ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wir werden eine Wasserschule

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: Mary Ward Privatmittelschule St. Pölten
KoordinatorIn: Dipl.Päd. Marx Marika
DirektorIn: Direktor Geppner Christian
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Das Ökolog Team wollte dieses Jahr das Projekt " Wir werden eine Wasserschule" angehen.
Ziel dieses Projekts wäre es gewesen, alle zuckerhaltigen Getränke aus dem Schule-Getränke-Automaten zu verbannen und durch Wasserflaschen zu ersetzen. Im Zuge dieses Projekts wäre das Schulwasser getestet worden (auf Bestandteile und Wasserqualität), um sicherstellen zu können, dass wir eine gute Trinkwasserqualität haben und den Schülern und Schülerinnen somit guten Gewissens dazu auffordern können, mehr Leitungswasser zu konsumieren.

Trotz der derzeitigen Lage werden wir das Projekt im nächsten Jahr erneut aufnehmen und versuchen, unsere Gedanken in Taten umzusetzen.
Earthday 2021 an der PMS Mary Ward St. Pölten Earthday 2021 an der PMS Mary Ward St. Pölten
Earthday - unsere Ausstellung Earthday - unsere Ausstellung
Earthday - unsere Ausstellung Earthday - unsere Ausstellung
Earthday - unsere Ausstellung Earthday - unsere Ausstellung
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 8

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die Klassengemeinschaft wurde (trotz Corona) durch spielerisches Miteinander sowohl vor Ort, als auch in Einrichtungen wie dem Lilienhof in Stattersdorf gefestigt. Die Klassenvorstände haben gemeinsam mit den ReligionslehrerInnen Spiele zusammengestellt und Aufgaben bereitgestellt, mithilfe welcher die SchülerInnen gut an ihrer Gemeinschaft arbeiten konnten und diese selbstständig festigen konnten.

Auch im Distance-Learning haben wir via TEAMs an unserer Gemeinschaft gearbeitet.

In der 2c wurde beispielsweise eine Corona-Zeitkapsel gebaut und mit Briefen gefüllt. In der 4. Klasse wird diese Kapsel dann geöffnet und wir erinnern uns gemeinsam an das, was war.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Das Ökolog Team wollte dieses Jahr das Projekt " Wir werden eine Wasserschule" angehen.
Ziel dieses Projekts wäre es gewesen, alle zuckerhaltigen Getränke aus dem Schule-Getränke-Automaten zu verbannen und durch Wasserflaschen zu ersetzen. Im Zuge dieses Projekts wäre das Schulwasser getestet worden (auf Bestandteile und Wasserqualität), um sicherstellen zu können, dass wir eine gute Trinkwasserqualität haben und den Schülern und Schülerinnen somit guten Gewissens dazu auffordern können, mehr Leitungswasser zu konsumieren.

Trotz der derzeitigen Lage werden wir das Projekt im nächsten Jahr erneut aufnehmen und versuchen, unsere Gedanken in Taten umzusetzen.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
0

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Das wsb-Labor in Krems hätte die Wassertestung übernommen.
Emil-die Flasche hätte Flaschen mit unserem Schullogo gestaltet, welche wir dann, nach Abfrage, an die Schüler und Schülerinnen verteilt hätten.
Die Bezirksblätter hätten zudem eine Artikel zum Abschluss geschrieben (Wir hätten das Projekt bis zum 22.4 aufgebaut (Earth Day) und dann eine kurze "Wanderausstellung" in der Schule zum Thema Wasser gestaltet. Dieses "Event" wäre dann von den Bezirksblättern kurz erörtert worden.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Bezirksblätter hätten zudem eine Artikel zum Abschluss geschrieben (Wir hätten das Projekt bis zum 22.4 aufgebaut (Earth Day) und dann eine kurze "Wanderausstellung" in der Schule zum Thema Wasser gestaltet. Dieses "Event" wäre dann von den Bezirksblättern kurz erörtert worden.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gemeinsam mit den Schülern und Schülerinnen wäre das Projekt im Anschluss an den Earth Day evaluiert worden. (Mithilfe von Reflexionsbögen)
Zudem hätten wir im darauffolgenden Schuljahr eine Ausgabe der "Wasserzeitung" geschrieben (eine einmalige Sammlung von Informationen bezüglich Leitungs-, und Grundwasser unserer Schule.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Wir werden eine Wasserschule

Woran haben wir den Erfolg erkannt?

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Bewusstsein hinsichtlich Trinkwasser stärken.

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule