ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Umgestaltung des Schulgartens

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: Integratives Montessori Atelier - Volksschule und Sekundarstufe
KoordinatorIn: Pregetter Martin
DirektorIn: Haas Karin
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Von Schülerinnen und Schülern der Primaria- und Sekundarstufe wurden Hochbeete angelegt und Kräuter- und verschiedene Nutzpflanzen angesiedelt. Zusätzlich gab es theoretische Auseinandersetzungen mit den unterschiedlichen Pflanzenarten. Mit Arbeitsaufträgen wurden unterschiedliche Themen wie z.B.: Obst- und Gemüsesorten unterscheiden, Bestäubung von Pflanzen, Weiterverarbeitung von Lebensmittel, Aufbau eines Hochbeetes, Material- und Arbeitsaufwand der Herstellung eines Hochbeetes, langfristige Nutzung der Hochbeete, usw.
Ernte von einigen Karotten und einem im September. Ernte von einigen Karotten und einem im September.
Bepflanzte Minibeete Bepflanzte Minibeete
Erdbeeren im Wachstum Erdbeeren im Wachstum
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Ernährung und Nachhaltigkeit: Was bedeutet „gesunde Ernährung“
Beginn mit der Umgestaltung des Schulgartens
Anlegen verschiedener „Naschecken“ für die Kinder und mobile Hochbeete bepflanzen

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Von Schülerinnen und Schülern der Primaria- und Sekundarstufe wurden Hochbeete angelegt und Kräuter- und verschiedene Nutzpflanzen angesiedelt. Zusätzlich gab es theoretische Auseinandersetzungen mit den unterschiedlichen Pflanzenarten. Mit Arbeitsaufträgen wurden unterschiedliche Themen wie z.B.: Obst- und Gemüsesorten unterscheiden, Bestäubung von Pflanzen, Weiterverarbeitung von Lebensmittel, Aufbau eines Hochbeetes, Material- und Arbeitsaufwand der Herstellung eines Hochbeetes, langfristige Nutzung der Hochbeete, usw.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
29

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Jeder Schüler und jede Schülerin durfte seine/ihre Ideen einbringen und Pflanzen mitbringen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Unterstützung von Eltern und Bekannten,
Ausgediente Knoblauchkisten wurden gespendet und in die Schule transportiert.
Erde wurde von einer Kompostfirma zur Verfügung gestellt.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Bilder findet man auf der Facebook-Seite der Schule.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das geerntete Gemüse wurde verkocht und verkostet.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Diese Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "Umgestaltung des Schulgartens"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der Ernte

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Kinder durften Erfahrungen miteinander und mit dem Kreislauf des Lebens sammeln. Das Band der Gemeinschaft wurde stärker.

Wo liegen unsere Stärken?
Gemeinsam sind wir stark und schaffen vieles.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
UmweltWissen.at