ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wohin mit dem Müll? Vom Trennen, Entsorgen und Weiterverwenden

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: Sonderschule Rogatsboden, Schule für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf
KoordinatorIn: FSL Siebenhandl Maria
DirektorIn: Lengauer Renate
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
Inhalt
Mit diesem Projekt möchten wir mit den Kindern Antworten auf wichtige Fragen zum Thema Müll finden. Wir wollen die Kinder für die Müllproblematik sensibilisieren und mit ihnen gemeinsam Lösungswege erarbeiten. Das Thema begleitete uns das ganze Jahr über, die Klassen arbeiteten getrennt und miteinander. Den Abschluss bildete ein Tag mit Stationenbetrieb und eine Müllmodenschau mit gebastelten Müllkreationen.
Stationenbetrieb zum Thema Müll. Stationenbetrieb zum Thema Müll.
Station Müllabfuhr Station Müllabfuhr
Müllspiel Müllspiel
Exkursion zum Abfall-Sammelzentrum Exkursion zum Abfall-Sammelzentrum
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Wir haben uns im heurigen Schuljahr mit dem Thema Müll, Mülltrennung, Müllvermeidung befasst.
Der Garten wurde besonders heuer vielfältig genutzt.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Mit diesem Projekt möchten wir mit den Kindern Antworten auf wichtige Fragen zum Thema Müll finden. Wir wollen die Kinder für die Müllproblematik sensibilisieren und mit ihnen gemeinsam Lösungswege erarbeiten. Das Thema begleitete uns das ganze Jahr über, die Klassen arbeiteten getrennt und miteinander. Den Abschluss bildete ein Tag mit Stationenbetrieb und eine Müllmodenschau mit gebastelten Müllkreationen.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
36

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Es wurden keine Unterschiede gemacht.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Wir besuchten das Abfallsammelzentrum in Purstall/Erlauf.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Über die Ergebnisse des Projektes wird auf der Homepage zu lesen sein. Es gingen auch Bilder an das Abfallsammelzentrum, sowohl vom Müllsammeln (Stopp Littering), als auch von unserem Besuch beim Zentrum.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt wurde bei der gemeinsamen Konferenz von BetreuerInnen und LehrerInnen evaluiert. Die SchülerInnen haben das Thema sicher auch in ihre Familien weitergetragen, was zu größerer Nachhaltigkeit beitragen wird.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Wohin mit dem Müll? Vom Trennen, Entsorgen und Weiterverwenden.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Themen wie Mülltrennung, Müllvermeidung und Recycling sind ein erster Schritt, um die breit gefächerten Aspekte des Umweltschutzes zu vermitteln. Auch unsere "besonderen" Kinder verstehen, dass Natur, Umwelt und natürliche Ressourcen schützenswert und wertvoll sind. Die Kinder waren mit Eifer bei der Sache und bald sind fast keine Fehler beim Trennen des Abfalls passiert. Wir bekamen positive Rückmeldungen vom Schulwart.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Abfalltrennung funktioniert in der Schule zwar schon lange sehr gut, aber es ist immer wieder gut, das Thema aufzufrischen und zu intensivieren. Unser Schulwart ist beim Ausräumen der Mistkübel sehr zufrieden mit uns, was nicht immer so war.

Wo liegen unsere Stärken?
Wir sind eine kleine Schule. Es ist kein Problem klassenübergreifende Projekte zu veranstalten. Begonnen haben wir mit einem Tag "Müllsammeln" mit allen SchülerInnen. Dann befasste sich jede Klasse getrennt mit dem Thema. Zum Schluss gab es eine Veranstaltung mit dem Schulwart, einen Tag mit Stationenbetrieb und eine große Müllmodenschau als Abschluss. Einige Klassen waren auch im Abfallsammelzentrum.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
eTwinning