ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Von der Raupe zum Schmetterling

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: VS 2 Gratkorn
KoordinatorIn: Dirnhofer Kristin, BEd.
DirektorIn: V-Dirn. Mag. Auer Ursula
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Um die Entwicklung des Schmetterlings beobachten zu können, wurde ein Raupenkasten für die 4. Klasse von der Klassenlehrerin organisiert.
Die Beobachtungen der Kinder wurden in einem Entdeckerheft festgehalten.
Auch wurde ein Lapbook erstellt und vorab Arbeisblätter ausgegeben, die gruppenweise in der Klasse behandelt wurden.
Schmetterlingsprojekt der 4. Klasse Schmetterlingsprojekt der 4. Klasse
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
-Beobachtungsprojekt Schmetterlinge- von der Raupe zum Schmetterling (Ziel "Leben an Land")
-Mein Haustier: Pflege und Umgang (ebenso Nachhaltigkeitsziel Nr. 15)
-Aktion Wildblumen: Ziel ist die Anlage von Blühflächen und Wildblumenwiesen (konnte coronabedingt nicht stattfinden)

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Um die Entwicklung des Schmetterlings beobachten zu können, wurde ein Raupenkasten für die 4. Klasse von der Klassenlehrerin organisiert.
Die Beobachtungen der Kinder wurden in einem Entdeckerheft festgehalten.
Auch wurde ein Lapbook erstellt und vorab Arbeisblätter ausgegeben, die gruppenweise in der Klasse behandelt wurden.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
18

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Für das Lapbook konnten sich die Schüler/innen eine individuelle farbliche und z.T. auch inhaltliche Gestaltung überlegen.
Das Entdeckerheft gleicht einem Tagebuch, in dem auf individuelle Weise die Beobachtungen täglich oder wöchentlich notiert werden konnten- dabei konnten die Kinder, unabhängig von ihrem Geschlecht, den Vorstellungen und der Kreativität freien Lauf lassen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Keine, lediglich der Kasten wurde von der Klassenlehrerin über das Internet bestellt bzw. angefordert.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde anhand von Fotos und Berichten aus den Entdeckerheften der Kinder dokumentiert und letztlich auch präsentiert.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt und die Entwicklung der Schmetterlinge wurde im Klassenverband regelmäßig reflektiert bzw. haben die Schüler/innen am Ende des Projekts einen Aufsatz über ihre Erfahrungen verfasst (ähnlich einer schriftlichen Reflexion).

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Umwelt- und Tierschutz

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Schüler/innen haben nun auch einen besseren Bezug zu kleineren Lebewesen aus dem Garten bzw. aus ihrer näheren Umgebung und können auch dieses Leben wertschätzen, respektieren und benennen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Auch andere Klassen bzw. Schüler/innengruppen interessieren sich nun für die Durchführung eines ähnlichen Beobachtungsprojekts, was auf ein gesteigertes Interesse für einfache Naturvorgänge seitens der Kinder hindeutet.

Wo liegen unsere Stärken?
-optimale räumliche Begebenheiten für Beobachtungsprojekte in der Klasse
-gute Zusammenarbeit und reger Austausch im Kollegium (auch andere Kollegen zeigen Interesse an der Durchführung eines derartigen Projekts im kommenden Schuljahr)

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule