ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Volksschule Hornstein / osnovna škola Vorištan

Steckbrief
Unsere Schule ist eine öffentliche zweisprachige Volksschule (Deutsch/Kroatisch). Englisch wird ab der 1. Schulstufe als Unverbindliche Übung angeboten. Die Volksschule Hornstein ist die einzige "Philatelisten-Volksschule" im Burgenland. Im Schuljahr 2019/20 werden in 8 Klassen 123 Kinder von 14 Lehrern und Lehrerinnen betreut. Wir sehen unsere Schule als Ort des Lernens, des Wohlfühlens und der Begegnung.
Jahresberichte
Beitrag des ORF Burgenland
Regenbogenaktion
2020
Ganz Hornstein wird zum Lied und trägt es in die Welt Die Aktion „Regenbogenbilder“ inspirierte das Lehrerteam der Volksschule Hornstein zu einem weiteren Impuls: Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ haben sich am Freitag, den 3. April um 18 Uhr, di… mehr
Essen analysieren
Mission X - Train like an Astronaut
2019
Mission X ist ein internationaler Schulklassenwettbewerb für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Die von NASA und ESA entwickelten Übungen und Unterrichtseinheiten - in Anlehnung an ein Astronautentraining - animieren Kinder zu Bewegung, Sport und gesunder Ernährung.… mehr
Kennzeichnung der Abfallbehälter in den Klassen
Müllvermeidung - Müllverwertung
2018
In Zusammenarbeit mit dem Burgenländischen Müllverband wurden Workshops ausgemacht, die sich durch das gesamte Schuljahr ziehen sollten. Alle Klassen haben gelernt, dass Müll getrennt werden muss, damit Rohstoffe wiederverwertet werden können. Dazu ist ei… mehr
Samariter auf Besuch
Wir leben gerne in unserem Ort - Mi rado živimo u našem selu
2017
Die 1. Klassen lernen anhand von Entwicklungsreihen ihren Heimatort besser kennen. Start des ganzjährigen Projektes war eine Bilderrätselrallye durch die Hornsteiner Ortsmitte anlässlich des Nationalfeiertages. Lehrausgänge :Vom Korn zum Brot (Gebäck wird … mehr
Wir sind da!
Lebensraum Wald
2016
Die Kinder der 3. Klassen verbrachten jeweils einen Herbst- und einen Frühlingstag im örtlichen Wald mit ausgebildeten Waldpädagogen.