ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Engagement für die Natur im Lebensraum Judenburg // Hochbeete für das BG/BRG Judenburg

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: BG/BRG Judenburg
KoordinatorIn: Prof. Mag. Brugger Andreas
DirektorIn: Dir.in Mag.a Schriefl Ursula
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Projekt 1:
Die 1D Klasse hat im Laufe des Frühjahres 2021 fleißig am Murufer zwischen Judenburg und Murdorf (in der Nähe der Kläranlage) Müll gesammelt. Mehrere Müllsäcke an alten Verpackungen, Autoreifen, Altglas und vieles mehr konnte so aus dem Uferwald geschafft werden. Die intensive Verschmutzung kam vor allem dadurch zustande, weil sich direkt über dem betroffenen Uferabschnitt ein Fuß- und Radweg befindet, von dem aus offensichtlich häufig Müll über das Geländer geworfen wird.
Die Schüler*innen gestalteten Bilder, die dazu aufrufen, sorgsam mit der Natur, dem eigenen Lebensraum umzugehen, damit sich die Kinder auf eine saubere Zukunft freuen dürfen, in der auch sie ein Leben mit sauberen Flüssen, lebendigen Wäldern und einladenden Wiesen leben dürfen.

Projekt 2:
In der Woche vom 03.-07. Mai 2021 wurden im Schulhof vier Hochbeete aus ökologischem Lärchenholz aufgestellt. Diese Hochbeete wurden mit biologischer Erde angefüllt und werden in nächster Zeit noch mit Abdeckungen versehen. Die Planung erfolgte fächerübergreifend - im Biologieunterricht wurde die Beschaffenheit sowie die Rahmenbedingungen erarbeitet, um ein ideales Mikroklima zu schaffen. Hiermit erfolgte ein weiterer Schritt zur Sensibilisierung der Schüler*innen hinsichtlich Umwelt und Nachhaltigkeit.
"Engagement für die Natur im Lebensraum Judenburg" "Engagement für die Natur im Lebensraum Judenburg"
Bau der Hochbeete im Schulhof Bau der Hochbeete im Schulhof
Bau der Hochbeete im Schulhof Bau der Hochbeete im Schulhof
Bau der Hochbeete im Schulhof Bau der Hochbeete im Schulhof
Klimawissen-Online Teilnahme am 19.01.2021 Klimawissen-Online Teilnahme am 19.01.2021
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 6

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Nachdem es seit Jänner 2021 ein neues System hinsichtlich Schulentwicklung gibt – genannt QMS (Qualitätsmanagement für Schulen) – sollen die Instrumente, die darin enthalten sind, für die Planung, Umsetzung, Dokumentation, Evaluation und Auswertung der Ergebnisse für sämtliche ÖKOLOG-Maßnahmen, die an der Schule durchgeführt werden, eingesetzt werden.

• Klimawissen-Online: Zahlreiche Klassen des BG/BRG Judenburg konnten heuer im Rahmen der Onlinevortragsreihe „Klimawissen“, welche vom Umweltbildungszentrum Steiermark organisiert wurde, online via MS Teams, teilnehmen.
• Es grünt so grün - Errichtung von Hochbeeten im Schulhof.(umweltbewusste und ökologische Gartenarbeit)
• Frühjahrsblüher und Sommerpracht - Teilnahme am Citizen Science Award 2021
• Revitalisierung und Sanierung des Schulteiches
• Engagement für die Natur im Lebensraum Judenburg
• Steirischer Frühjahrsputz 2021

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Projekt 1:
Die 1D Klasse hat im Laufe des Frühjahres 2021 fleißig am Murufer zwischen Judenburg und Murdorf (in der Nähe der Kläranlage) Müll gesammelt. Mehrere Müllsäcke an alten Verpackungen, Autoreifen, Altglas und vieles mehr konnte so aus dem Uferwald geschafft werden. Die intensive Verschmutzung kam vor allem dadurch zustande, weil sich direkt über dem betroffenen Uferabschnitt ein Fuß- und Radweg befindet, von dem aus offensichtlich häufig Müll über das Geländer geworfen wird.
Die Schüler*innen gestalteten Bilder, die dazu aufrufen, sorgsam mit der Natur, dem eigenen Lebensraum umzugehen, damit sich die Kinder auf eine saubere Zukunft freuen dürfen, in der auch sie ein Leben mit sauberen Flüssen, lebendigen Wäldern und einladenden Wiesen leben dürfen.

Projekt 2:
In der Woche vom 03.-07. Mai 2021 wurden im Schulhof vier Hochbeete aus ökologischem Lärchenholz aufgestellt. Diese Hochbeete wurden mit biologischer Erde angefüllt und werden in nächster Zeit noch mit Abdeckungen versehen. Die Planung erfolgte fächerübergreifend - im Biologieunterricht wurde die Beschaffenheit sowie die Rahmenbedingungen erarbeitet, um ein ideales Mikroklima zu schaffen. Hiermit erfolgte ein weiterer Schritt zur Sensibilisierung der Schüler*innen hinsichtlich Umwelt und Nachhaltigkeit.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
26

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Unsere Schule legt höchsten Wert auf gendersensiblen Umgang und orientiert sich am Endbericht zu "ÖKOLOG-Schulen - aus dem Blickpunkt Gender betrachtet".

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Stadtgemeinde Judenburg

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Bilder sind als folierte Plakate auf dem Murradwegzwischen der Parkstraße und Erntegasse in Judenburg angebracht und als öffentliche Galerie zu besuchen. Mit der Ausstellung soll dazu aufgerufen werden, dass die Murufernicht weiter verschmutzt werden und so zu einem Ort werden können, an dem auch in Zukunft Lebensqualität erlebt werden kann.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Rückmeldungen durch die Bevölkerung.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Sparsamer Umgang mit Ressourcen // Gestalten von Schul- und Freiräumen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Schülerinnen und Schüler haben einzelne Outputs aus diesem Projekt für weitere Interventionen in der Schule bzw. im privaten Bereich genutzt.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Schülerinnen und Schüler nehmen die Umwelt bewusster wahr und sind sorgsam mit dem Umgang der Natur.

Wo liegen unsere Stärken?
Unsere Stärken liegen klar auf der naturwissenschaftlichen Ebene. Wir sind das Umweltkomptenzzentrum der Region.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Klimabündnis-Schule
Erasmus+

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Klima- und Umweltthemen werden grundsätzlich in allen Fächern am BG/BRG Judenburg behandelt.

Weitere Netzwerke
MINT, UNESCO