ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Frühblüher

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: VS Zurndorf
KoordinatorIn: Milletich Tanja, BEd
DirektorIn: Schmidt Petra, BEd
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Da wir im Schuljahr 2020/21 durch die vielen Lockdowns bezüglich größerer Projekte verhindert waren, haben wir erst zu Beginn des zweiten Semesters mit einem Projekt zu den Frühlblühern gestartet.
Zuvor beschäftigten wir uns im ersten Semester mit den Bereichen "Einsparung von Ressourcen" und "Mobilität und Verkehr", indem wir an der Klimameilensammlung teilnahmen. Außerdem wurde ein Bereich des Schulgartens durch neue Spielgeräte ergänzt, wordurch die Schüler_innen an unserer Schule die Möglichkeit erhalten, sich in den Pausen mehr zu bewegen. Ein weiterer Punkt der im ersten Semester umgesetzt wurde, ist die Kooperation mit den Vereinen, die an unsere Schule kommen, um den Schüler_innen diverse Sportarten näher zu bringen und diese zu motivieren auch in ihrer Freizeit an den verschiedenen Programmen teilzunehmen.
Das größte Projekt setzten wir dann, wie bereits oben beschrieben erst in der zweiten Hälfte des Schuljahres um. Bei diesem Projekt arbeiteten alle Klasse zu den Frühblühern. Dies wurde bereits im Jahr zuvor zum Teil bearbeitet. Die Frühblüher wurden anhand von Pflanzen, die die Kinder aus dem eigenen Garten mitbringen durften besprochen. Die Schüler_innen wurden nicht nur aufgeklärt, welche Frühblüher es gibt, sondern auch, welche besonderen Merkmale diese aufweisen. Bei einem Spaziergang an der Leitha bekamen die Schüler_innen die Möglichkeit, die Frühblüher zu entdecken und zuzuordnen. Manche von ihnen wurden ausgegraben und anschließend im Hochbeet der Schule eingepflanzt. In diesem befanden sich auch noch Zwiebeln aus dem Vorjahr, wodurch die Schüler_innen angeregt waren, auch diese zu beobachten. Das Thema wurde fächerübergreifend behandelt. So wurden die Frühblüher in den kreativen Fächern Bildnerische Erziehung und Werkerziehung nicht nur gemalt, sondern auch nachgebaut und gebastelt.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 8

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
- "Mobilität und Verkehr": Klimameilensammlung & Besprechung des Schulweges
- "Schul(frei)räume gestalten und nutzen": Anschaffung von neuen Geräten
- "Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld": Kooperation mit Vereinen des Dorfes, Bewegungscoach
- "Natur erleben im Schulumfeld": Projekt "Frühblüher"

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Da wir im Schuljahr 2020/21 durch die vielen Lockdowns bezüglich größerer Projekte verhindert waren, haben wir erst zu Beginn des zweiten Semesters mit einem Projekt zu den Frühlblühern gestartet.
Zuvor beschäftigten wir uns im ersten Semester mit den Bereichen "Einsparung von Ressourcen" und "Mobilität und Verkehr", indem wir an der Klimameilensammlung teilnahmen. Außerdem wurde ein Bereich des Schulgartens durch neue Spielgeräte ergänzt, wordurch die Schüler_innen an unserer Schule die Möglichkeit erhalten, sich in den Pausen mehr zu bewegen. Ein weiterer Punkt der im ersten Semester umgesetzt wurde, ist die Kooperation mit den Vereinen, die an unsere Schule kommen, um den Schüler_innen diverse Sportarten näher zu bringen und diese zu motivieren auch in ihrer Freizeit an den verschiedenen Programmen teilzunehmen.
Das größte Projekt setzten wir dann, wie bereits oben beschrieben erst in der zweiten Hälfte des Schuljahres um. Bei diesem Projekt arbeiteten alle Klasse zu den Frühblühern. Dies wurde bereits im Jahr zuvor zum Teil bearbeitet. Die Frühblüher wurden anhand von Pflanzen, die die Kinder aus dem eigenen Garten mitbringen durften besprochen. Die Schüler_innen wurden nicht nur aufgeklärt, welche Frühblüher es gibt, sondern auch, welche besonderen Merkmale diese aufweisen. Bei einem Spaziergang an der Leitha bekamen die Schüler_innen die Möglichkeit, die Frühblüher zu entdecken und zuzuordnen. Manche von ihnen wurden ausgegraben und anschließend im Hochbeet der Schule eingepflanzt. In diesem befanden sich auch noch Zwiebeln aus dem Vorjahr, wodurch die Schüler_innen angeregt waren, auch diese zu beobachten. Das Thema wurde fächerübergreifend behandelt. So wurden die Frühblüher in den kreativen Fächern Bildnerische Erziehung und Werkerziehung nicht nur gemalt, sondern auch nachgebaut und gebastelt.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
94

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Ist nicht erforderlich gewesen

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
- Vertreter der Vereine, die an die Schule kamen
- Elternverein

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wäre beim Abschlussfest auch den Eltern präsentiert worden, dies war aufgrund von COVID-19 nicht möglich

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Feedback von Kindern und Eltern

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Schulgarten

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Kinder haben auch zu Hause von den diversen Pflanzen berichtet und freuen sich bei jedem Spaziergang, wenn sie Frühblüher entdecken und benennen können

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Schüler_innen achten mehr auf ihre Umwelt

Wo liegen unsere Stärken?
Kooperation mit Eltern, Vereinen und Gemeinde

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken