ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Den Lebensraum rund um das Bildungszentrum Gleiß entdecken

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: PVS Gleiß
KoordinatorIn: Plank Silke, MA
DirektorIn: Dipl.-Päd. Wildling Barbara
Handlungsbereiche:
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Aufgrund des eingeschränkten Schulbetriebs im Schuljahr 2020/2021 sind vor allem kleine Exkursionen rund um das Schulgebäude entstanden.
Dadurch sollte den Kindern der unmittelbare Lebensraum näher gebracht werden.
Ganz nach dem Motto: "Raus gehen und mit offenen Ohren und Augen die Natur entdecken!"
Dazu gehörte die Pflege des eigenen Schulgartens, die Beobachtung des Pflanzenwachstums anhand der Bohne, sowie das Leben des Frosches in seiner natürlichen Heimat, der Ybbs, beobachten.
Bohnenpflanzen 1 Bohnenpflanzen 1
Bohnenwachstum Bohnenwachstum
Schulumgebung - Wald Schulumgebung - Wald
Herbst im Schulgarten - Naturbild gestalten Herbst im Schulgarten - Naturbild gestalten
Lebensraum des Frosches - Ybbs Lebensraum des Frosches - Ybbs
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die geplanten naturwissenschaftlichen Experimente wurden im Schuljahr 2020/2021 nicht umgesetzt. Wir haben die Versuchsideen und Materialien allerdings im Methodenrucksack und werden diese sicherlich in einem anderen Schuljahr durchführen.

Im Schuljahr 2020/2021 wurde vorallem der Lebensraum in der Schulumgebung erforscht.
Dazu gehört die Pflege des eigenen Schulgartens und es wurde der Pflanzenwachstum anhand der Bohne beobachtet.
Im Zuge des Projekts "Lebenszyklus Frosch" wurden die Stationen des Froschwachstums beobachtet. Durch die Schulnähe zur Ybbs konnte der Lebensraum des Tieres genau erforscht werden.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Aufgrund des eingeschränkten Schulbetriebs im Schuljahr 2020/2021 sind vor allem kleine Exkursionen rund um das Schulgebäude entstanden.
Dadurch sollte den Kindern der unmittelbare Lebensraum näher gebracht werden.
Ganz nach dem Motto: "Raus gehen und mit offenen Ohren und Augen die Natur entdecken!"
Dazu gehörte die Pflege des eigenen Schulgartens, die Beobachtung des Pflanzenwachstums anhand der Bohne, sowie das Leben des Frosches in seiner natürlichen Heimat, der Ybbs, beobachten.

Handlungsbereiche
Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
70

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."

Woran haben wir den Erfolg erkannt?

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
Zertifizierte Gesunde Schule
Klimabündnis-Schule

Zusatzfrage für Klimabündnis-Schulen
Im Sachunterricht wurden Klima- und Umweltthemen behandelt.