ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Verbesserung der Mülltrennung an der HAK Reutte

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: HAK Reutte
KoordinatorIn: Mag. Mohr Jasmin, BA
DirektorIn: MMag. Hohenrainer Werner
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Über den jeweiligen Mülleimern wird eine Liste aufgehängt, welche über jene Abfälle aufklärt, die in der Schule am meisten anfallen und die dort entsorgt werden müssen. E. g. welche Behälter, Verpackungen, etc. in welchen Mülleimer gehören.
Schüler/innenteam der HAK Reutte mit Jasmin Mohr Schüler/innenteam der HAK Reutte mit Jasmin Mohr
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 16

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Wir haben im Rahmen einer Diplomarbeitsprojektgruppe den Beitritt zu ÖKOLOG ins Leben gerufen und unsere ersten Monate damit verbracht, uns in die Thematik einzuarbeiten und den 10-Schritteplan umzusetzen.
Das erste kleinere Vorhaben, welches wir nun konkret umsetzen werden, ist ein Projekt zur präziseren Mülltrennung an unserer Schule. Weitere Projekte wurden bereits aufgelistet, geplant, aber noch nicht in die Realität umgesetzt.
Unser Projekt zur verbesserten Mülltrennung soll funktionieren, indem wir in den Klassen eine kurze, aufklärende Präsentation über die neuen Mülltrennungsmaßnahmen vorstellten (2 Mitglieder des HAK-Reutte Teams) und in weiterer Folge werden wir einen Flyer in den Klassen der HAK Reutte aufhängen, wie das korrekte Mülltrennen abläuft.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Über den jeweiligen Mülleimern wird eine Liste aufgehängt, welche über jene Abfälle aufklärt, die in der Schule am meisten anfallen und die dort entsorgt werden müssen. E. g. welche Behälter, Verpackungen, etc. in welchen Mülleimer gehören.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
1

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
In diesem Fall berücksichtigt es alle Schülerinnen und Schüler, da das bewusste Mülltrennen für jedes Mitglied der Schule ein wichtiges Thema ist.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Keine, da es ein schulinternes Projekt zur Verbesserung der Mülltrennung ist.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wird in den verschiedenen Klassen vorgestellt, die Öffentlichkeit wurde zu diesem Zeitpunkt noch nicht miteinbezogen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Coronabedingt verzögert sich die Evaluierung leider noch ein wenig.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Verbesserung der Mülltrennung , beziehungsweise „Zukunft verantwortlich mitgestalten“. Da uns die Zukunft der HAK Reutte und auch deren Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegt.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Der Erfolg konnte erkannt werden, da die Schülerinnen und Schüler sich sehr für das Thema interessierten und versprochen haben auch in Zukunft besser darauf zu achten, den selbst fabrizierten Müll besser zu trennen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Eine Bessere Abfalltrennung und in Zukunft mehr Wege, um den Müll richtig zu recyceln.

Wo liegen unsere Stärken?
Die Stärken, werden sich nun von selbst entwickeln, da wir das ÖKOLOG-Programm jetzt erstmals in der Schule eingeführt haben.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+