ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

QR-Codes für Kinder

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: Volksschule Mörbisch
KoordinatorIn: Grill Gabriele
DirektorIn: Feiler Luise
Handlungsbereiche:
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
Gemeinsam mit den Kindern der 3. und 4. Klasse wurde im Rahmen des Sachunterrichts zu den historischen Bauten in Mörbisch recherchiert. Zu jeder Sehenswürdigkeit wurde ein kleines Drehbuch verfasst und ein Kurzfilm gedreht. Die Texte sind kindgemäß gestaltet, enthalten aber alle wichtigen Details. Insgesamt wurden 20 Kurzfilme gemacht- mit einer Länge von je 1-2 Minuten. Diese Filme wurden auf einen YouTube-Kanal gespeichert und mit einem QR-Code verknüpft. Diese QR Codes befinden sich auf Infotafeln, die bei jeder Sehenswürdigkeit zu finden sind. Auf einem Flyer sind alle Standorte der QR-Code Tafeln festgehalten. So wird Geschichte für Kinder und BesucherInnen von Mörbisch lebendig und interessant für künftige Generationen weitergegeben.
Dreharbeiten bei der „Hiata-Hittn“ Dreharbeiten bei der „Hiata-Hittn“
Seefestspiele Mörbisch Seefestspiele Mörbisch
Alter Ziehbrunnen in Mörbisch Alter Ziehbrunnen in Mörbisch
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das Vorhaben "Outdoorklasse" wurde erfolgreich umgesetzt.

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Gemeinsam mit den Kindern der 3. und 4. Klasse wurde im Rahmen des Sachunterrichts zu den historischen Bauten in Mörbisch recherchiert. Zu jeder Sehenswürdigkeit wurde ein kleines Drehbuch verfasst und ein Kurzfilm gedreht. Die Texte sind kindgemäß gestaltet, enthalten aber alle wichtigen Details. Insgesamt wurden 20 Kurzfilme gemacht- mit einer Länge von je 1-2 Minuten. Diese Filme wurden auf einen YouTube-Kanal gespeichert und mit einem QR-Code verknüpft. Diese QR Codes befinden sich auf Infotafeln, die bei jeder Sehenswürdigkeit zu finden sind. Auf einem Flyer sind alle Standorte der QR-Code Tafeln festgehalten. So wird Geschichte für Kinder und BesucherInnen von Mörbisch lebendig und interessant für künftige Generationen weitergegeben.

Handlungsbereiche
Gestalten von Schul- und Freiräumen, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
31

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Buben und Mädchen arbeiteten gemeinsam am Projekt. Sowohl bei der Recherche als auch bei den Filmarbeiten wurden beide Geschlechter gleich behandelt.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Unterstützung durch die Gemeinde, Kooperation mit Tourismusbüro, Recherche durch Besuch von Privatpersonen, die uns historisches Material zur Verfügung stellten.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
PowerPoint-Präsentation zum Schulschluss während die schulinterne Ausstellung „100 Jahre Burgenland“ von Eltern und Interessierten besichtigt wird. Gestaltung eines Flyers, der in Folge in den Pensionen und Hotels von Mörbisch aufliegen wird.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Das Projekt ist noch in der Umsetzungsphase und wird im Frühjahr 2022 evaluiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Nachhaltiges Lernen

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Kinder können sich selbstständig historisches Wissen aneignen. Durch den Besuch der Sehenswürdigkeiten und das Abspielen der Videos bleibt die Sehenswürdigkeit in Erinnerung. Durch die kindgemäße, kurze, einfache Darstellung des historischen Hintergrunds ist die Info auch für Erwachsene, Radtouristen, Wanderer usw. sehr beliebt.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Sehenswürdigkeiten von Mörbisch sind nicht mehr nur auf den Namen reduziert, sondern mit Erlebnissen verknüpft. ( zB: Bei der Pestsäule mussten wir besonders laut reden, weil die Vögel so laut gezwitschert haben ) Im Sachunterricht ist es nun möglich gezielte Arbeitsaufträge zu geben, die die Kinder am Nachmittag ausführen können ( zB. Warum gibt es in Mörbisch eine Kinogasse obwohl es kein Kino gibt) Die Kinder sind durch die Dreharbeiten viel selbstsicherer geworden und haben erkannt, dass Filme nur durch Teamwork entstehen können. Kann einer seinen Text nicht, könne auch die anderen Kinder nicht weitermachen.

Wo liegen unsere Stärken?
Stärken liegen im Teamwork. Gemeinsam schaffen wir die geplanten Projekte.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
IMST (Innovationen Machen Schulen Top)