ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

"Alles Mist!?"

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: Praxisvolksschule der KPH Graz
KoordinatorIn: Bernhardt Clemens
DirektorIn: Widorn Daniela
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Zentral in diesem Schuljahr 20/21 war die alljährliche "Nachhaltigkeitswoche" des Augustinums. Institutionsübergreifend geplant, musste schließlich jede Institution isoliert diese Woche durchführen. Auch für die Praxisschule bedeuteten die COVID-Maßnahmen, dass den Klassen Kooperationen untersagt waren, sodass jede Klasse für sich plante und aktiv wurde. Das ÖKOLOG Team übernahm die Koordination und Dokumentation.
Dabei wurden folgende Kleinprojekte umgesetzt:
- Upcycling
- Schulgarten, "Hügel- und Pflanzenschutz"
- Do it yourself - Zahnpaste (ohne Mikroplastik)
- Verpackungsfreie Jause
- Mülltrennung
- "Steirischer Frühjahrsputz"
- Ressourcenschonende Muttertagswerkstatt
-T auschbörse klassenübergreifend (innerhalb des Montessori-Schwerpunkts)
- Errichtung von Hochbeeten

Die Dokumentation dieser Aktivitäten wurde in einer Slide-Show zusammengefasst und auf der Homepage der Schule sichtbar gemacht.
Klimaschutz goes PVS - Brainstorming. Klimaschutz goes PVS - Brainstorming.
Leserbriefe der Kinder an die Kleine Zeitung Leserbriefe der Kinder an die Kleine Zeitung
Mülltrennung will gelernt sein... Mülltrennung will gelernt sein...
Vorbereitung der Projektwoche (Nachhaltigkeit) Vorbereitung der Projektwoche (Nachhaltigkeit)
Teilnahme am "Steirischen Frühjahrsputz" Teilnahme am "Steirischen Frühjahrsputz"
Upcycling Upcycling
Verpackungsfreie Jause... Verpackungsfreie Jause...
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 3

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
umgesetzt wurden:
1.) in allen Klassen ein durchgängiges Farbleitsystem zur sortenreinen Trennung des Mülls
2.) je ein zentraler Müllbehälter für Glas, Leichtmetall, Batterien in der Schule
3.) Aufnahme einer-/s Müllbeauftragten in die KlassenhelferInnenliste
4.) geringere Bestellmenge an Plastikmappen und -umschlägen,...
5.) Durchführung einer Projektwoche (Nachhaltigkeitswoche) unter Teilnahme aller Klassen
7.) Abhaltung von Lehrausgängen, Einladung an externe Partner (coronabedingt nur teilweise)

nicht umgesetzt:
6.) Treffen und Informationsaustausch über die Müllselektion im Haus

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Zentral in diesem Schuljahr 20/21 war die alljährliche "Nachhaltigkeitswoche" des Augustinums. Institutionsübergreifend geplant, musste schließlich jede Institution isoliert diese Woche durchführen. Auch für die Praxisschule bedeuteten die COVID-Maßnahmen, dass den Klassen Kooperationen untersagt waren, sodass jede Klasse für sich plante und aktiv wurde. Das ÖKOLOG Team übernahm die Koordination und Dokumentation.
Dabei wurden folgende Kleinprojekte umgesetzt:
- Upcycling
- Schulgarten, "Hügel- und Pflanzenschutz"
- Do it yourself - Zahnpaste (ohne Mikroplastik)
- Verpackungsfreie Jause
- Mülltrennung
- "Steirischer Frühjahrsputz"
- Ressourcenschonende Muttertagswerkstatt
-T auschbörse klassenübergreifend (innerhalb des Montessori-Schwerpunkts)
- Errichtung von Hochbeeten

Die Dokumentation dieser Aktivitäten wurde in einer Slide-Show zusammengefasst und auf der Homepage der Schule sichtbar gemacht.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
158

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Alle Angebote waren koedukativ gestaltet.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Umweltamt der Stadt Graz
Klima- und Energie-Werkstatt Graz

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Slide-Show zusammenfassend mit den Bildern der Schulaktivitäten. Link zur Slide-Show ist auf der Homepage sichtbar, Link wurde an alle Eltern versandt.
Gestaltung eines "Nachhaltigkeits-Pinboards" im Eingangsbereich der Schule

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Ausschließlich auf Klassenebene, da die monatlichen Schulversammlungen covidbedingt entfallen mussten. Alle Maßnahmen wurden abschließend durch das ÖKOLOG-Team evaluiert und reflektiert.
In den Klassen gab die Slide-Show eine weitere Reflektionsmöglichkeit als auch Zusammenschau der Schulaktivitäten.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Jahresziel "Müllvermeidung": Projektwoche "Nachhaltigkeit" in allen Klassen, auch institutionsübergreifend im Augustinum

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Durchgängige Partizipationsbereitschaft in allen Klassen, Fächern, und in der Nachmittagsbetreuung
ÖKOLOG als fixer TOP in Schulkonferenzen etabliert
Müll-Buddies in allen Klassen installiert
Farbkodierung für sämtliche Müllgebinde nach Kodierung des Umweltamts Graz
Konferenzbeschluss zur Vermeidung von Plastikprodukten in den Klassen
Urkundenvergabe für den "Steirischen Frühjahrsputz"

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Sensibilisierung bei Kindern, Eltern, Lehrer*innen
Zusätzliche Mülltrennung auch von Metall und Altglas möglich
Fixplatz zu ÖKOLOG-Inhalten zu Beginn der Schulkonferenzen
Regelmäßige Meetings von Parents for future

Wo liegen unsere Stärken?
Bildungsbewusstes Elternhaus, Sensibilisierung für Umweltthemen leichter möglich, institutionsübergreifende "Nachhaltigkeitskonferenz" im Augstinum zur Koordination, zur Planung und zum Austausch über Aktivitäten.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
Klima-Puzzle (www.climatecollage.org), Teachers for future, Parents for future, MINT-Schule