ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

FRIDAY FOR FOREST

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: BRG-Viktring
KoordinatorIn: Mag.rer.nat. Jahn Sonja
DirektorIn: Dr. Mag. Fenkart Gabriele
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Ich habe mich ganz bewusst dafür entschieden, diesen für unsere Schule ganz besonderen Tag zu beschreiben. Aus heutiger Sicht ist diese Veranstaltung eine besonders schöne Erinnerung an eine Zeit, in der die Welt noch in Ordnung war.
SchülerInnen sowie LehrerInnen, ja sogar Eltern und AbsolventInnen, insgesamt um die 1.000 Menschen, wanderten an diesem Freitag nach der 2. Stunde zum nahegelegenen Fußballstadion, um der Kunstinstallation "For Forest" ihre Aufwartung zu machen.
Das von Prof. Peterl angeführte Oberstufen-Jazzensemble sowie ausgewählte SchülerInnen spielten bzw. sangen mithilfe der Unterstützung weiterer SchülerInnen Michael Jacksons Earth Song. Doch zunächst hatten unsere Direktorin und auch Klaus Littmann persönlich das Wort ergriffen und auf die Bedeutung des Kunstprojekts und unserer Unterstützung hingewiesen – Ihr seid die Zukunft! [...] Es geht um euch und um niemand anderen!"
Vor der musikalischen Darbietung übergaben zwei Jungs aus der 2c dem Initiator des Projekts noch einen "Setzling" – den 300. Baum.
Es wurde ein Wahrnehmen mit allen Sinnen und Emotionen, ein Staunen und Erleben in der Gemeinschaft, denn das ist es, was Schule letztendlich sein soll: Ein gemeinsames Lernen fürs Leben!
Dieses Gefühl des gemeinsamen Erlebens wird noch lange in uns sein. In Zeiten des Abstandhaltens hoffen wir alle, dass wir wieder einmal die Möglichkeit haben werden, uns als gesamte Schule auf den Weg zu machen und so einen besonderen Tag zu erleben.
FRIDAY FOR FOREST FRIDAY FOR FOREST
FRIDAY FOR FOREST FRIDAY FOR FOREST
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das wohl spektakulärste Projekt des Schuljahres 2019/2020 war "FRIDAY FOR FOREST". Weiters wurden wieder viele kleine Projekte zum Thema "Gesunde Ernährung" gemacht. Zum Beispiel haben wir mit SchülerInnen der 8. Klasse einen Workshop zum Thema "Veganes Kochen" veranstaltet. Einzelne Schwerpunkte wurden auch zum Thema "Klimawandel" gesetzt. Im Projekt "Pflanz mich!" haben die Kinder ihren grünen Daumen unter Beweis stellen können.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Ich habe mich ganz bewusst dafür entschieden, diesen für unsere Schule ganz besonderen Tag zu beschreiben. Aus heutiger Sicht ist diese Veranstaltung eine besonders schöne Erinnerung an eine Zeit, in der die Welt noch in Ordnung war.
SchülerInnen sowie LehrerInnen, ja sogar Eltern und AbsolventInnen, insgesamt um die 1.000 Menschen, wanderten an diesem Freitag nach der 2. Stunde zum nahegelegenen Fußballstadion, um der Kunstinstallation "For Forest" ihre Aufwartung zu machen.
Das von Prof. Peterl angeführte Oberstufen-Jazzensemble sowie ausgewählte SchülerInnen spielten bzw. sangen mithilfe der Unterstützung weiterer SchülerInnen Michael Jacksons Earth Song. Doch zunächst hatten unsere Direktorin und auch Klaus Littmann persönlich das Wort ergriffen und auf die Bedeutung des Kunstprojekts und unserer Unterstützung hingewiesen – Ihr seid die Zukunft! [...] Es geht um euch und um niemand anderen!"
Vor der musikalischen Darbietung übergaben zwei Jungs aus der 2c dem Initiator des Projekts noch einen "Setzling" – den 300. Baum.
Es wurde ein Wahrnehmen mit allen Sinnen und Emotionen, ein Staunen und Erleben in der Gemeinschaft, denn das ist es, was Schule letztendlich sein soll: Ein gemeinsames Lernen fürs Leben!
Dieses Gefühl des gemeinsamen Erlebens wird noch lange in uns sein. In Zeiten des Abstandhaltens hoffen wir alle, dass wir wieder einmal die Möglichkeit haben werden, uns als gesamte Schule auf den Weg zu machen und so einen besonderen Tag zu erleben.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
1000

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
keine Angabe

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Über dieses Projekt wurde bei "Kärnten Heute" und in unterschiedlichen Printmedien berichtet.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gespräche mit beteiligten Personen; schriftliche Rückmeldung von SchülerInnen;

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Klimaschutz

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Rückmeldung von beteiligten Personen;

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Der Zusammenhalt in der Schule wurde durch diese Aktion sicher gestärkt.

Wo liegen unsere Stärken?
Im Zusammenhalt und der Identifikation mit der Schule.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken