ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Installation unserer Weltrekord-Nützlingshotels zum nachhaltigen Umweltschutz unserer Stadt

Jahresbericht des Schuljahres 2019/2020

Schule: NÖMS und MMS Herzogenburg
KoordinatorIn: SR Scheidl Alice
DirektorIn: Schulrätin Teufl Martina, MA
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Stolz darauf, Ökolog-UmweltWissen-Schule zu sein, bemühen sich Schüler*innen und Lehrer*innen gemeinsam um Bewusstseinsbildung und das Verständnis für das gemeinsame Miteinander von Mensch und Umwelt. Zu einem Highlight unseres eifrigen ökologischen Arbeitens wurde die Einladung unseres Herrn Bürgermeisters Mag. Christoph Artner. Er motivierte uns, unsere selbst gebauten Nützlingshotels, die zum gelungenen Weltrekord der Garten Tulln beigetragen haben, an einer besonders schönen Stelle der neuen "Kostbaren.Jubiläums.Runde" in Herzogenburg mit großer Festveranstaltung nachhaltig aufzustellen.
Das überaus fleißige Bemühen und die tolle Zusammenarbeit der Schüler*innen hat sich ausgezahlt. In unsere "UmweltWissen"-Schule ist ein "ökologischer Weltrekordtitel" gekommen. Besonders freut uns, dass die Installation der Nützlingshotels auch in Zukunft zum nachhaltigen Umweltschutz in unserer Stadt beiträgt.
Bei einer großen Festveranstaltung durften wir unsere Werke an dem neu angelegten Familien-Rundwanderweg, der als Natur-, Nasch-, und Lehrpfad von der Aktion "NÖ Dorf- und Stadterneuerung" erstellt wurde, den Herzogenburger*innen präsentieren.
Unsere Nützlingshotels mit der Weltrekordplakette haben dort ihren nutzbringenden Platz. Sie bieten den Nützlingen geeignete Unterkünfte sowie im Umkreis ein reichhaltiges Nahrungsangebot an verschiedenen Pflanzen. Unsere Umwelt wird bunter, vitaler und vielfältiger.
Dieses Familienfest wurde von dem Öko-Team der 2a-Klasse der NMS Herzogenburg mit lehrreichen, informativen und kompetenten Wissensstationen begleitet. Die Festgäste konnten sich bei vielen Informationsständen mit Plakaten, Rätselrallyes, Wissensquizzes, Werk- und Geschicklichkeitsstationen breit gefächertes Wissen über die zukünftigen Bewohner, ihre Lebensweise, ihre Bedeutung für die Wiesen, Bäume und Äcker in der nahen Umgebung aneignen und vertiefen. Die Schüler*innen gaben beim Beantworten der Fragen professionelle Hilfe.
Mit Begeisterung haben sich die Schüler*innen großes Wissen rund um die fleißigen Helfer im Naturgarten angeeignet:
Insektenworkshop im Landesmuseum St. Pölten, Baumprojekt mit Experten-Beratung.
Besuch der Kids-Tage in der BOKU Tulln, …
Tag der offenen Tür mit Präsentationen, Stationenbetrieb, Plakatgestaltung, … für Besucher und Mitschüler.
Mit der intensiven Beschäftigung mit diesem Öko-Projekt ist ein lehrreicher Unterricht gelungen, der kompetentes Wissen mit viel fröhlicher Gemeinsamkeit vermittelt hat.
Insekten-Workshop: stechen - beißen - kratzen Insekten-Workshop: stechen - beißen - kratzen
Nützlingshotel für Jubiläumsmeile in Herzogenburg Nützlingshotel für Jubiläumsmeile in Herzogenburg
Baumprojekt Zusammen Wachsen mit Naturführer Baumprojekt Zusammen Wachsen mit Naturführer
Kids-Tage UmweltWissen in BOKU Tulln Kids-Tage UmweltWissen in BOKU Tulln
Corona-konformer Lese-Unterricht im Ökogarten Corona-konformer Lese-Unterricht im Ökogarten
Erneuerbare Energien UmweltWissen BOKU Tulln Erneuerbare Energien UmweltWissen BOKU Tulln
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Bewusstseinsbildung und Verständnis für das gemeinsame Miteinander "Mensch und Umwelt".

Entwicklungsziel Thema1: Implementierung von Individualisierung und Kompetenzorientierung im Unterricht im Hinblick auf lebenslanges Lernen.

a- Aufstellen der selbst gebauten Weltrekord-Nützlingshotels im Bereich der Gemeinde
- "Kostbare.Jubiläums.Runde" am Familienaktionstag im Rahmen der NÖ Dorf- und Stadterneuerung - zum hautnahen Kennenlernen der heimischen Tierwelt.
b- Besuch im Landesmuseum St. Pölten, Workshop "Insekten"
c- Baumprojekt ZusammenWachsen des Jane Goodall Instituts Austria "Roots&Shoots" unter der Mitwirkung des zertifizierten Natur- und Landschaftsführers Josef Rauschmeier
d- Teilnahme an den "UmweltWissen"-Tagen für Kids in der BOKU Tulln mit dem Thema "Mit voller Power vom Wissen zum Tun"
e- Workshop "Erneuerbare Energien" an der BOKU Tulln
f- Corona-konformer Unterricht im Öko-Garten vor der Schule - z.B. Lesetheater

