ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Demokratie lernen - Verantwortung leben, politische Bildung in der Grundschule

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: VS Deutsch Jahrndorf
KoordinatorIn: BEd, Dipl.Päd Jurkovich Ursula
DirektorIn: Dir. Gettinger Josef
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Die Persönlichkeitsentwicklung im Gesamtunterricht soll an der VS Deutsch Jahrndorf als Grundkompetenz für gelebte Demokratie weiterentwickelt werden.
Die demokratische Erziehung soll Grundstein für späteres, politisches, verantwortungsvolles Handeln sein. Es werden Möglichkeiten geschaffen, die Meinung auf anonyme Weise kund zu tun (Feedbackbox).
Kinder erarbeiten Klassenregeln, gestalten Feste und Projekte mit, setzen sich mit vorgegebenen Themen in heterogenen Arbeitsgruppen auseinander und beteiligen sich aktiv an der Gestaltung und Regelung des Schullebens. Realisierung und Reflexion der beschlossenen Aktivitäten im großen Plenum.
Unser Plakat dazu Unser Plakat dazu
... ...
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Persönlichkeitsbildende Maßnahmen zu verschiedenen Themenbereichen

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die Persönlichkeitsentwicklung im Gesamtunterricht soll an der VS Deutsch Jahrndorf als Grundkompetenz für gelebte Demokratie weiterentwickelt werden.
Die demokratische Erziehung soll Grundstein für späteres, politisches, verantwortungsvolles Handeln sein. Es werden Möglichkeiten geschaffen, die Meinung auf anonyme Weise kund zu tun (Feedbackbox).
Kinder erarbeiten Klassenregeln, gestalten Feste und Projekte mit, setzen sich mit vorgegebenen Themen in heterogenen Arbeitsgruppen auseinander und beteiligen sich aktiv an der Gestaltung und Regelung des Schullebens. Realisierung und Reflexion der beschlossenen Aktivitäten im großen Plenum.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
29

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle Lernzugänge wurden geschlechtsspezifisch berücksichtigt

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Aufgrund von Covid nur Schülerinnen und Schüler mit dem Direktor und Lehrpersonal

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Feedbackboxergebnisse und Plakat: Gruppenergebnisse wurden als Plakat (Mindmap) ausgehängt
sie dienten als Basis für einen "Vertrag" auf dem die Kinder unterschreiben
Im Sinne der Nachhaltigkeit wurde dieses Plakat für alle Schülerinnen und Schüler sichtbar im Schulgebäude aufgehängt

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Ergebnisse wurden im großen Plenum besprochen und reflektiert

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Konflikte und Probleme durch das Schülerparlament lösen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung für sich und die Gemeinschaft.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Schülerinnen und Schüler lernen mit Konflikten/ vorgegebenen Themen in heterogenen Arbeitsgruppen und im Plenum umzugehen, abzustimmen und die Ergebnisse anzuerkennen.

Wo liegen unsere Stärken?
In der aktiven gelebten Demokratie.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
"Natur im Garten" zertifiziert