ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Erweiterung eines Beerennaschgartens

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: VS - SÖRG
KoordinatorIn: VD Waldl Peter
DirektorIn: VD Waldl Peter
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Gartenpflege und Gestaltung wird bei uns an der Schule sehr groß geschrieben. Wir beschäftigen uns schon jahrelang unseren Garten aktiv zu nutzen. Durch unseren Kräuter- und Gemüsegarten gelang es uns auch heuer einige Aktivitäten durchzuführen und in den Schulalltag einzubauen. Wir machten eine gemeinsame Jause und stellten auch unser Kräutersalz sowie Kräutertee her. Des Weiteren pflanzten wir auch noch zusätzliche Schmetterlingsflieder und bewirtschaftet unsere Bienenwiese und adaptierten unser Bienenhotel neu.

Wir bepflanzten auch eine Erdbeerpyramide und setzten Beerensträucher für unseren Naschgarten.

Mit den heimischen Jägern und der Wasserschule erforschten wir auch kindgerecht das Leben im und beim Wasser sowie im Wald.
Erforschen der Natur Erforschen der Natur
Schulgarten Schulgarten
gemeinsame Jause gemeinsame Jause
Wasserschule Wasserschule
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Workshop, Teilnahme an Klimameilenkampagne, Anschluss www.thedailymile.at Netzwerk- tägliche Bewegungseinheiten
Wasserschulprojekt indoor-outdoor
Klima-aktiv-mobil Workshops ( Fahrradreparaturworkshop , sicherer Schulweg Kampagne)

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Gartenpflege und Gestaltung wird bei uns an der Schule sehr groß geschrieben. Wir beschäftigen uns schon jahrelang unseren Garten aktiv zu nutzen. Durch unseren Kräuter- und Gemüsegarten gelang es uns auch heuer einige Aktivitäten durchzuführen und in den Schulalltag einzubauen. Wir machten eine gemeinsame Jause und stellten auch unser Kräutersalz sowie Kräutertee her. Des Weiteren pflanzten wir auch noch zusätzliche Schmetterlingsflieder und bewirtschaftet unsere Bienenwiese und adaptierten unser Bienenhotel neu.

Wir bepflanzten auch eine Erdbeerpyramide und setzten Beerensträucher für unseren Naschgarten.

Mit den heimischen Jägern und der Wasserschule erforschten wir auch kindgerecht das Leben im und beim Wasser sowie im Wald.

Wurde diese ÖKOLOG-Aktivität als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für nachhaltige Entwicklung gefördert und hat die Schule eine Projektdokumentation abgegeben?
Diese ÖKOLOG-Aktivität wurde als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für Umwelt und Gesundheit gefördert. Die Schule hat eine Projektdokumentation abgegeben.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
35

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Durch das gemeinsame TUN- egal ob pflegen, ernten, verarbeiten wurde es von den Schüler nicht so empfunden, dass manche ARBEITEN geschlechterspezifisch sein müssen bzw. sein sollten. Jeder erledigte alle Aufgaben mit einer Selbstverständlichkeit ohne darüber Nachzudenken in welches Rollenschema etwas hineinfallen sollte.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Wasserschule, Nockbergranger, heimische Jäger

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde medial aufbereitet (Gemeindezeitung)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Es wurde mit den Schülern reflektiert und auch die Lehrer*innen und Eltern evaluierten das Projekt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Leben im Einklang der Natur - erfoschen- staunen -ernten

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Den Schüler gefielen die Projekte sehr und durch nachträgliche Gespräche merkte man, das vieles "HÄNGEN" geblieben ist.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Wir streben es weiter an die erfahrenen Aktionen weiterzuführen (Wasserschule, Klimaschule, Jäger)

Wo liegen unsere Stärken?
Durch das Netzwerken und das Zusammenarbeiten vieler Kooperationspartner schaffen wir es den Schülern einen Raum zu geben im Einklang der Natur zu lernen.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Zertifizierte Gesunde Schule
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
In Sachunterricht wurden Klima- und Umweltthemen der dritten Welt aufgegriffen. Durch aktive Fairtradeschule machten wir auch bei der Kampagne von "sweet-revoltion" mit. Finde einen Slogan
Sie sind unter https://www.fairtrade.at/sweet-revolution/wall-of-fair/ abrufbar.

Weitere Netzwerke
eEducation; M.I.N.T; Erste-Hilfe-Fit Schule; Fairtradeschule; Young-Science Forscherschule......