ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Mobilität, Müll sammeln, Müll trennen

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: VS St. Valentin Langenhart
KoordinatorIn: Mag. Zellinger Christian, BEd
DirektorIn: Dipl. Päd. Aschauer Barbara
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Mobilität und Verkehr
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Mobilität/Klimameilen
An der Klimameilenwoche beteiligten sich in diesem Schuljahr alle Klassen unserer Volksschule und die Brückenschule.
Wir achteten darauf, möglichst viele Autofahrten zu vermeiden.
Die Schüler benutzten Roller, Bus oder Fahrrad für den Schulweg. Sogar die Eltern unserer Schüler waren sehr engagiert und begleiteten sie mit dem Fahrrad in die Schule.

In dieser Woche wurde in den ersten Klassen über regionale und saisonale Nahrungsmittel gesprochen, Jausenboxen sollten mit Lebensmittel befüllt werden, die sowohl für uns, als auch für unser Klima gesund sind.
Die 3. Klassen befassten sich mit verschiedenen Möglichkeiten des Energiesparens und lernten das Buch „Der Umweltschreck“ kennen.

In den 4. Klassen wurde der ökologische Fußabdruck erklärt und überlegt, wie man diesen verkleinern kann.
Die 7 Stufen des nachhaltigen Konsums wurden ebenfalls im Unterricht thematisiert.
Gemeinsam sammelten wir 1808 Klimameilen.

Müll sammeln:
In Zusammenarbeit mit der Gemeinde St. Valentin nahmen 2 Klassen unserer Schule an den St. Valentiner Putztagen statt.
Die Klassen sammelten im Gemeindegebiet Müll. Säcke und Handschuhe stellte die Gemeinde zur Verfügung und als Dankeschön erhielt jedes Kind einen Kräutertopf und eine Flasche Apfelsaft aus St. Valentin.
Im Werkunterricht bastelten wir aus Müll bunte Regenmacher.

Müll trennen:
Alle Klassen unserer Schule arbeiteten mit dem Umweltheft „Alfons Trennfix“ vom Bundesministerium.
In unseren Klassen wurde Müll sorgfältig nach Papier-, Rest-, Bio- und Plastikmüll getrennt.
Vor unserer Schule befindet sich eine allgemeine Müllsammelstelle.
Um die Bürger von St. Valentin zum richtigen Mülltrennen bzw -sammeln zu bewegen, wurden Elfchen geschrieben und Gebots- bzw. Verbotsschilder hergestellt. Zwei Plakatständer und ein Wegweiser mit diesen Werken der Schüler sollen nun beim Müllentsorgen helfen.
Müll sammeln Müll sammeln
Aus groß mach klein - Ökologischer Fußabdruck Aus groß mach klein - Ökologischer Fußabdruck
Klimameilen-Plakat Klimameilen-Plakat
Klima-Elfchen Klima-Elfchen
Müllsammelplatz Müllsammelplatz
Müllsammelplatz Müllsammelplatz
Umwelt-Zeichnung Umwelt-Zeichnung
Regenmacher aus Müll Regenmacher aus Müll
Hinweistafel zum richtigen Mülltrennen Hinweistafel zum richtigen Mülltrennen
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Bedingt durch die Corona Situation haben sich unsere Ziele verändert bzw. konnten sie nicht durchgeführt werden.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Mobilität/Klimameilen
An der Klimameilenwoche beteiligten sich in diesem Schuljahr alle Klassen unserer Volksschule und die Brückenschule.
Wir achteten darauf, möglichst viele Autofahrten zu vermeiden.
Die Schüler benutzten Roller, Bus oder Fahrrad für den Schulweg. Sogar die Eltern unserer Schüler waren sehr engagiert und begleiteten sie mit dem Fahrrad in die Schule.

In dieser Woche wurde in den ersten Klassen über regionale und saisonale Nahrungsmittel gesprochen, Jausenboxen sollten mit Lebensmittel befüllt werden, die sowohl für uns, als auch für unser Klima gesund sind.
Die 3. Klassen befassten sich mit verschiedenen Möglichkeiten des Energiesparens und lernten das Buch „Der Umweltschreck“ kennen.

In den 4. Klassen wurde der ökologische Fußabdruck erklärt und überlegt, wie man diesen verkleinern kann.
Die 7 Stufen des nachhaltigen Konsums wurden ebenfalls im Unterricht thematisiert.
Gemeinsam sammelten wir 1808 Klimameilen.

Müll sammeln:
In Zusammenarbeit mit der Gemeinde St. Valentin nahmen 2 Klassen unserer Schule an den St. Valentiner Putztagen statt.
Die Klassen sammelten im Gemeindegebiet Müll. Säcke und Handschuhe stellte die Gemeinde zur Verfügung und als Dankeschön erhielt jedes Kind einen Kräutertopf und eine Flasche Apfelsaft aus St. Valentin.
Im Werkunterricht bastelten wir aus Müll bunte Regenmacher.

Müll trennen:
Alle Klassen unserer Schule arbeiteten mit dem Umweltheft „Alfons Trennfix“ vom Bundesministerium.
In unseren Klassen wurde Müll sorgfältig nach Papier-, Rest-, Bio- und Plastikmüll getrennt.
Vor unserer Schule befindet sich eine allgemeine Müllsammelstelle.
Um die Bürger von St. Valentin zum richtigen Mülltrennen bzw -sammeln zu bewegen, wurden Elfchen geschrieben und Gebots- bzw. Verbotsschilder hergestellt. Zwei Plakatständer und ein Wegweiser mit diesen Werken der Schüler sollen nun beim Müllentsorgen helfen.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Mobilität und Verkehr, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
160

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Geschlechterspezifische Lehrzugänge waren bei diesen Aktivitäten nicht notwendig.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Zusammenarbeit mit der Umweltabteilung der Stadtgemeinde St. Valentin.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Klimameilen: Flyer an die Eltern verteilt
Müllsammelplatz: Schautafeln wurden aufgestellt
Artikel mit Fotos vom Müllsammeln und von der Gestaltung des Müllplatzes in der Gemeindezeitung

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Anhand der wiederkehrenden Reflexionen und Diskussionen in den Unterrichtsstunden (Sachunterricht, D, BE, Werken).

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Es erfolgte eine Bewusstseinszunahme für die Bereiche Klimawandel und Umweltschutz.

Wo liegen unsere Stärken?
Auch in der schwierigen Zeit (Corona) Gemeinschaft zu leben und verantwortungsvoll unseren Bildungsauftrag zu erfüllen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule

Weitere Netzwerke
Pilgrim