ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Klima-Aktionen und "Parents For Future Leibnitz“

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: de La Tour Schule SONNENHAUS Leibnitz
KoordinatorIn: DI Pucher-Hainzl Andrea
DirektorIn: Dipl.Päd. Kubassa Gerda
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Klimakrise wird im Unterricht thematisiert
Die Klimakrise ist eine Krise der Menschenrechte, der wir entgegenwirken müssen. Umweltzerstörungen und Klimawandel führen zur Verletzung der Rechte auf Leben, Selbstbestimmung, Gesundheit und angemessene Ernährung, auf das Recht auf eine gesunde Umwelt.

Klimaaktionen
Am 20.9.2019 stand eine große Klimaaktion mit Demonstrationszug zum Hauptplatz Leibnitz auf dem Stundenplan. Weiters haben wir als KlimaaktivistInnen fungiert und am 29.11.2019 einen Klimaspaziergang zu ökologisch wertvollen Einrichtungen in der Stadt Leibnitz (Repaircafe, Caritasladen, Spitzwegeich) durchgeführt.Auf Initiative einer Gruppe von Eltern mit ihren Kindern wurde „Parents For Future Leibnitz“ gegründet, um die Klimabewegung „Fridays For Future“ zu unterstützen.
Eine Bewegung für mehr Klimagerechtigkeit. Mit dieser Bewegung setzen wir Aktionen für eine bessere Zukunft (Sichtbar machen, Bewusstseinsbildung, Öffentlichkeitsarbeit!)

Es gibt eine Facebookseite https://www.facebook.com/ParentsForFutureLeibnitz die laufend mit Klimainfos versorgt wird.

An den zwei „Sags weiter“-Treffen hat unsere Schulgemeinschaft teilgenommen - hier wurden Tipps zum ökologischen Einkaufen ausgetauscht haben.
Klima - Demo vor dem Rathaus Klima - Demo vor dem Rathaus
Klima - Aktion Klima - Aktion
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Naturerlebnis im Schulhof/Schulgarten
Unser Schulgarten bietet wertvollen Lebensraum für eine große Vielzahl an Pflanzen und Tieren.
Wir sind bestrebt, die Artenvielfalt in unserem Garten zu fördern. SchülerInnen können Natur mit all ihren Besonderheiten mit allen Sinnen wahrnehmen und haben die Möglichkeit selbst aktiv zu werden.

Gesunde Ernährung
Hier kommt der „Lebenswelt Schule“ eine große Bedeutung zu, ein nachhaltiges und gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten im Kindes- und Jugendalter zu unterstützen. Die gesunde Ernährung in der Schule ist eines der Schwerpunktthemen an der de La Tour Schule Sonnenhaus Leibnitz. Eine grundlegende Basis für das spätere Ess- und Trinkverhalten wird gelegt, dies fördert die Entwicklung und Leistungsfähigkeit unserer Schülerinnen.
Dazu gehört auch die aktive Mitarbeit im Schulgarten, das Erlebnis in der Natur sowie der Anbau von Gemüse wie z.B. Kürbis, Kräutern.
Das gemeinsame Ernten und das Kochen steht im Mittelpunkt des Geschehens.
Jede Woche wird in der Primaria einmal Suppe gekocht bzw. Brot gebacken – alles bio und möglichst regional – mit Unterstützung von Eltern. So wird u.a. unsere berühmte "de La Tour Kürbissuppe" gemeinsam gekocht und gemeinsam verspeist.

Kreislauf der Natur
Vielfältige Sorten. Biologisch. Genießen. sind Themenbereiche für den Umwelt - Unterricht an unserer Schule. In unserer Verantwortung liegt es, dem Verlust von biologischer Vielfalt entgegenzuwirken.
Klimakrise wird im Unterricht thematisiert
Klimaaktionen
Am 20.9.2019 stand eine große Klimaaktion mit Demonstrationszug zum Hauptplatz Leibnitz auf dem Stundenplan. Weiters haben wir als KlimaaktivistInnen fungiert und am 29.11.2019 einen Klimaspaziergang durchgeführt.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Klimakrise wird im Unterricht thematisiert
Die Klimakrise ist eine Krise der Menschenrechte, der wir entgegenwirken müssen. Umweltzerstörungen und Klimawandel führen zur Verletzung der Rechte auf Leben, Selbstbestimmung, Gesundheit und angemessene Ernährung, auf das Recht auf eine gesunde Umwelt.

Klimaaktionen
Am 20.9.2019 stand eine große Klimaaktion mit Demonstrationszug zum Hauptplatz Leibnitz auf dem Stundenplan. Weiters haben wir als KlimaaktivistInnen fungiert und am 29.11.2019 einen Klimaspaziergang zu ökologisch wertvollen Einrichtungen in der Stadt Leibnitz (Repaircafe, Caritasladen, Spitzwegeich) durchgeführt.Auf Initiative einer Gruppe von Eltern mit ihren Kindern wurde „Parents For Future Leibnitz“ gegründet, um die Klimabewegung „Fridays For Future“ zu unterstützen.
Eine Bewegung für mehr Klimagerechtigkeit. Mit dieser Bewegung setzen wir Aktionen für eine bessere Zukunft (Sichtbar machen, Bewusstseinsbildung, Öffentlichkeitsarbeit!)

Es gibt eine Facebookseite https://www.facebook.com/ParentsForFutureLeibnitz die laufend mit Klimainfos versorgt wird.

An den zwei „Sags weiter“-Treffen hat unsere Schulgemeinschaft teilgenommen - hier wurden Tipps zum ökologischen Einkaufen ausgetauscht haben.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
60

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
SchülerInnen sind an allen Aktionen gemeinsam beteiligt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Repaircafe, Caritasladen, Spitzwegeich

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Klima - Demos mit selbst gestalteten Plakaten - Reden am Hauptplatz - Interviews mit Bürgermeister zu Klimaaktivitäten der Stadtgemeinde

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
SchülerInnenfeedback
Elterngespräche

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Schulklima und Partizipation

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
SchülerInnen erkennen die Wichtigkeit, achtsam mit Ressourcen umzugehen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Bewusstsein ist gestiegen, dass es beides braucht - jedeR kann für sich klimafreundlich handeln - UND es braucht Druck auf die Politik um große klimafreundliche Entscheidungen zu treffen.

Wo liegen unsere Stärken?
Kindern und Jugendlichen den Rahmen zu Recherche, Diskussion und Meinungsbildung zu bieten - damit die innere Motivation entsteht, sich für Umweltthemen stark zu machen und als BotschafterInnen zu fungieren

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken