ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Mit allen Sinnen unterwegs" - Natur und Umwelt erforschen, erleben, spüren und wahrnehmen

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: Naturparkschule Elmen
KoordinatorIn: VD, B Ed Walch Simon
DirektorIn: Direktor Walch Simon, BEd
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Bei Exkursionen und Entdeckungsreisen durch den Naturpark Tiroler Lech konnten die Schüler durch gezielte Forscheraufgaben und Lehraufträge die Umgebung, mit allen ihren Sinnen, entdecken und wahrnehmen. Dadurch ergaben sich ungewohnte Einblicke in die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt. Es wurde nicht nur oberhalb des Bodens viel Neues entdeckt und erforscht, sondern auch unterhalb der Erdoberfläche. Ebenfalls wurden Kräuter in der direkten Umgebung gefunden, analysiert und probiert. Der eine oder andere Schüler erlebte dabei ein wahres Geschmackserlebnis. Die gesammelten Eindrücke und Erlebnisse wurden zusammengefasst, besprochen und im Unterricht präsentiert. Außerdem durften die Schüler während des Lockdowns (Homeschooling) zu Hause ihre direkte Umgebung erforschen, analysieren und im Onlinemeeting der Gruppe präsentieren.
Naturpark erforschen und erleben Naturpark erforschen und erleben
Kunstwerk "Natur pur" Kunstwerk "Natur pur"
Natur spüren Natur spüren
"Auf in ein neues Abenteuer!" "Auf in ein neues Abenteuer!"
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Im Schuljahr 2020/21 hat unsere Schule den Schwerpunkt auf Umweltschutz und Gesundheit gelegt. Dabei wurden diverse Projekte geplant, vorbereitet und teilweise umgesetzt. Grund für die teilweise Umsetzung war Corona und Homeschooling (Lockdown). Trotz der Umstände ist es unserer Schule gelungen, zahlreiche Projekte zum Thema Umweltschutz und Gesundheit umzusetzen. Beispielsweise: Theaterprojekt (Thema Müll und Natur), regionale Produkte kochen (Gesunde Jause, Bäuerinnen Kochkurs, ...).

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Bei Exkursionen und Entdeckungsreisen durch den Naturpark Tiroler Lech konnten die Schüler durch gezielte Forscheraufgaben und Lehraufträge die Umgebung, mit allen ihren Sinnen, entdecken und wahrnehmen. Dadurch ergaben sich ungewohnte Einblicke in die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt. Es wurde nicht nur oberhalb des Bodens viel Neues entdeckt und erforscht, sondern auch unterhalb der Erdoberfläche. Ebenfalls wurden Kräuter in der direkten Umgebung gefunden, analysiert und probiert. Der eine oder andere Schüler erlebte dabei ein wahres Geschmackserlebnis. Die gesammelten Eindrücke und Erlebnisse wurden zusammengefasst, besprochen und im Unterricht präsentiert. Außerdem durften die Schüler während des Lockdowns (Homeschooling) zu Hause ihre direkte Umgebung erforschen, analysieren und im Onlinemeeting der Gruppe präsentieren.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
15

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle Beteiligten brachten sich aktiv bei diesen Projekten ein und konnten in der Schule ihre Erfahrungen präsentieren.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Es wurde dabei eng mit dem Naturpark Team Tiroler Lech, sowie Natopia, Naturpädagogen zusammengearbeitet. Ebenfalls wurden immer wieder Experten*innen der Tier und Pflanzenwelt eingeladen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Projekte wurde in der Schule präsentiert. Ebenfalls in Online Meetings (Arbeitsaufträge Forscher Fragen).

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Ergebnisse und Analysen wurden besprochen, zusammengefasst (bildlicher Form beispielsweise Tabellen) und ausgewertet.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Ja!

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Motivation und der Entdeckergeist während der Umsetzung war von allen Beteiligten äußerst groß. Die Schüler*innen waren wissbegierig und entdeckungsfreudig.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Durch die Erfahrungen erlebten die Schüler ungewohnte Einblicke in der direkten Umgebung. Das brachte den einen oder anderen zum Staunen und weckte den Entdeckergeist. Die Schüler erleben den Naturpark Tiroler Lech durch genaues betrachten und erforschen intensiver. Dadurch wissen sie, was sie wertvolles und besonderes an ihrer Heimat haben.

Wo liegen unsere Stärken?
Die Stärken unserer Naturparkschule liegen im Teamwork.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Naturparkschule

Weitere Netzwerke
Natopia, Naturpädagogen*innen, Alpenzoo Innsbruck, UNI Innsbruck