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Stolz darauf, Ökolog-UmweltWissen-Schule zu sein, bemühen sich Schüler*innen und Lehrer*innen gemeinsam um Bewusstseinsbildung und das Verständnis für das gemeinsame Miteinander von Mensch und Umwelt. Zu einem Highlight unseres eifrigen ökologischen Arbeitens wurde die Einladung unseres Herrn Bürgermeisters Mag. Christoph Artner. Er motivierte uns, unsere selbst gebauten Nützlingshotels, die zum gelungenen Weltrekord der Garten Tulln beigetragen haben, an einer besonders schönen Stelle der neuen "Kostbaren.Jubiläums.Runde" in Herzogenburg mit großer Festveranstaltung nachhaltig aufzustellen.
Das überaus fleißige Bemühen und die tolle Zusammenarbeit der Schüler*innen hat sich ausgezahlt. In unsere "UmweltWissen"-Schule ist ein "ökologischer Weltrekordtitel" gekommen. Besonders freut uns, dass die Installation der Nützlingshotels auch in Zukunft zum nachhaltigen Umweltschutz in unserer Stadt beiträgt.
Bei einer großen Festveranstaltung durften wir unsere Werke an dem neu angelegten Familien-Rundwanderweg, der als Natur-, Nasch-, und Lehrpfad von der Aktion "NÖ Dorf- und Stadterneuerung" erstellt wurde, den Herzogenburger*innen präsentieren.
Unsere Nützlingshotels mit der Weltrekordplakette haben dort ihren nutzbringenden Platz. Sie bieten den Nützlingen geeignete Unterkünfte sowie im Umkreis ein reichhaltiges Nahrungsangebot an verschiedenen Pflanzen. Unsere Umwelt wird bunter, vitaler und vielfältiger.
Dieses Familienfest wurde von dem Öko-Team der 2a-Klasse der NMS Herzogenburg mit lehrreichen, informativen und kompetenten Wissensstationen begleitet. Die Festgäste konnten sich bei vielen Informationsständen mit Plakaten, Rätselrallyes, Wissensquizzes, Werk- und Geschicklichkeitsstationen breit gefächertes Wissen über die zukünftigen Bewohner, ihre Lebensweise, ihre Bedeutung für die Wiesen, Bäume und Äcker in der nahen Umgebung aneignen und vertiefen. Die Schüler*innen gaben beim Beantworten der Fragen professionelle Hilfe.
Mit Begeisterung haben sich die Schüler*innen großes Wissen rund um die fleißigen Helfer im Naturgarten angeeignet:
Insektenworkshop im Landesmuseum St. Pölten, Baumprojekt mit Experten-Beratung.
Besuch der Kids-Tage in der BOKU Tulln, …
Tag der offenen Tür mit Präsentationen, Stationenbetrieb, Plakatgestaltung, … für Besucher und Mitschüler.
Mit der intensiven Beschäftigung mit diesem Öko-Projekt ist ein lehrreicher Unterricht gelungen, der kompetentes Wissen mit viel fröhlicher Gemeinsamkeit vermittelt hat.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
55

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
großes Maß an gender-sensiblem Arbeiten wird bei diesen Projekten eingehalten

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
"Natur im Garten" in der Garten Tulln - Landesrat Martin Eichtinger, Bürgermeister Mag. Christoph Artner, Bauhof der Gemeinde, Vizebürgermeister Richard Waringer - Fachstelle für Integration, Josef Rauschmeier - Natur- und Landschaftsführer, Martina Deinbacher - Landesmuseum NÖ - Haus für Natur - Kulturvermittlung, Workshop, NÖ Dorf- & Stadterneuerung "Stolz auf unser Dorf", Herbert Scheidl - technische Unterstützung (Fotografie und Video), Eltern

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Öffentliche Veranstaltung - Familien-Rundwanderweg als Natur-, Nasch-, und Lehrpfad von der Aktion "NÖ Dorf- und Stadterneuerung"
ständige Installation in der Stadt Herzogenburg am Rundwanderweg
Veranstaltungen im Schulhaus und im Öko-Garten
regionale Medien (NÖN)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Besprechungen im Projektteam
gemeinsam reflektiert mit den Schüler*innen
stufenweise Verbesserung der Präsentationen nach Trainingsläufen mit Mitschüler*innen
Portfolios mit Texten und Bildern, Fotos
Nachbesprechung anhand der Foto-Banner auf Wäscheleine im Gang des Schulhauses

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Bewusstseinsbildung und Verständnis für das gemeinsame Miteinander "Mensch und Umwelt"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Schüler*innen zeigten:
große Bereitschaft zur Mehrarbeit
durch selbstständige Präsentationen gestärktes Selbstbewusstsein
lustbetonte Freude am Wissenserwerb
Produkte wurden in großer Eigeninitiative der Kinder mit sehr viel Arbeitsaufwand selber hergestellt
engagiertes Lehrer*innen-Team zusätzlich zum Öko-Team: Tamara Kretschmer, Martina Teufl, Andrea Hell, Anna Resch

Feedback durch die Gemeinde(bürger)*innen
Wertschätzung durch Bürgermeister, Gemeinde, Organisationen

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Schüler*innen haben ein großes Miteinander erlebt,
- viel Selbstvertrauen erworben,
- gegenseitige Feedback-Kultur wurde entwickelt und gestärkt
- soziales Miteinander auch Klassen-übergreifend
- mutig vor unbekanntem Publikum auf dem Familienpfad Wissen in verschiedenen Darbietungsformen vermittelt
- Umweltthemen verinnerlicht

Wo liegen unsere Stärken?
die Schüler*innen dürfen viel Selbstverantwortung und Eigeninitiative übernehmen
respektvoller Umgang miteinander
soziales Miteinander im Hinblick auf Integration und Migration
Wissensvermittlung aus dem Leben heraus (viele Quellen nützen)
Engagement
gute Vorbereitung
Begeisterung wecken
Anerkennung der persönlichen Leistungen
Kultur des positiven Feedbacks

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
Buchklub der Jugend - Leseschule, Gütesiegel: BO - Berufsorientierung, Singende klingende Schule, Erste Hilfe - Fit, ECDL - Computerführerschein,