ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Den Wald mit allen Sinnen erfahren

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Volksschule Schillgasse
KoordinatorIn: VObl Lesmeister Susanne
DirektorIn: Dipl.-Päd.Dn Makridis Angelika
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Mandalas mit Naturmaterialien legen und Bäume erfühlen, richtiges Verhalten im Wald und Rücksichtnahme auf seine Bewohner - das soll den Kinder mit Hilfe eines Waldpädagogen vermittelt werden.
Wir schauen genauer ins Dickicht und unter das Laub. Wer sind die vielen Tiere und Pflanzen, die ohne das Ökosystem Wald nicht überleben könnten?
Die Kinder sollen auch den Erholungswert des Waldes erkennen und ihn als Rückzugsort empfinden.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die Weckung der Achtung vor Natur und Leben sowie des Bewusstseins der Verantwortung für die Folgen von Eingriffen in Ökosysteme steht im Vordergrund.
Teilnahme an der Müllsammelaktion
„Kanal-Karli“ Einheit über die Abfallbeseitigung im Kanalsystem

Den Lernenden soll das Gefühl der Handlungsfähigkeit gegeben werden, gegen den Klimawandel etwas zu tun.
Blumenwiese im Schulgarten aussäen
Waldlehrgang mit einem Waldpädagogen
Besuch beim Imker
Besuch auf dem Biobauernhof

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Mandalas mit Naturmaterialien legen und Bäume erfühlen, richtiges Verhalten im Wald und Rücksichtnahme auf seine Bewohner - das soll den Kinder mit Hilfe eines Waldpädagogen vermittelt werden.
Wir schauen genauer ins Dickicht und unter das Laub. Wer sind die vielen Tiere und Pflanzen, die ohne das Ökosystem Wald nicht überleben könnten?
Die Kinder sollen auch den Erholungswert des Waldes erkennen und ihn als Rückzugsort empfinden.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
0

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
nicht notwendig

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit dem Waldpädagogen

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Gestalten von Plakaten und Lapbooks
Aufarbeitung des Themas im musikalischen und bildnerischen Gestalten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Die nähere Schulumgebung besser kennen lernen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Kinder haben sich an die Waldregeln gehalten.
Das Interesse am herumkrabbelnden Getier war sehr groß.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Bewusstsein der Kinder ist geschärfter.
Sie kommen öfters mit eigenen Ideen und Fragen zum Thema Natur und bringen auch Blätter und Pflanzen vom Schulweg mit.

Wo liegen unsere Stärken?
Wir befinden uns mit der Schule in der Nähe vieler Naherholungsgebiete, daher ist das Thema allgemein präsent. Spaziergänge ohne lange Anfahrtswege sind schnell organisiert.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken