ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Make earth cool again

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: MS Trieben
KoordinatorIn: Kolb Jennifer, BEd
DirektorIn: SL Vtl. Lanz Sissy
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Upcycling und Pflanzprojekt in der 1. Klasse
Aus leeren PET Flaschen wurden Pflanztöpfe für Pflanzen, die wir selbst gezogen haben.
Die Pflanztöpfe wurden von uns bemalt und mit Erde befüllt.
Die Schülerinnen und Schüler haben entweder Samen gesäht oder Keimlinge eingetopft, die zuvor von ihnen selbst von anderen Pflanzen genommen und zum Wurzeln gebracht wurden.
Die Schüler hatten große Freude dabei, beim Wachsen zuzusehen.
Schülerinnen und Schüler beim Befüllen Schülerinnen und Schüler beim Befüllen
Schülerinnen beim Befüllen ihrer Pflanztöpfe Schülerinnen beim Befüllen ihrer Pflanztöpfe
All unsere Pflanzen All unsere Pflanzen
Pflanztöpfe auch zum Aufhängen Pflanztöpfe auch zum Aufhängen
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Das Thema Umweltschutz und die Folgen des momentanen Klimawandels werden in allen Gegenständen behandelt. Auch die Dramatik, die die SchülerInnen momentan selbst erleben (Starkregen, regionale Hagelunwetter, zu trockene und zu heiße Sommer, Wärmerekorde, etc.) erfordert ein Handeln seitens der Schule und aller Beteiligten. Mülltrennung wurde bislang nur in Form von Papier- und Restmüll durchgeführt. Die Erweiterung wurde problemlos angenommen. Das gesunde Schulbuffet, das nach anfänglicher Skepsis inzwischen gut angenommen wird, setzt nun auch auf umweltschonende Aspekte (kein Plastik, ressourcenscho-nend, etc.).
Die Aktionen des steirischen Frühjahrsputzes werden auf die ganze Schule ausgeweitet, da sie wegen der Corona-Bestimmungen nicht durchgeführt werden konnten.
Da sich die SchülerInnen durch den Lockdown und die Wochen danach drastisch weniger draußen aufhalten konnten, Bewegung durch den Wegfall von BSP-Unterricht wegfiel, ist eine verstärkte Bewusstseinssensibilisierung für Bewegung in gesunder Natur von Nöten.
Recycling und Upcycling in Werken, WPF Science, BE etc.
Die Maßnahmen, die den Corona-Bestimmungen zum Opfer fielen, werden in der neuen Periode durchgeführt. Das Anfertigen von Werkstücken, wie z.B.: Bienenhotels oder „Abstandshut“ fördern den Umweltgedanken.
Exkursionen in BU oder im WPF Science in die Natur, um heimi-sche Bäume, Zeiger- und Giftpflanzen zu bestimmen, tragen zur Sensibilisierung der SchülerInnen bei. Dabei können auch die selbst gefertigten Bienenhotels montiert werden. Die SchülerInnen der ersten Klasse sammeln Klimameilen, um die Autofahrten zur Schule und zurück zu reduzieren.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Upcycling und Pflanzprojekt in der 1. Klasse
Aus leeren PET Flaschen wurden Pflanztöpfe für Pflanzen, die wir selbst gezogen haben.
Die Pflanztöpfe wurden von uns bemalt und mit Erde befüllt.
Die Schülerinnen und Schüler haben entweder Samen gesäht oder Keimlinge eingetopft, die zuvor von ihnen selbst von anderen Pflanzen genommen und zum Wurzeln gebracht wurden.
Die Schüler hatten große Freude dabei, beim Wachsen zuzusehen.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
13

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Den Kindern wurde erklärt das Gartenarbeit bzw. Pflanzen und Gemüse anzubauen keine Aufgabe von nur einem Geschlecht ist. Jeder kann diese Tätigkeit ausüben und sollte es auch.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
keine (COVID)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Online über Instagram und Facebook
Print im Schulnewsletter

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Gespräch mit den Kindern am Beginn des neuen Schuljahres, Pflanzgefäße waren teilweise undicht oder sind umgefallen.
Pflanzen konnten über die Sommerferien nicht ausreichend bewässert werden, daher haben nicht alle überlebt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Begrünung der Klassen, bessere Luftqualität

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Mehr Grünpflanzen in allen Klassenräumen und Fragen von anderen Kindern aus höheren Klassen ob sie auch so schöne Pflanzen in ihren Klassen haben können.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Kinder bringen eigenständig Pflanzen mit um ihre Klassen zu verschönern und das Raumklima zu verbessern. Besserer Umgang mit den Pflanzen in der Klasse.

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
Schulsport Gütesiegel, Expert Schule