ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Fair World Projekt; Komposter; Kilometerchallenge

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: Mittelschule und Musikmittelschule Auersthal
KoordinatorIn: OLMS Ledl Andrea
DirektorIn: DNMS OSR Schlederer Andrea
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Die SchülerInnen setzten sich mit viel Einsatz mit den Themen auseinander, die eine faire Welt ausmachen: Klimaschutz, gleiche Rechte für alle, Tierschutz, ... und verfassten abschließend im Englischunterricht Mails, in denen sie auf die diversen Probleme aufmerksam machen wollten.

Gemeinsam mit dem Schulwart baute die Klasse 3a einen neuen Komposter.

Da im Distance Learning viel vor dem Computer gearbeitet wurde und der Sportunterricht auch nur in reduzierter Form dieses Jahr durchführbar war, war es der 2a wichtig, trotzdem zu Bewegung zu kommen. Im Rahmen des Sozialen Lernens beschlossen wir, gemeinsam eine Woche pro Monat Kilometer zu sammeln. Zu den Spaziergängen oder Läufen wurden Eltern, Geschwister oder Freunde aufgefordert, mitzumachen.
SchülerInnen der 4a mit ihren Fair World Texten SchülerInnen der 4a mit ihren Fair World Texten
Schüler der 3a mit dem neuen Komposter Schüler der 3a mit dem neuen Komposter
Wanderung der 2a Wanderung der 2a
Kilometerchallenge Kilometerchallenge
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 8

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Wir haben folgende Aktivitäten durchgeführt:
1. Bearbeiten und Ernten im Schulgarten
2. Aufbau eines neuen Komposters
3. Auseinandersetzung mit dem Thema: "A fair world" - Englisch Projekt der 4. Klassen
4. Wir erkunden den Naturraum rund um unsere Schule
5. Wir bewegen uns und unsere Familen (Kilometerchallenge) 2a - 25 SchülerInnen
6. Auseinandersetzung mit dem Thema Müll (Elektroschrott, Plastik) - 3b Deutschgruppe - 22 SchülerInnen (Videos, Zeitungsartikel, Diskussionen, Überlegungen zur Verbersserung der Situation)


Viele unserer geplanten Projekte konnten aufgrund von Corona nur eingeschrenkt oder gar nicht durchgeführt werden.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Die SchülerInnen setzten sich mit viel Einsatz mit den Themen auseinander, die eine faire Welt ausmachen: Klimaschutz, gleiche Rechte für alle, Tierschutz, ... und verfassten abschließend im Englischunterricht Mails, in denen sie auf die diversen Probleme aufmerksam machen wollten.

Gemeinsam mit dem Schulwart baute die Klasse 3a einen neuen Komposter.

Da im Distance Learning viel vor dem Computer gearbeitet wurde und der Sportunterricht auch nur in reduzierter Form dieses Jahr durchführbar war, war es der 2a wichtig, trotzdem zu Bewegung zu kommen. Im Rahmen des Sozialen Lernens beschlossen wir, gemeinsam eine Woche pro Monat Kilometer zu sammeln. Zu den Spaziergängen oder Läufen wurden Eltern, Geschwister oder Freunde aufgefordert, mitzumachen.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
81

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Da sowohl Mädchen als auch Burschen die gleichen Zugänge zu den Themenbereichen hatten, wurde geschlechtsneutral gearbeitet.
Bei den schriftlichen Arbeitsaufträgen wurde gegendert.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Außenkontakte waren aufgrund von Corona leider kaum bis gar nicht möglich!

Das Projekt Kilometerchallenge konnte von den SchülerInnen mit Familie und/oder Freunden durchgeführt werden.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Arbeiten der Schüler wurden innerhalb der Schule präsentiert. Mehr war leider aufgrund von Corona nicht möglich.
Natürlich gibt es Berichte auf unserer Homepage, die zur Zeit allerdings neu gestaltet wird.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Austausch mit anderen SchülerInnen
Präsentationen
Gespräche innerhalb der unterschiedlichen Gruppen
Das Projekt Kilometerchallenge wurde auch von anderen Schulen übernommen.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"Bewusster leben" und "Durch Bewegung fördernd auf das Lernen und die Konzentration einwirken"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Bewusst besserer Umgang mit Tieren und Mitmenschen
Kritischer Umgang mit Lebensmitteln, mit der Natur und den Ressourcen
Motivation

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Der Wille zu einem nachhaltigen Leben wurde gefördert.
Bewussteres Erfassen der Thematik

Die SchülerInnen genießen die Spaziergänge und fordern diese vermehrt ein.
Mehr Kondition

Wo liegen unsere Stärken?
In der gemeinsamen, zielgerichteten Arbeit mit Unterstützung durch die Gemeinde

Klassengemeinschaft, Freude an der Bewegung wird auf die Familie übertragen

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken