ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

BG/BRG Kirchengasse

Steckbrief

UNSER SCHULPROGRAMM IN LEITGEDANKEN Das BG/BRG Graz Kirchengasse ist eine lebendige Schule, die für gesellschaftliche Veränderungen offen ist. Durch eine gute Atmosphäre wollen wir das Wohlbefinden aller an der Schule Beteiligten. Wir pflegen eine Kultur der Anerkennung und Wertschätzung. Wir bekennen uns zu einer gelebten Schulpartnerschaft und binden Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler in die Gestaltung des Schullebens ein. Unser Motto lautet: MITEINANDER Der Bildungsweg ist in den ersten beiden Klassen für alle Schülerinnen und Schüler gleich. Englisch wird als erste lebende Fremdsprache gefährt. Ein bis zwei Klassen werden bilingual geführt. Ab der dritten Klasse gibt es die Wahl zwischen drei Schulformen, die als differenzierte Angebote für die verschiedenen Begabungen und Bildungs- bzw. Berufsziele unserer Schülerinnen und Schüler anzusehen sind. Langform: Unterstufe: ab der 7. Schulstufe Realgymnasium oder Gymnasium mit Italienisch oder Latein, bilinguale Klassen 5. bis 8. Schulstufe, Integrationsklassen 5. bis 8. Schulstufe, Methodentrainig (soft skills, schulautonome Pflichtgegenstand Science (RG: 7. Schulstufe; G: 8. Schulstufe) Oberstufe: Schulautonome Pflichtgegestände (Science, Scientific English, Projektmanagement und Politische Bildung, Kommunikation und Präsentation), Maturasimulation, Vorbereitung auf Cambridge Certificate und DELF, Vorbereitung auf ECDL und Vorbereitunskurs für den Kenntnistest für das Medizinstudium in Graz. Schulautonome Gegenstände In Zusammenarbeit und im Einvernehmen mit der Schulgemeinschaft wurden die Stundentafeln der beiden Schulformen Gymnasium und Realgymnasium schulautonom verändert. Damit werden unsere Schwerpunkte besonders gefördert. Schwerpunkte Beginnend mit der ersten Klasse werden unseren Schülerinnen und Schülern bis zur achten Klasse schrittweise jene Kompetenzen vermittelt, die als “Schlüsselqualifikationen” von der Berufswelt und der Wirtschaft gefordert werden. Kommunikation und Präsentation Kommunikations- und Präsentationstechniken Kommunikationspsychologie Informationstechnologien Persönlichkeitsbildung Erwerb von Sozial- und Methodenkompetenz Umgang mit verschiedenen Konfliktregelungsstrategien Teamfähigkeit und Eigenverantwortlichkeit beim Lösen verschiedenster Aufgaben Fremdsprachenangebot Englisch, Französisch, Italienisch, Latein, Persisch, Russisch und Spanisch in Pflicht-, Wahlpflicht- und Freigegenständen Trainingskurse für die Teilnahme an Spracholympiaden Spezifische Vorbereitungskurse mit der Möglichkeit zum Erwerb folgender Zertifikate: “Cambridge Certificate” und “Diploms de Langue Francaise (DELF)” Um die Sprachkompetenz in Englisch zu perfektionieren, wird ein Teil des Geschichtsunterrichts der 7. Klasse in der Arbeitssprache Englisch unterrichtet. Im Verlauf der Oberstufe organisieren wir Sprachreisen in den englischsprachigen Raum, nach Italien und Frankreich. Bilingualer Unterricht Englisch als Arbeitsprache ab der ersten Klasse in Biologie, Geographie und Geschichte (alternierend) in ein bis zwei Klassen pro Jahrgang. Unterricht durch Lehrerinnen und Lehrer mit Lehramtsprüfungen in den oben genannten Unterrrichtsgegenständen bzw. mit mehrjähriger Auslandserfahrung in Englisch sprachigen Ländern. Ziel des bilingualen Unterrichts: spezielle Förderung der Fremdsprachenkompetenz der Schülerinnen und Schüler bei gleich bleibender fachlicher Wissensvermittlung im jeweiligen Unterrichtsgegenstand. In der Oberstufe Ausweitung des bilingualen Projekts auf weitere Unterrichtsgegenstände. Integrativer Unterricht Gemeinsamer Unterricht von Schülerinnen und Schülern ohne und mit Behinderung (Schwerpunkt Hörbeeinträchtigung) Besondere Fördermöglichkeit durch kleine Klassenschülerzahl Förderung des selbstständigen Arbeitens zur Vorbereitung auf Berufswelt und Studium Schaffung bester Bedingungen für eine soziale und berufliche Umwelt durch umfassende Bildung und behinderungsspezifische Förderung und Unterstützung 1. und 2. Klasse: Dislozierte Klassen, Standort: Förderzentrum für Hör- und Sprachbildung, Rosenberggürtel 12 ab 3. Klasse: Standort: BG/BRG Kirchengasse Stammhaus Sport Basketball, Fußball, Orientierungslauf, Selbstverteidigung Gesundheitsvorsorge Unterrichtsangebote zur Gesundheitserziehung Angebote für Wirbelsäulenscreenings und Auswertung durch Experten

Jahresberichte
Aktion Herz
Aktion Herz
2020
Seit 3 Jahren unterstützt die Schule die Lebensmittelspendenaktion AKTION HERZ. Da die Spendenlager leer sind, wurden wir gebeten für Notleidende in Graz zu spenden. Allein am ersten Tag kamen fast eine Tonne Lebensmittel zusammen. Damit kann aber gerade eine… mehr
Yoga
Upcycling (Instrumente aus Müll)
2019
In der schulischen Tagesbetreuung beschäftigten sich die Kinder der 1. Klasse drei Tage mit den Themen "Plastik und (Re-)Upcycling". Am ersten Tag bekamen die SuS einen Einblick in die bestehende Müllproblematik weltweit. Es wurde ihnen ein Lehrfilm gezeigt, … mehr
Unsere SchülerInnen  nützen die Spielgeräte
Neuer Spielplatz für unsere SchülerInnen im Schulhof
2018
Nachdem vor 2 Jahren unsere Schule (8 Klassenräume, ....) einen Zubau bekommen hatte, wurde beschlossen im Schulhof die Anzahl der Parkplätze zu reduzieren und dafür mehr Raum für die SchülerInnen zu schaffen. Der freie Platz wurde von den SchülerInnen fü… mehr
Der neue Trinkbrunnen in unserer Lerninsel
Neuer schulautonomer Gegenstand “Projektmanagement/Politische Bildung”
2017
Ab heuer wird für die 6. Klassen ein neuer Schwerpunkt im Fach “Projektmanagement” angeboten: Im WS werden die Grundlagen der Projektplanung erlernt. Im SS lernen die Schülerinnen und Schüler dann wie Politik funktioniert und wie man sich daran beteiligen ka… mehr
SchülerInnen besprechen die Kinderrechte
Tag der Menschenrechte
2016
Alle 35 Klassen unseres Gymnasiums beschäftigten sich an diesem Tag mit dem Thema Menschenrechte und unterstrichen damit gemeinsam die Bedeutung des Themas.