ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Klimameilen sammeln

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: Volksschule Markt Allhau
KoordinatorIn: Dir. Frotschnig, M.A. Christina
DirektorIn: Dir. Frotschnig Christina, BEd MA
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Mobilität und Verkehr
Inhalt
In der ersten Oktoberwoche beginnen die Schulkinder aller Klassen mit dem Sammeln der Klimameilen. Die Kinder bekommen pro klimafreundlich zurück gelegtem Schulweg ein Pickerl in einen Sammelpass. Da es für manche Kinder aufgrund des Wohnortes schwer möglich ist, zu Fuß, mit dem Rad/Roller oder mit dem Bus in die Schule zu kommen, haben wir einen Kompromiss ausgehandelt: Wenn die Eltern ihr Kind auf dem Weg in ihre Arbeit mit dem Auto mitnehmen und lassen sie die Kinder beim Gemeindeamt aussteigen und sie können den Restweg zu Fuß zurücklegen.
Darüber hinaus wurde die Radfahrprüfung in der 4. Klasse bereits im Herbst absolviert, damit die Kinder bereits das Schuljahr über mit dem Fahrrad in die Schule kommen und somit ihren Beitrag leisten können.
Einen Monat lang Klimameilen sammeln macht stolz! Einen Monat lang Klimameilen sammeln macht stolz!
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Sammeln von Klimameilen im Oktober 2019

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
In der ersten Oktoberwoche beginnen die Schulkinder aller Klassen mit dem Sammeln der Klimameilen. Die Kinder bekommen pro klimafreundlich zurück gelegtem Schulweg ein Pickerl in einen Sammelpass. Da es für manche Kinder aufgrund des Wohnortes schwer möglich ist, zu Fuß, mit dem Rad/Roller oder mit dem Bus in die Schule zu kommen, haben wir einen Kompromiss ausgehandelt: Wenn die Eltern ihr Kind auf dem Weg in ihre Arbeit mit dem Auto mitnehmen und lassen sie die Kinder beim Gemeindeamt aussteigen und sie können den Restweg zu Fuß zurücklegen.
Darüber hinaus wurde die Radfahrprüfung in der 4. Klasse bereits im Herbst absolviert, damit die Kinder bereits das Schuljahr über mit dem Fahrrad in die Schule kommen und somit ihren Beitrag leisten können.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Mobilität und Verkehr

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
65

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Bei der Aufarbeitung der Ergebnisse wurden individuelle Lernzugänge berücksichtigt. Durch den zu Fuß zurück gelegten Schulweg werden die Kinder in ihrem Selbstvertrauen gestärkt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Klimabündnis Österreich
Die Eltern wurden in die Initiative aktiv beteiligt.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Dokumentation auf der Schulhomepage

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die gesammelten Meilen wurden visualisiert und evaluiert. Die Erfahrungen der Kinder auf ihrem Schulweg wurden gesammelt, besprochen und miteinander geteilt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Klimameilen sammeln

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Gesammelte Meilen im Klimameilen-Sammelpass.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Durch die vorverlegte Radfahrprüfung konnten einige der 4. Klassen-Kinder den Schulweg bereits in der 4. Klasse zurücklegen.

Wo liegen unsere Stärken?
Durch die Kleinstrukturiertheit unserer Schule sind immer alle Kinder und Lehrerinnen involviert. Diese Gruppendynamik verstärkt unser Engagement.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen