ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Mikroplastik im Wasserkreislauf

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: Volksschule Graz Engelsdorf
KoordinatorIn: Lipp Sonja, BEd
DirektorIn: VD Spork Barbara, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Wir haben uns in diesem Schuljahr auf sehr vielfältige Weise mit dem Thema Wasser beschäftigt – sei es in speziellen Projekten einzelner Klassen, im Religionsunterricht oder einfach im Schulalltag. Viel Unterstützung bekamen wir dabei vom UBZ. Da es die Corona-Maßnahmen anfangs leider nicht zuließen, dass „unsere Expertinnen“ vor Ort anwesend waren, schalteten wir sie uns einfach über den Beamer zu. So konnten die Kinder mit verschiedensten Materialien in der Klasse forschen und experimentieren, während die Aufträge und Anweisungen online übermittelt wurden. Sobald im Frühling die Temperaturen dann wieder stiegen, verlagerten wir unsere Forschungsstationen einfach nach draußen.

Hier einige der Inhalte, mit denen wir uns intensiv auseinandersetzten:
- Wasserverteilung: Salz- und Süßwasser
- Langzeitexperiment „Wasser ist Leben“
- Wasserkreislauf – Die Reise eines Wassertropfens
- Experimente zum Verdunsten und Kondensieren
- Regen versickert – Wir bauen eine Quelle
- Wie viel Wasser verbrauchen wir am Tag? Wie können wir Wasser einsparen?
- Wasser global – Welchen Zugang zu Wasser haben andere Kinder auf der Welt?
- Wasser für alle
- „Heiliges Wasser“ – Hinführung zur Taufe
- Der Wassermensch
- Wasser und Gesundheit
- Der Verlauf des Wassers durch den Körper
- Wasserverkostung, selbstgemachtes „Infused Water“
- Unsere Weltmeere und ihre Bewohner, verschiedene Tiefenzonen
- Müllstrudel
- Verrottung
- Mikroplastik im Wasserkreislauf
- Wie können wir die Meere schützen?
- Stoppt doch mal die Plastikflut!

Teilweise konnten wir unsere Ergebnisse im Eingangsbereich präsentieren – sozusagen am „Schaufenster nach außen“. Einige Kinder vermittelten als „Peer-Expert*innen“ ihr Wissen an die anderen Klassen. Am Ende wurden ganz tolle Lapbooks zum Thema „Plastik im Meer“ hergestellt. Mehrere Klassen beteiligten sich außerdem an einem Rezepte-Büchlein mit gesunden Trinkvorschlägen, das am Schulschluss an alle Kinder verteilt werden konnte.
Der Verlauf des Wassers durch den Körper Der Verlauf des Wassers durch den Körper
Mülltrennung ist wichtig für das Meer. Mülltrennung ist wichtig für das Meer.
Wasser-Ausstellung im Eingangsbereich Wasser-Ausstellung im Eingangsbereich
Aus wie vielen Litern Wasser bestehe ich? Aus wie vielen Litern Wasser bestehe ich?
Wir machen "Infused Water". Wir machen "Infused Water".
Präsentation der Lapbooks Präsentation der Lapbooks
Wir bauen eine Quelle. Wir bauen eine Quelle.
Flaschenpost - Fragen werden so beantwortet. Flaschenpost - Fragen werden so beantwortet.
Der Kreislauf des Mikroplastiks Der Kreislauf des Mikroplastiks
Auch online geht's!      
"Wasser global" Auch online geht's! "Wasser global"
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die Vermittlung von Grundlagenwissen erfolgte auf vielfältige Weise (Stationen, Möglichkeiten zum Forschen, Langzeitexperimente, selbständiges Erarbeiten, ...).
Die Kinder hatten dazu eine Vielzahl von Anschauungsmaterialien zur Verfügung.
Zwischendurch wie auch am Ende gab es immer wieder Präsentationen der bearbeiteten Inhalte, wir nutzten dazu die großen, gläsernen Eingangstüren unseres Schulhauses als "Schaufenster". Besonders feierten wir natürlich den Weltwassertag, einige Wasser-Expert*innen gaben ihr Wissen an die Kinder der anderen Klassen weiter.
Unterstützt wurden wir dabei durch das UBZ - "Wasserland Steiermark".
Durch die tolle Vernetzung mit dem Elternverein konnten auch die Eltern miteinbezogen werden. Es wurden am Schulschluss Rezeptebüchlein an alle Familien verteilt.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Wir haben uns in diesem Schuljahr auf sehr vielfältige Weise mit dem Thema Wasser beschäftigt – sei es in speziellen Projekten einzelner Klassen, im Religionsunterricht oder einfach im Schulalltag. Viel Unterstützung bekamen wir dabei vom UBZ. Da es die Corona-Maßnahmen anfangs leider nicht zuließen, dass „unsere Expertinnen“ vor Ort anwesend waren, schalteten wir sie uns einfach über den Beamer zu. So konnten die Kinder mit verschiedensten Materialien in der Klasse forschen und experimentieren, während die Aufträge und Anweisungen online übermittelt wurden. Sobald im Frühling die Temperaturen dann wieder stiegen, verlagerten wir unsere Forschungsstationen einfach nach draußen.

Hier einige der Inhalte, mit denen wir uns intensiv auseinandersetzten:
- Wasserverteilung: Salz- und Süßwasser
- Langzeitexperiment „Wasser ist Leben“
- Wasserkreislauf – Die Reise eines Wassertropfens
- Experimente zum Verdunsten und Kondensieren
- Regen versickert – Wir bauen eine Quelle
- Wie viel Wasser verbrauchen wir am Tag? Wie können wir Wasser einsparen?
- Wasser global – Welchen Zugang zu Wasser haben andere Kinder auf der Welt?
- Wasser für alle
- „Heiliges Wasser“ – Hinführung zur Taufe
- Der Wassermensch
- Wasser und Gesundheit
- Der Verlauf des Wassers durch den Körper
- Wasserverkostung, selbstgemachtes „Infused Water“
- Unsere Weltmeere und ihre Bewohner, verschiedene Tiefenzonen
- Müllstrudel
- Verrottung
- Mikroplastik im Wasserkreislauf
- Wie können wir die Meere schützen?
- Stoppt doch mal die Plastikflut!

Teilweise konnten wir unsere Ergebnisse im Eingangsbereich präsentieren – sozusagen am „Schaufenster nach außen“. Einige Kinder vermittelten als „Peer-Expert*innen“ ihr Wissen an die anderen Klassen. Am Ende wurden ganz tolle Lapbooks zum Thema „Plastik im Meer“ hergestellt. Mehrere Klassen beteiligten sich außerdem an einem Rezepte-Büchlein mit gesunden Trinkvorschlägen, das am Schulschluss an alle Kinder verteilt werden konnte.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
197

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Buben und Mädchen wurden gleichermaßen in die Aktivitäten eingebunden.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit dem UBZ – „Wasserland Steiermark“

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
„Präsentation am Fenster“ – Ausstellung im Eingangsbereich, da ja das Betreten der Schule für schulfremde Personen nicht erlaubt war.
Wissensvermittlung an alle Schüler*innen durch „Peers“
Verteilung einer Rezepte-Sammlung von gesunden Getränken an alle Familien
Auf der Facebook-Seite des UBZ

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Reflexion mit den Schüler*innen
Rückmeldungen der Eltern

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Auseinandersetzung mit dem Thema "Mikroplastik im Wasserkreislauf"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Aktive Beteiligung aller Kinder
Freude am Forschen und Entdecken
Präsentation der Lapbooks
Rückmeldungen der Eltern

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Sensibilisierung für den eigenen, nachhaltigen Umgang mit Wasser
Wertschätzung der „Ressource Wasser“

Wo liegen unsere Stärken?
Engagement und Zusammenarbeit

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule