DirektorIn: MA BEd Neuhofer Doris
Handlungsbereiche:
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Hinter dem Projekt stand der Gedanke, zufällig vorbeikommenden Passanten in der Innenstadt "absichtslos Gutes" zu tun.
Zu diesem Zweck bemalten und füllten die Schüler*innen 300 Papiersackerl mit je einer Kerze, einem Teesackerl, einer Weihnachtsgeschichte und einer Anleitung, wie man sich mit dem Inhalt des Sackerls einige besinnlich, ruhige Augenblicke schaffen kann.
Die Schüler*innen wollten mit diesem kleinen Geschenk daran erinnern, dass die hektische Vorweihnachtszeit eine Zeit der Ruhe und Stille sein sollte, aber eine solche immer weniger ist.
Die einzelnen Klassen haben in der Innenstadt ihre Säckchen an Passanten verteilt und höchst unterschiedliche Reaktionen geerntet. Viele Menschen konnten gar nicht glauben, dass sie ein Geschenk bekämen ohne dafür zu zahlen. Einige Passanten waren abweisend, andere gleichgültig, die meisten aber waren positiv überrascht und sehr gerührt.
Am darauffolgenden Tag erreichten uns sogar drei E-Mails, in denen die Beschenkten beschrieben wie sie die Aktion erlebt hatten. Ein "Advent to go" - Sackerl, das am Bahnhof überreicht wurde, ist schlussendlich in Langenzersdorf, am Stadtrand von Wien, gelandet.
Ich habe Zeit für dich :) Ich habe Zeit für dich :)
Random Acts of Kindness - Absichtslos Gutes tun Random Acts of Kindness - Absichtslos Gutes tun
Random Acts of Kindness - Absichtslos Gutes tun Random Acts of Kindness - Absichtslos Gutes tun
Advent to go Advent to go
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Beginnend mit dem Franziskustag haben wir bis zur Schulschließung im März einige unserer Aktivitäten zum Thema "ACHTSAM SEIN - Random Acts of Kindness" & "ACHTSAME SCHULE" umsetzen können.
Im Herbst haben alle Klassen an "Alphabeten der Achtsamkeit" gearbeitet, die nun in unserem Foyer ausgestellt sind. Weiters haben wir als Schulgemeinschaft versucht, durch kleine, absichtslose Handlungen, anderen Menschen Freude zu bereiten. Diese Ideen wurden kalligraphisch Umgesetz, schmücken nun auch unser Schulhaus und erinnern daran, wie wenig es oft braucht, um jemandem zu helfen oder eine Freude zu bereiten.
Im Advent wurde die ganze Schulgemeinschaft aktiv und füllte 300 "Advent to go" - Sackerl, die in der Innenstadt verteilt wurden.
Im Hinblick auf die nahende Fastenzeit wurde die "Pray Break" und die "Ich habe Zeit für DICH - Ecke" ins Leben gerufen. Für die "Pray Break" wurden in unserer hauseigene Kapelle jeden Dienstag in der Großen Pause 12 Stationen aufgebaut, die unsere Schüler*innen zum Mitmachen, Nachdenken und Innehalten einluden. Da gab es z.B. einen Sorgenfresser, der niedergeschriebene Probleme verschlingt, Freundschafts-Telegramme, Gebete zum Zeichnen oder auch die Möglichkeit einfach nur eine Kerze im Altarraum anzuzünden. In der "Ich habe Zeit für DICH - Ecke" schenkten unsere Direktorin und Leher*innen Schülern und Schülerinnen in den großen Pausen Zeit und ein offenes Ohr.
Die für den Schulschluss angedachte Talenteshow konnte nicht durchgeführt werden.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Hinter dem Projekt stand der Gedanke, zufällig vorbeikommenden Passanten in der Innenstadt "absichtslos Gutes" zu tun.
Zu diesem Zweck bemalten und füllten die Schüler*innen 300 Papiersackerl mit je einer Kerze, einem Teesackerl, einer Weihnachtsgeschichte und einer Anleitung, wie man sich mit dem Inhalt des Sackerls einige besinnlich, ruhige Augenblicke schaffen kann.
Die Schüler*innen wollten mit diesem kleinen Geschenk daran erinnern, dass die hektische Vorweihnachtszeit eine Zeit der Ruhe und Stille sein sollte, aber eine solche immer weniger ist.
Die einzelnen Klassen haben in der Innenstadt ihre Säckchen an Passanten verteilt und höchst unterschiedliche Reaktionen geerntet. Viele Menschen konnten gar nicht glauben, dass sie ein Geschenk bekämen ohne dafür zu zahlen. Einige Passanten waren abweisend, andere gleichgültig, die meisten aber waren positiv überrascht und sehr gerührt.
Am darauffolgenden Tag erreichten uns sogar drei E-Mails, in denen die Beschenkten beschrieben wie sie die Aktion erlebt hatten. Ein "Advent to go" - Sackerl, das am Bahnhof überreicht wurde, ist schlussendlich in Langenzersdorf, am Stadtrand von Wien, gelandet.

Handlungsbereiche
Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
290

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es wurden keine geschlechterspezifischen Lernzugänge berücksichtigt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Es gab keine Partnerschaften oder Kooperationen, aber wir als Schulgemeinschaft sind nach "draußen" und auf die Menschen zugegangen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Über die Aktion wurde in den lokalen Printmedien und auf unserer Homepage berichtet.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wurde in Konferenzen vom Lehrerteam und der Leitung reflektiert und evaluiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"ACHTSAME SCHULE" - "RANDOM ACTS OF KINDNESS"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Der Erfolg ist im guten Schulklima bemerkbar.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das gemeinsame Auftreten als große Schulgemeinschaft hat das Gefühl der Zusammengehörigkeit gefestigt.

Wo liegen unsere Stärken?
Unsere Stärken liegen im respektvollen und achtsamen Umgang miteinander; miteinander im Team und mit den uns anvertrauten Schüler*innen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+

Weitere Netzwerke
MINT Schule