ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Projekt "School 4 Future" – Die Klimakrise macht keine Pause. Wir auch nicht.

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: HLW Schrödinger
KoordinatorIn: Mag. Rodler Angelika
DirektorIn: Mag. Petermandl Margareta
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Auch wenn der Lockdown und die strengen Coronamaßnahmen dieses Schuljahres auch die Planung von S4F Aktivitäten erschwerten, ließen wir uns den Mut und Tatendrang nicht nehmen, uns für eine gesunde Umwelt und Klimagerechtigkeit einzusetzen.
Das Schuljahr startete mit einem 2-tägigen veganen Kochkurs für die LehrerInnen der HLW Schrödinger und der Tourismusschulen Bad Gleichenberg unter der Leitung des Haubenkochs Siegfried Kröpfl. Dass Veganismus nicht nur das Klima schützt, sondern auch Tierleid reduziert, erfuhren unsere SchülerInnen (z.B. in der 1FWa) in online Tierschutzworkshops.
Nachhaltige Ernährung war auch Thema des Projektes „Save the future in the kitchen“ der 2HLWB. Im Englischunterricht erarbeitete die Klasse eine Rezeptesammlung, in der die SchülerInnen ihre veganen/vegetarischen Lieblingsrezepte vorstellen.
Wie wir mit Rezepturen die Umwelt schützen können, zeigen uns regelmäßig die Kolleginnen Hannah Baresch und Viktoria Fuchs. Unter www.hlw-schroedinger.at/blog präsentieren sie uns saisonale Gerichte mit regionalen Zutaten wie z.B. den Bean Burger aus Käferbohnen sowie Rezepturen für nachhaltige Kosmetik- und Hygieneartikel. Die 1EFW setzte eines dieser Rezepte um und produzierte Bienenwachstücher, mit denen sich Verpackungsmüll reduzieren lässt.
Auch die HLW Schrödinger Jausenbox, welche die SchülerInnen der 3HLWa im UDM entwickelten, soll künftig dazu beitragen Verpackungsmüll einzusparen. Wie man Müll, der sich nicht vermeiden lässt, richtig trennt, lernten die SchülerInnen mehrerer Klassen in online Workshop der Abfallwirtschaft Graz.
Wer jetzt noch nicht genug Ideen hat, wie wir uns für den Klimaschutz einsetzen können, der schaut am besten mal auf den Instagram Account hlw.schroedinger.change.official, wo SchülerInnen der 3HLWa auf kreative Weise über die größten Umweltprobleme aufklären und Lösungen anbieten.
School 4 Future Logo der HLW Schrödinger School 4 Future Logo der HLW Schrödinger
Vegan Bean Burger aus dem nachhaltigen Kochblog Vegan Bean Burger aus dem nachhaltigen Kochblog
Future Visions Hopes and Worries Future Visions Hopes and Worries
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
ad Ziel 1:
1) Die neuen Fahrradparkplätze wurden beantragt und Mitte September 2021 genehmigt. Das Vorhaben besteht weiterhin, könnte sich allerdings aufgrund der gestiegenen Holzpreise weiter hinauszögern.

2) Julia, Lorena und Celine, Schülerinnen der 5HLWd veranstalteten am 9. Oktober 2020 im Rahmen ihrer Diplomarbeit einen Radtag an der Schule und motivierten Lernende und Lehrende mit dem Rad in die Schule zu kommen.

ad Ziel 2:

1) Gleich zu Schulbeginn gab es eine zweitägige Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer der HLW Schrödinger und der Tourismusschulken Bad Gleichenberg zum Thema "Vegane Küche" unter der Leitung des renommierten Haubenkochs Siegfried Kröpfl.

2) Am Tag der Menschenrechte (10.12.2020) wurden die 17 Sustainable Development Goals in verschiedenen Klassen und Fächern behandelt.

3) Projekt: Schrödinger Jausenbox aus Edelstahl (das Design ist erstellt; produziert wird voraussichtlich im SJ 2021/22)

4) Produktion von Bienenwachstüchern in der 1EFWa.

5) Aufbau eines Trinkbrunnens im Buffetbereich.

6) Online-Mülltrennungsworkshops der Abfallwirtschaft Graz in mehreren Klassen.

7) Online-Tierschutzworkshops in mehreren Klassen.

8) Vorträge des UBZ in mehreren Klassen (z.B. Dr.in Helga Kromp-Kolb: Gesunde Menschen setzen einen gesunden Planeten voraus)

9) Teachers for Future Treffen: 18.3. 2021 um 18 Uhr: Vortragender Stephan Weinberger referiert zum Thema nachhaltige Investments “Green Investments”

10) Die Lehrerinnen Victoria Fuchs und Hannah Baresch starteten das Projekt „Essen gegen den Klimawandel“ - es werden regelmäßig Rezepturen (Gerichte, Kosmetik, Hygieneartikel, …) und nachhaltige Tipps als Blog auf der Homepage und der S4F Wand vorgestellt werden 

11) Im UDM Unterricht erarbeiteten die SchülerInnen Julian Bäck, Kubin Christina, Mannsbart Sarah; Ötzbrugger Lucas und Pichler Elena (3HLWa)  einen Instagram-Account namens hlw.schroedinger.change.official, auf welchem sie über Klima- und Umweltprobleme aufklären und Lösungen aufzeigen. Sehr ansprechendes, junges und kreatives Design, spannende Inhalte!

12. Future Visions, Worries and Hopes (Lehrerinnen Doris Fallent + Andrea Pfundner mit 1 HLKa): Anlässlich des weltweiten Klimastreikes am 19.3.2021 gestaltete die 1ka Plakate mit positiven sowie negativen Zukunfts- Visionen / Vorhersagen / Hoffnungen / Ängsten.

13. Projekt "Save the future in the kitchen" der Klasse 2HLWb im Zuge des Englischunterrichts: Die Aufgabe war, im Englischunterricht ein veganes bzw. vegetarisches Gericht zu finden oder selbst niederzuschreiben, welches je nach gewählter Jahreszeit (Frühling, Sommer, Herbst oder Winter) mit möglichst saisonalem und österreichischem Obst bzw. Gemüse auskommt. Die Gerichte wurden dann im Homeschooling zubereitet und fotografiert und den Rezepten hinzugefügt. Die SchülerInnen erhalten als Andenken und Anregung die gesamte Rezeptesammlung.

14. Klimastadtrundgang des Klimabündnisses STMK mit der Klasse 3HLWb.

16. Bau eines Insektenhotels für den Schulhof.

17. Bau von 3 Hochbeeten im Schulhof

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Auch wenn der Lockdown und die strengen Coronamaßnahmen dieses Schuljahres auch die Planung von S4F Aktivitäten erschwerten, ließen wir uns den Mut und Tatendrang nicht nehmen, uns für eine gesunde Umwelt und Klimagerechtigkeit einzusetzen.
Das Schuljahr startete mit einem 2-tägigen veganen Kochkurs für die LehrerInnen der HLW Schrödinger und der Tourismusschulen Bad Gleichenberg unter der Leitung des Haubenkochs Siegfried Kröpfl. Dass Veganismus nicht nur das Klima schützt, sondern auch Tierleid reduziert, erfuhren unsere SchülerInnen (z.B. in der 1FWa) in online Tierschutzworkshops.
Nachhaltige Ernährung war auch Thema des Projektes „Save the future in the kitchen“ der 2HLWB. Im Englischunterricht erarbeitete die Klasse eine Rezeptesammlung, in der die SchülerInnen ihre veganen/vegetarischen Lieblingsrezepte vorstellen.
Wie wir mit Rezepturen die Umwelt schützen können, zeigen uns regelmäßig die Kolleginnen Hannah Baresch und Viktoria Fuchs. Unter www.hlw-schroedinger.at/blog präsentieren sie uns saisonale Gerichte mit regionalen Zutaten wie z.B. den Bean Burger aus Käferbohnen sowie Rezepturen für nachhaltige Kosmetik- und Hygieneartikel. Die 1EFW setzte eines dieser Rezepte um und produzierte Bienenwachstücher, mit denen sich Verpackungsmüll reduzieren lässt.
Auch die HLW Schrödinger Jausenbox, welche die SchülerInnen der 3HLWa im UDM entwickelten, soll künftig dazu beitragen Verpackungsmüll einzusparen. Wie man Müll, der sich nicht vermeiden lässt, richtig trennt, lernten die SchülerInnen mehrerer Klassen in online Workshop der Abfallwirtschaft Graz.
Wer jetzt noch nicht genug Ideen hat, wie wir uns für den Klimaschutz einsetzen können, der schaut am besten mal auf den Instagram Account hlw.schroedinger.change.official, wo SchülerInnen der 3HLWa auf kreative Weise über die größten Umweltprobleme aufklären und Lösungen anbieten.

Wurde diese ÖKOLOG-Aktivität als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für nachhaltige Entwicklung gefördert und hat die Schule eine Projektdokumentation abgegeben?
Diese ÖKOLOG-Aktivität wurde als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für Umwelt und Gesundheit gefördert. Die Schule hat eine Projektdokumentation abgegeben.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
400

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Am Tag der Menschenrechte (10.12.2020) wurde zu den 17 Sustainable Development Goals, insbesondere zum Thema Geschlechter-Gerechtigkeit, in verschiedenen Klassen und Fächern diskutiert und gearbeitet.

Wir verwenden eine gendergerechte Sprache.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
UBZ
Klimabündnis Österreich
Tourismusschulen Bad Gleichenberg
VGT
Verein für Tierschutzunterricht
Abfallwirtschaft Graz
Pro Rad. Pro Aktiv.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Auf unserer School 4 Future Wand in der Aula präsentieren wir mittels Flyern, Postern, etc. regelmäßig unsere Projekte sowie im Unterricht erarbeitete Umweltschutzinformationen und Veranstaltungen und Tips zum Thema Klimaschutz.
Weiters dokumentieren wir unsere Projekte im Jahresbericht, auf der Schulhomepage www.hlw-schroedinger.at, auf der Instagramseite der Schule, und auf unserem Facebook Account.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das School 4 Future Team bestehend aus mittlerweile 30 Lehrerinnen und Lehrern traf sich 2 Mal pro Semester um neue Vorhaben zu diskutieren und planen und bereits durchgeführte Maßnahmen zu präsentieren, dokumentieren und reflektieren.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
2020/21 konnten wir vor allem unser Ziel 2 "Bewusstmachung der Bedrohungen durch den Klimawandel und durch Umweltverschmutzung und -zerstörung. Motivation zu Verhaltensänderungen bzgl. Konsum, Mobilität und Ernährung." umsetzen.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
- Klimaschutz und Nachhaltigkeit wurden von der Schulgemeinschaft als eines der 3 QMS Entwicklungsziele definiert.
- Aktive und interessierte Teilnahme der SchülerInnen an den Einzelprojekten.
- Weiterhin hohe Bereitschaft im Kollegium extracurriculare Aktivitäten zum Thema Klima- und Umweltschutz zu planen und durchzuführen.
- Eine große Anzahl der Diplom- und Abschlussarbeiten setzen sich mit Nachhaltigkeit und Klimaschutz auseinander. Dies zeigt uns, dass die Brisanz dieser Themen im Bewusstsein der SchülerInnen angekommen ist, und der Wunsch besteht, selbst zum Thema zu forschen und aktiv zu werden.
- Viele Projekte wurden erfolgreich umgesetzt (z.B. die Hochbeete und Insektenhotels sind errichtet, die Bienenwachstücher wurden erfolgreich verkauft, etc.)
- Die SchülerInnen verwenden die wiederbefüllbaren Schrödinger Trinkflaschen im Unterricht.
- Die Schulmaterialienbörse wurde in Anspruch genommen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das S4F Team wächst.
Klima- und Umweltschutzthemen prägen den Schulalltag. Es entstehen laufend neue Projektideen.
Die Schule vernetzt sich zunehmend mit außerschulischen Projektpartnern.

Wo liegen unsere Stärken?
Hohes Engagement und Zusammenarbeit im Lehrkörper.
Begeisterungsfähigkeit der SchülerInnen.
Vernetzung mit außerschulischen Projektpartnern.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Erasmus+