ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

FSB Gleiß: Teilnahme an der Aktion BikeRider

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: Fachschule für Sozialberufe Gleiss
KoordinatorIn: VL Gratzer Monika
DirektorIn: Mag. Geiger Andreas
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Mobilität und Verkehr
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Die Fachschule für Sozialberufe Gleiß nahm am NÖ Klimabündnis - Radwettbewerb „BikeRider“ teil und setzte damit Anreize zum Radfahren, auch in Zeiten von Corona.
Radfahren stärkt das Immunsystem, man hält automatisch Abstand und entdeckt, dass viele Wege mit dem Rad absolut alltagstauglich sind.
Seit 20. März versuchten nun Schüler und Schülerinnen und Lehrerinnen und Lehrer, Schul- und Freizeitwege so oft wie möglich mit dem Rad zurückzulegen. Dabei hatten alle die Chance tolle Preise zu gewinnen.
Die Schule freut sich jedenfalls sehr, dass sie schon ganz zu Beginn bei der „Early-Bird-Verlosung“ 300 Euro gewonnen hat. Das Geld wird für den Ankauf von Unterrichtsmittel, wie z.B. neue Bücher für die Klassenlektüre, verwendet werden.
Start der Aktion BikeRider in der FSB Gleiß Start der Aktion BikeRider in der FSB Gleiß
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 14

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Es konnte die "Stop Littering" Aktion trotz Corona durchgeführt werden.
Außerdem konnten wir als gesamte Schule an der Aktion "BikeRider" teilnehmen und Preise gewinnen :-)

Ein Aktionstag konnte wegen Corona leider nicht umgesetzt werden.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die Fachschule für Sozialberufe Gleiß nahm am NÖ Klimabündnis - Radwettbewerb „BikeRider“ teil und setzte damit Anreize zum Radfahren, auch in Zeiten von Corona.
Radfahren stärkt das Immunsystem, man hält automatisch Abstand und entdeckt, dass viele Wege mit dem Rad absolut alltagstauglich sind.
Seit 20. März versuchten nun Schüler und Schülerinnen und Lehrerinnen und Lehrer, Schul- und Freizeitwege so oft wie möglich mit dem Rad zurückzulegen. Dabei hatten alle die Chance tolle Preise zu gewinnen.
Die Schule freut sich jedenfalls sehr, dass sie schon ganz zu Beginn bei der „Early-Bird-Verlosung“ 300 Euro gewonnen hat. Das Geld wird für den Ankauf von Unterrichtsmittel, wie z.B. neue Bücher für die Klassenlektüre, verwendet werden.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Mobilität und Verkehr, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
45

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Klimabündnis

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Presse, Homepage, Instergram, Jahresbericht

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Feedback wurde von den SchülerInnen regelmäßig eingeholt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
"There is no planet B"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
An der Begeisterung und den tollen Preisen, die gewonnen wurden :-)

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Sensibilisierung und Motivation!
Schul- und Freizeitwege werden so oft wie möglich mit dem Rad zurückgelegt.

Wo liegen unsere Stärken?
Kleine Schule (3 Klassen), im Engagement aller, in der guten Teamarbeit

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
In unserer Schule arbeiten alle Unterrichtsgegenstände am Jahresthema.