ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Regionale und saisonale Produkte verwenden und heimische Betriebe schätzen.

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: Tiroler Fachberufsschule für Tourismus und Handel Landeck
KoordinatorIn: Dipl.Päd. Mag(FH) Unterthiner Clemens, BEd MA MEd
DirektorIn: Bombardelli Martina, BEd
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Die Basis jedes Gerichtes und jedes Getränkes soll sichtbar und spürbar gemacht werden. Im Vordergrund dabei steht die Herkunft und die Qualität jeder einzelnen Zutat. Aber auch im Einzelhandel setzt sich der Fokus auf heimische Produkte. Auch ist es wichtig, heimische Betriebe zu besuchen und die Wichtigkeit der Regionalität zu begreifen.
Bierbrauerei "Sölsch" Bierbrauerei "Sölsch"
Hotel "Stanglwirt" Hotel "Stanglwirt"
Brauerei "Sölsch" Brauerei "Sölsch"
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Regionalität & Saisonalität - Regionale & saisonale Produkte von heimischen Betrieben verwenden und schätzen.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Die Basis jedes Gerichtes und jedes Getränkes soll sichtbar und spürbar gemacht werden. Im Vordergrund dabei steht die Herkunft und die Qualität jeder einzelnen Zutat. Aber auch im Einzelhandel setzt sich der Fokus auf heimische Produkte. Auch ist es wichtig, heimische Betriebe zu besuchen und die Wichtigkeit der Regionalität zu begreifen.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Reduzieren von Emissionen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
50

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
-

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Unterstützt wurde dies z. B. durch "regional.tirol", durch heimische Produzenten und durch die Genusswerkstatt.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage, Bezirksblätter, LandeckTV

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Im Unterricht

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
-

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
-

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
-

Wo liegen unsere Stärken?
-

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken