ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Müllsammlung und Entsorgung

Jahresbericht des Schuljahres 2020/2021

Schule: Kreativ Mittelschule Stockerau
KoordinatorIn: Ernst Roland
DirektorIn: Bed Smith Kerry Susan
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Mit den ersten Klassen wurde das Thema Mülltrennung in allen Fächern stark aufgegriffen und thematisiert. Dabei wurde besonders auf die Bedeutung der Müllreduktion (bewusstes Einkaufen) sowie Gewässerverschmutzung hingewiesen, sowie mögliche Recyclingmaßnahmen recherchiert.

Die dritten Klassen leisteten ihren Beitrag zum Thema, indem sie im Turnunterricht im Rahmen ihrer verordneten Spaziergänge Müll auf der Marienhöhe gesammelt, sortiert und entsorgt haben.
Im Deutschunterricht wurde die Thematik Müllvermeidung in Form einer Gruppenarbeit aufgegriffen und in Form einer Erörterung vertieft.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Unser geplanter ÖKOLOGTAG im Mai konnte auch dieses Jahr Corona bedingt nicht stattfinden. Im Unterricht konnten wir aufgrund der Corona Auflagen weder ExpertInnen einladen, noch fächer- und klassenübergreifende Projekte durchführen, beispielsweise offenes Lernen im Stationenbetrieb.

Geplante, aber wegen Corona nicht durchgeführte Aktivitäten:
*) Exkursion der 3.Klassen in die Fossilienwelt nach Stetten zum Thema "Evolution"
*) Ausrichtung der Wasserjugendspiele mit der Informatik NMS Stockerau
*) Besuch der Waldschule

Durchgeführte Projekte:
Im Rahmen des Turnunterrichts wurde auf der Marienhöhe der Müll von den SchülerInnen der 3. Klassen eingesammelt, sortiert und fachgerecht entsorgt.

Kleines Au-Projekt mit den 2. Klassen: Naturerfahrungsspiele, Waldlehrpfad

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Mit den ersten Klassen wurde das Thema Mülltrennung in allen Fächern stark aufgegriffen und thematisiert. Dabei wurde besonders auf die Bedeutung der Müllreduktion (bewusstes Einkaufen) sowie Gewässerverschmutzung hingewiesen, sowie mögliche Recyclingmaßnahmen recherchiert.

Die dritten Klassen leisteten ihren Beitrag zum Thema, indem sie im Turnunterricht im Rahmen ihrer verordneten Spaziergänge Müll auf der Marienhöhe gesammelt, sortiert und entsorgt haben.
Im Deutschunterricht wurde die Thematik Müllvermeidung in Form einer Gruppenarbeit aufgegriffen und in Form einer Erörterung vertieft.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
70

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
keine (Corona)

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Artikel in der Stadtzeitung, Homepage

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Müllvermeidung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Schülerinnen haben die Themen mit großer Begeisterung bearbeitet.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Mülltrennung funktioniert in den Klassen besser.

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken