ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Vielfalt der Waldpädagogik

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: HBLA für Forstwirtschaft Bruck/Mur
KoordinatorIn: Prof. Mag. Hofer-Taferner Gerda
DirektorIn: DI Aldrian Anton
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Waldpädagogische Führungen
Entdecken und kreativ sein im Wald. Eine wirkungsvolle Umwelterziehung findet durch unmittelbares Erleben und eigenes Entdecken im nahegelegenen Wald statt.

Wissen über den Wald, seine Aufgaben und Funktionen wurde vermittelt, um Jugendliche für das Ökosystem Wald zu sensibilisieren,
denn nur was man kennt, schätzt und schützt man!

Spezielles Wissen über den Naturraum Wald wurde vermittelt - das bedeutet den Dialog zwischen Mensch und Natur. Bedeutung und Interesse am Wald wecken, sowie Informationen auf spielerische Weise vermitteln.
Erlebnisse im Ökosystem Wald: Alle Sinne werden sensibilisiert und gefördert: Das Erproben, Experimentieren, Forschen, … steht im Vordergrund. Bei den jungen Menschen soll die Kreativität, die Selbstständigkeit und das soziale Lernen gefördert werden.
Ziele der Waldpädagogik:
den Wald mit allen Sinnen erfahren
die Vielfalt der Funktionen eines Waldes, die Verantwortung jedes einzelnen im Umgang mit der Natur, die Vielfalt der Sinneseindrücke, die vom Wald und der Natur ausgehen, die nachhaltige Forstwirtschaft und die Achtung vor der Schöpfung

Reflexionsworkshop zum Gesundheitsprojekt für SchülerInnen und Mitglieder des Gesundheitsteams
Gesundheit auf dem Speiseplan Mitarbeit der SchülerInnen bei der Erstellung des Speiseplans
2 SchülerInnen wurden zu Jugend-Gesundheits-Coaches ausgebildet und ausgezeichnet.

Verschoben wurden leider folgende Veranstaltungen:

Abschlusstag des Gesundheitsprojektes „pumperlgsund statt kugelrund“ unterstützt von SVB und BVA in dessen Rahmen seit 2015 zahlreiche Veranstaltungen, Workshops …. usw. sowohl für SchülerInnen als auch für alle an der Schule Beschäftigten stattgefunden haben.

Umwelttag

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Diese Workshops und Projekte konnten durchgeführt werden:

VIVID-Suchtprävention Workshop für SchülerInnen und Personal
Workshops mit der Fachstelle für Suchtprävention in der Jugendarbeit, denn Suchtprävention beginnt im Kindesalter. Vivid hat uns unterstützt: Sie haben Infomaterialien zur Verfügung gestellt und es erfolgte eine Beratung durch ExpertInnen.

Erste-Hilfe-Kurs für SchülerInnen Diese Kurse wurden für die Jugendlichen vom JRK durchgeführt

Zusammenarbeit mit ARGE gegen Gewalt

In Workshops mit ReferentInnen der ARGE Jugend lag der Schwerpunkt im direkten Austausch mit den SchülerInnen um gemeinsam Konfliktpotential zu entschärfen. Der Fokus lag auf Vorträgen und Workshops zur Prävention von Gewalt- und Rassismus sowie des Deeskalierens bei Spannungen im Zusammenhang mit soziokultureller Vielfalt. In den Workshops wurden verschiedene Themen wie z.B. Konfliktmanagement, Gefahren im Internet behandelt.

Safer Internet Zu diesem Thema gab es Workshops und einen Vortrag

Zwischen den Welten Der Film

Die Kluft zwischen den Kulturen ist groß. Tarik und Jesper aber freunden sich an – worüber Jesper bald in einen Loyalitätskonflikt gerät, da er immer wieder zwischen seinem Gewissen und den Befehlen seiner Vorgesetzten steht.

Die tägliche Turnstunde für 1. Jg. hat positive gesundheitliche Auswirkungen - fördert sozial-emotionale Kompetenzen und ist ein wesentlicher Baustein der Gewaltprävention. Bewegte Jugend ist Teil der Schulkultur an der HBLA.

Richtiges Trainieren für SchülerInnen
SchülerInnen erwerben wichtige Kompetenzen wie z.B. Selbsteinschätzung, Selbstwahrnehmung, Kooperation, Kommunikation, Motivation, Leistungsbereitschaft...

Lernen Trainingsmethoden zur Gestaltung einzelner Trainingseinheiten kennen - diese unterscheiden sich durch die unterschiedliche Gewichtung von Intensität, Umfang und Dauer. Dabei spielt auch die Trainingshäufigkeit eine wesentliche Rolle.

Businesslauf für Personal und SchülerInnen

Lernen lernen (Workshop)

Klimawissen-online für die 1. Jahrgänge
Klimaschutz betrifft uns ALLE!
Für unsere SchülerInnen gibt es vom Land Steiermark Ideen für Experimente, welche auch ganz einfach zu Hause erprobt werden konnten. Man kann man eine Ideensammlung von Unterrichtsmaterialien und Stundenbildern auf der Website finden. Es besteht die Möglichkeit mit ExpertInnen in einer Online-Schulstunde über Klimathemen zu sprechen.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Waldpädagogische Führungen
Entdecken und kreativ sein im Wald. Eine wirkungsvolle Umwelterziehung findet durch unmittelbares Erleben und eigenes Entdecken im nahegelegenen Wald statt.

Wissen über den Wald, seine Aufgaben und Funktionen wurde vermittelt, um Jugendliche für das Ökosystem Wald zu sensibilisieren,
denn nur was man kennt, schätzt und schützt man!

Spezielles Wissen über den Naturraum Wald wurde vermittelt - das bedeutet den Dialog zwischen Mensch und Natur. Bedeutung und Interesse am Wald wecken, sowie Informationen auf spielerische Weise vermitteln.
Erlebnisse im Ökosystem Wald: Alle Sinne werden sensibilisiert und gefördert: Das Erproben, Experimentieren, Forschen, … steht im Vordergrund. Bei den jungen Menschen soll die Kreativität, die Selbstständigkeit und das soziale Lernen gefördert werden.
Ziele der Waldpädagogik:
den Wald mit allen Sinnen erfahren
die Vielfalt der Funktionen eines Waldes, die Verantwortung jedes einzelnen im Umgang mit der Natur, die Vielfalt der Sinneseindrücke, die vom Wald und der Natur ausgehen, die nachhaltige Forstwirtschaft und die Achtung vor der Schöpfung

Reflexionsworkshop zum Gesundheitsprojekt für SchülerInnen und Mitglieder des Gesundheitsteams
Gesundheit auf dem Speiseplan Mitarbeit der SchülerInnen bei der Erstellung des Speiseplans
2 SchülerInnen wurden zu Jugend-Gesundheits-Coaches ausgebildet und ausgezeichnet.

Verschoben wurden leider folgende Veranstaltungen:

Abschlusstag des Gesundheitsprojektes „pumperlgsund statt kugelrund“ unterstützt von SVB und BVA in dessen Rahmen seit 2015 zahlreiche Veranstaltungen, Workshops …. usw. sowohl für SchülerInnen als auch für alle an der Schule Beschäftigten stattgefunden haben.

Umwelttag

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
140

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Jugendlichen agieren in Teams und erkunden den Naturraum gemeinsam.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Waldpädagogen

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
ExpertInnengespräche

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Feedbackrunden

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Natur erleben im Schulumfeld

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Wir schützen unseren Lebensraum Wald

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?

Wo liegen unsere Stärken?
Im Bereich Naturerfahrung und Gesundheitserziehung

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
IMST (Innovationen Machen Schulen Top)
Zertifizierte Gesunde Schule

Weitere Netzwerke
"Gesunde Schule" mit SVB und BVA